QR als Spoiler / Landehilfe .. wie richtig hochstellen ?

Hallo, wie macht man das typischerweise, oder am Besten ,
wenn man es denn so allgemein sagen kann ?

a) per Schalter die QR voll hoch, was mechanisch so möglich ist ?
QR , welches beim Steuern raufgehen sollte, darf natürlich nicht weiter !
QR , welches beim Steuern runtergehen soll, geht dann nur noch bis auf Neutral ?

b) per Schalter die QR voll hoch, was mechanisch so möglich ist ?
QR , welches beim Steuern raufgehen sollte, darf natürlich nicht weiter !
QR , welches beim Steuern runtergehen soll, geht auch nach unten, unterhalb von neutral

c) per Schalter die QR sagen wir mal .. 90% hoch,
QR , welches beim Steuern raufgehen sollte, macht noch 10 Prozent bis der Anschlag kommt
QR , welches beim Steuern runtergehen soll, .. ja himmel watt denn nun neutral oder auch nach unten ..

jetzt hab ich mich selbst verwirrt.

Der Topantworter darf dann auch direkt verraten , wie man das in ne MX22 kloppt. :eek:

rudi -- der Verwirrer
 
Rudi, warum nicht wie wir das machen, Gas auf ein Schalter und dann die Bremse auf die Gasknuppel?

Bei mir sind die Querruder so hoch wie möglich zum Bremsen und zum Steuern geht dann das Querruder wo das Model hinfliegen soll NICHT nach unten.
Zum Beispiel, ich möchte etwas nach Rechts (von hinten gesehen) dan geht das Linker Querruder nach unten.
Ich kann es dir schauen aber dann muss du etwas Geduld haben bis Morgen.
Mann findet das in die Flachenmischer, Querruderdiff und Diff Reduktion.


Gert-Jan
 
Hi Rudi

du hast doch Flächenmischer bei der MX22
oder freie Mischer
Geber definieren ,kannst du alles einstellen.
Dann gibt es noch ein Handbuch.;);)

Gruß,Herbert
 
Hallo Gert-Jan,


es reicht mir ja schon zu wissen : QR maximal hoch, und das Kurven-Äussere QR geht bei dieser Einstellung eben z.B.
nur bis auf neutral zurück, was wohl in der Landephase für Richtungskorrekturen reichen solte !

Das habe ich auf einem Schalter, da ich Ziellandungen mit "stufenloser Bremse" im Sinne von F5b noch nicht üben brauche.


Aha, dann bist du auch noch ein "alter" mx22 Fan ?
 
Hi Rudi

du hast doch Flächenmischer bei der MX22
oder freie Mischer
Geber definieren ,kannst du alles einstellen.
Dann gibt es noch ein Handbuch.;);)

Gruß,Herbert

... Nicht das Programmieren ist´s, sondern erstmal die grundsätzliche Frage wie die Ruder auschlagen sollen/müssen. Erst dann komt die Programmierung
dran. Watt soll ich nu los drücken an der Funke , wenn ein Profi nachher sagt " ... sollte man besser so oder so lösen ... ".
also abwarten.
 
Das Kurven-Äussere QR bewegt sich nach unten, es soll nicht bestimmt auf Neutral sein aber das Idee ist das das Hochstehende QR nicht noch mehr nach oben bewegen kann (mechanisch oder elektronisch) und mann deswegen das andere QR nach unten bewegen soll.

Und ja, ich hab gestern noch ein zweiter MX22 dazu gekauft.
Ich fliege das mit ein Jeti Modul und gefällt mir gut, noch niemals etwas passiert, kein Störung oder Absturz.
Die MX22 ist guter Qualität, nicht wie die heutige Futaba oder Graupner Sender.
Ich warte auf die Jeti DS Sender, aber nun wird es wieder April...

Brauchst du noch Bilder?
Ich gehe nun ins Bett aber Morgenabend kann ich Bilder machen.

GJ



Hallo Gert-Jan,


es reicht mir ja schon zu wissen : QR maximal hoch, und das Kurven-Äussere QR geht bei dieser Einstellung eben z.B.
nur bis auf neutral zurück, was wohl in der Landephase für Richtungskorrekturen reichen solte !

Das habe ich auf einem Schalter, da ich Ziellandungen mit "stufenloser Bremse" im Sinne von F5b noch nicht üben brauche.


Aha, dann bist du auch noch ein "alter" mx22 Fan ?
 
Modus "SPLIT"

Modus "SPLIT"

gibts das bei der MX22 auch: Flächenmischer - Querruder hoch bei Landeklappen und dann "Split". Das nimmt die Querruder-Differenzierung raus und wirkt so wie oben beschrieben. Ein QR Vollausschlag nach oben, das andere beim Gegensteuern geht nach unten.:cool:
Karl-Heinz
 
Ist das nun ne Frage oder Beschreibung ?


Hab es nun ähnlich wie GJ beschrieben hat, gelöst.

Meine Denken war unsinnig, wenn das ein QR schon voll oben ist, muss das andere für Richtungskorrekturen gar nicht mehr in den Bereich von
"unterhalb neutral", ein bisserl nach oben langt auch schon voll.

Freier Mischer Typ S => 5, dann in den Offset (50%) , Store, den Rest dann mit Diff Reduktion angepasst.

Die eigentliche Differenzierung brauche ich wohl nur in der "nicht-Landephase", um saubere Rollen zu fliegen ..
 
Landehilfe Hotti

Landehilfe Hotti

Hallo Rudi,

Meine Empfehlung:
A) Hotti mit 2-Klappenfläche = nur mit Querrudern: Ruder soweit wie möglich hochstellen, dazu minimal (Größenordnung 1-1,5mm) Tiefenruder zumischen (die genaue Zumischung erfliegen). Benutze für den Anfang den Schalter, den du gewohnt bist für die Landehilfe (!), grundsätzlich gibt es aber mehrere Möglichkeiten:
1. Gas auf Drossel, Quer als Landehilfe auf einem externen Schalter.
2. Gas und Landehilfe auf Drossel mit unterschiedlichen Flugphasen, in der Flugphase Landung bedient die Drossel eben das Hochstellen der Querruder.
3. Gas auf Schalter, Landehilfe auf Drossel.
Selbst habe ich schon alle 3 Möglichkeiten ausgiebig getestet und bin momentan wieder zur Möglichkeit 1. zurückgekehrt, seitdem ich wieder mehr (Elektro-)Motormodelle fliege und Gas eben auf dem Drosselknüppel liegt und ich mich nicht durch unterschiedliche Belegungen verwirren möchte, v.a. habe ich Angst vor einem versehentlichen Anlaufen des Antriebes am besten noch im Stand, wenn man seine Landestellung testen möchte. Ein F5B/F-Wettbewerbspilot wird vermutlich 3. den Vorzug geben, damit ist die Flugaufgabe wohl besser zu erfüllen.

Keep it simple,

Axel
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten