Q&A zum Thema Sparrow/Raven mit Finch/Snipe

Hallo Leute, och wende mich an die Schwarmintelligenz, da meine nicht ausreicht :confused:

Mein Empfängsmodul ist Snipe auf dem aktuellen Stand - hatte das Problem aber schon vorher:

DIe VAriotöne kommen im Flug und auch die links/rechts Info geht.
Wenn die Höhe/Speed beim Start zu gross ist kommt der dunkle Warnton.
Ansagen wie Höhe / Zeit / Start / 20mtr in oder out usw gehen.
Auch Ansagen vom Sender über die obere Buchse eingespielt gehen.

Die 3 Distanztöne ( 6/4/2 sec ) und der Dudelton ( Inside ) kommen aber sehr leise - das muss man wissen, dass man das erkennt. Während dieser Zeit wird die Variolautstärke stark reduziert. Die Distanztöne haben aber schon in Normallautstärke funktioniert. Ich habe versucht, das über die mittlere Taste Mode am Snipe ( blaues Licht ) zu ändern - ohne Erfolg. Hat da jemand einen Tip - bzw einen Einstellvorschlag?

Danke in Voraus

Norbert
 
Hallo Norbert,
bei mir war es ebenso, bis ich im Albatross bei den "Piep"-Einstellungen, laute Töne, aktiviert hatte. Das die "Piep"-Einstellungen nicht gefunden werden ist oft ein Problem. Man muss die Seite mit den Einstellkacheln nach oben wischen, erst dann erscheint das "Piep"-Feld.
 
Danke Winfried - ich kenne die Piep Einstellungen. Ich habe die Einstellung laute Töne und schon mit den Zeiten der Einzel/Doppel usw rumgespielt. Daher bin ich ratlos, was das Problem ist.
 
Hallo Norbert, ich kenne das so: wenn die Snipe LED grün leuchtet, bewirkt der +/- Knopf Änderung der Lautstärke des Vario. Leuchtet die LED blau ändert sich durch +/- die Lautstärke der Ansagen.
Die Piep-Lautstärke kommt nicht vor, da kenne ich nur "laute Töne" oder normale Pieptonlautstärke. Was auch immer das ist. Bei mir, da ich einen offenen Kopfhörer bevorzuge, kann ein Nebensteher die Pieptöne hören, so laut sind die. Da mir die normale Stellung der Pieptonlautstärke eher zu leise war, sind ja wichtige Signale, hatte ich auf laut gestellt. Ich verwende kein Audio-Kabel zwischen Snipe und Smartphone.
Letztendlich kann es auch mit dem Kopfhörer zusammen hängen (Impedanz).
Beim nächsten Flug werde ich mal die "in-ear" Kopfhörer testen, die habe ich mir für windiges Wetter besorgt. Windgeräusche gehen mir mit der Zeit auf die Nerven.
 
Vielen Dank nochmal für deine Bemühungen:
Der Fehler liegt im Programm oder in der Hardware:
Wenn ich die Pieptöne auf normal stelle kommen sie, stelle ich sie auf laut sind sie leise(sehr leise) :p
Ich habe vorher USB Kabel - Audiokabel - Kopfhörer getauscht - hatte schon das Handy im Verdacht - bin alle Einstellungen durchgegangen - bis ich laute Töne ausgeschaltet habe - dann gings.

Da ich das im laufen auf der Wiese machte - ist Sport für heute erledigt :cool:

Werde nachher mal rcelectronic schreiben - und von dir nicht verlangen das nachzuvollziehen :cool:

Norbert
 
Hallo Norbert, ein Gedanke noch. Durch den Update der Apbatross App auf 2.2 kam es an einigen Stellen zu, sagen wir mal, Ungereimtheiten. Damit wieder alles glatt läuft braucht man auf dem Snipe ein Update der Firmware, die zeitgleich erschienen ist.
 

Pflyer

User
Ein weiteres Thema ist die Navigation zum nächsten jeweiligen Turnpoint. Andrej hat doch gesagt, dass er etwas daneben hin navigiert, damit man dann noch eine ordentliche Kurve einleiten kann und die Wendezone trifft. Je nach Klasse etwas anders weit. Bei mir (Norbert berichtet das gleiche) schaut es aber irgendwie so aus, als ob er ziemlich genau auf den Punkt navigiert. Damit ist das Wenden nicht leicht, vor allem wenn der Flieger langsam und man wie ich meist allein unterwegs ist. Wenn man dann auch nicht ganz genau trifft (weil man nicht dauernd auf das Handy schauen möchte), fliegt man auch schon mal innen vorbei. Ist das bei Euch auch so? Eigentlich würde ich mir wünschen, den Abstand für meine Bedürfnisse konfigurieren zu können.

Paul
 
Bei skynavigator konnte man den Wenderadius individuell eingeben. Das war eine feine Sache. Es wäre schön, wenn dies in Albatross auch gehen würde. Ich lasse mir den Abstand zur Linie ansagen in 10 m Schritten. Das hilft beim navigieren. Bei 20 m Abstand kann man bei 2 sek vor dem Wendepunkt entspannt die Kurve einleiten in der Sport-Klasse und SLS- Klasse. Das passt fast immer je nach Windrichtung und Windstärke
 

Pflyer

User
Das mache ich so ähnlich. Bei mir ist die Ansage des Abstands derzeit in 30m Schritten (Sport Klasse). Um sicher zu gehen, muss ich aber bei direkter Annäherung so fliegen, dass mich die Stereonavigation eigentlich nach links weisen würde.

Ich werde den nochmal Andrej bitten, das in seine To Do Liste mit aufzunehmen.
 
So, nun habe ich das System einige Zeit in Benutzung. Aktuell sind in meinem Albatross 5 Aufgaben/Tasks hinterlegt. Einige davon habe ich schon oft "abgearbeitet" mit mehr oder weniger Erfolg. Jetzt möchte ich die mit wenigen Runden aufräumen, weil es langsam unübersichtlich wird.
Bei einigen Flügen habe ich die Aufgabe mehrfach gestartet, da ein Erreichen der Endzeit nicht möglich war. Also enthalten einige der IGC-Dateien mehrere Ergebnisse. Wurden die Ergebnisse in die GPS-Triangle League hoch geladen stehen in einem zusätzlichen Ordner Bilddateien.

Wie gehe ich beim Aufräumen vor, damit ich die Ergebnisse, die ich behalten will stehen lasse? Gibt es da eine Funktion dazu, die ich noch nicht kenne?
 

k_wimmer

User
Ich mache das immer so, dass ich mir die letzten 20 Flüge auf dem Tablett/Handy belasse und die restlichen auf dem PC in organisierten Verzeichnissen abspeichere.
Somit habe ich imner noch alke Flüge und behalte auf dem Albatross Device den Überblick.
 

k_wimmer

User
Das mache ich so ähnlich. Bei mir ist die Ansage des Abstands derzeit in 30m Schritten (Sport Klasse). Um sicher zu gehen, muss ich aber bei direkter Annäherung so fliegen, dass mich die Stereonavigation eigentlich nach links weisen würde.

Ich werde den nochmal Andrej bitten, das in seine To Do Liste mit aufzunehmen.
Die Stereonavigation arbeitet fix mit 20m Abstand zum Dreieck.
Das hat Andrej mal in einer seiner Videosessions erklärt.
Das reicht eigentlich gut zum Wenden.
 
Eine Frage an die erfahrenen GPS Triangle Flieger, die unter ihre Flüge melden:

Ich habe massive Probleme, dass Speedflüge in der Wertung nicht erscheinen.
In der Albatross App sehe ich die Wertung, auch die Gesamtflüge in der GPS Triangle League sehe ich, aber die darin eingebetteten Speed-Flüge ( 1 Runde erscheinen Gar nicht oder nur teilweise.

zB beim letzten Mal, erschien nur 1 Speed Flug von dreien. Ich habe das schon 2x bei verschiedenen Flügen an Pascal Brunner gemeldet - aber keine Reaktion. Vom letzten Mal:

Bild1.jpg


zu Bild1a.jpg
zu Bild1b.jpg


Das ist der erste Kringel ( Speedflug ) Der zweite Speedflug



Bild2.jpg



zu Bild2.jpg
und der dritte Speedflug


In diesem Falle ging der 2 Speedflug in die Werung ein, die beiden anderen nicht.
Hat dafür jemand eine Erklärung??

Norbert
 
Dieses Problem habe ich auch. Ich lade allerdings die Flüge als logfiles über www.gps-triangle-league.net direkt hoch. Hast du Mal versucht, den einzelnen Flug aus dem Flugbuch direkt über die Albatross App hochzuladen? Dies funktioniert bei mir leider nicht. Ursache unbekannt trotz korrekter Anmeldedaten.

Viele Grüße Thomas
 
Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe bisher immer über die Albatross App mit dem Handy und WLAN einen einzelnen Flug hochgeladen, was bisher auch funktioniert hat. Erst seit kurzem eben nicht. Wenn ich den Speedflug hochgeladen habe, waren die anderen Flüge ( Strecke ) auch vorhanden. Wenn ich versuchte einen Streckenflug hochzuladen, kam die Meldung "Flug bereits gemeldet" oder so ähnlich. Die Speedflüge wurden seit kurzem fast alle ignoriert.

Wenn ich dich recht verstehe, klappt auch das hochladen des Logfiles dahingehend nicht zuverlässig, dass einzelne Wertungen nicht erscheinen?

Also bin ich nicht alleine - haben andere eine Lösung oder zumindest eine Idee woran es liegt?

Norbert
 

MMartin

User
Gestern war es soweit und ich hatte R&S das erste mal im Betrieb. Allerdings bin ich zuerst mal nur so geflogen um das Vario zu testen, da es sich auch noch um ein neues Modell handelt. Ich hab ja die autarke Version. Kann ich hierbei auf Knopfdruck am Sender auch die Höhe abfragen, oder geht das nur wenn ich zusätzlich Snipe über das as Jeti Kabel mit dem Sender verbinde?
 

k_wimmer

User
Hallo Martin,
wenn du die autarke Version verwendest, dann schalte doch den Telemetriekanal auf Jeti-normal (also unkomprimiert)
und schließe den Telemetrieport an EX2 an.
Dann kannst du alle Daten direkt am Sender abfragen und hast als schnelle Übertragung die externe HF-Strecke.

Eine Verbindung zwischen Snipe und Jeti-Sender ist da nicht erforderlich.
 

MMartin

User
Hallo Kai,
bin mal gerade wieder am System. Wo bekomme ich das nochmal auf "unkomprimiert" umgestellt ?
 

k_wimmer

User
Im .ini file auf dem Raven kannst du "3rd party telemetry in use" für Jeti auf 1 stellen:
****************************************************************************
//0: 3rd party telemetry disabled
//1: JetiEx
//2: PowerBox System
//3: JetiEx compressed data for GPS triangle racing
//4: Graupner HoTT
3rd party telemetry in use: 1

// Servo channle for servo control. If -1 is used then
// lower servo input on device is used, else servo channel from
// 3rd party telemetry data
Servo channel: -1
****************************************************************************
3 wäre dann für den komprimierten Modus.
 
Oben Unten