• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Quanum Nova Umbau Sender von Mode 1 auf Mode 4

Hallo Mitflieger,

ich habe vor ein paar Wochen einen Quadrocopter von einem Vereinskammeraden abgekauft,
und zwar den Quanum Nova.

Leider war der Sender auf Mode 1 und ich fliege ja Mode 4.

Nach den ersten Versuchen den Nova zu fliegen, bin ich auf die Idee gekommen den Sender auf Mode 4 zu ändern.
Da ich auch noch einen Funcopter habe (der auf meinem Hauptsender programmiert ist), macht es ja keinen Sinn sich nur wegen einem Modell,
sich einen anderen Mode anzueignen, da die Chance groß ist, sich zu verknüppeln.

Der Umbau ist in 2 Stunden mit fotografieren erledigt.

Da die Steuermodule getauscht werden, müssen bei meinem Mode 4 die Kabel für Quer und Seite verlängert werden.

Durch das Tauschen der Module sind jetzt alle Funktionen Spiegelverkehrt, dass bedeutet, dass die Kabel umgelötet werden müssen.

Ist aber kein großer Akt.



Hier nun der Umbaubericht:

Was braucht man alles ?

- Kreuzschlitzschraubendreher
- kleinen Schlitzschraubendreher
- Papier, Tesa, Stift,
- 3-Adriges dünnes Servokabel
- Lötkolben mit feiner Spitze, Lötdraht
- Schrumpfschlauch
- und scharfes Messer

Jetzt geht es los:

So sieht der der Sender vor dem Umbau aus:

1.JPG

Man sieht, dass der rechte Knüppel nach unten steht, dass ist der Gasknüppel in Mode 1

jetzt Sender umdrehen


2.JPG


Vor dem öffnen muss noch die Kappe an der Antenne weg.
Einfach mit kleinem Schlitzschraubendreher Richtung Antenne wegschieben.


3.jpg


Kappe über die Antenne schieben und beiseite legen


4.jpg


Jetzt mit dem Kreuzschlitz die 4 Schrauben aus der Senderrückwand (rote Pfeile) entfernen und mit der Kappe in ein Tütchen packen (gelber Pfeil).


5.jpg


Rückwand vorsichtig anheben und Batteriekabel ausstecken (gelber Pfeil).


6.jpg



Vor dem Entfernen der 8 Schrauben für die Knüppelmodule, unbedingt Position der Kabel und Funktion auf einen Zettel schreiben und mit Tesa fixieren.


7.jpg



So sehen die Module nach dem Ausbau aus:


8.JPG


Und so kommen sie später wieder rein:


9.JPG



Jetzt kommen wir zum verlöten:

Ich nehme zum Verlängern der Kabel (für Quer und Seite) ein dünnes Sevokabel:


10.jpg



Die Stecker für Quer und Seite werden abgezwickt, dann an das Verlängerungskabel angelötet und mit Schrumpfschlauch gesichert.
Das ganze 2-Mal:


11.JPG 12.JPG


Jetzt heist es Aufpassen beim löten!!
Jeweils ein rotes und weißes Kabel am Modul (und zwar bei den Knüppeln für die Vorwärtsbewegung) durchtrennen, dass schwarze so lassen.

Die Roten Kabel werden mit den weißen Kabel verlötet und
die weißen Kabel mit den Roten.

Die Kabel für die Seitwärtsbewegung werden alle durchtrennt und ebenfalls wie oben beschrieben verlötet.
Das schwarze Kabel und Schrumpfschlauch nicht vergessen ;)

So sieht es aus, wenn das Modul mit dem Gasknüppel verlötet ist:


13.JPG


Jetzt das Modul in den Sender einbauen und Kabel an die richtigen Steckplätze stecken.


14.JPG


Jetzt ist das Gas und Quer auf der Linken Seite vom Sender.


15.JPG



So sieht die andere Seite verlötet aus:


16.JPG


Einbauen und anschließen:


17.JPG



Damit es aufgeräumt aussieht, mit 2 Kabelbinder die Kabel zusammen fassen:


18.JPG



Sender umdrehen, zuschrauben, Kappe drauf und fertig :)


19.JPG



Vor dem erneuten Flug müssen die Trimmungen in Neutralposition gebracht werden.

Also nur den Sender einschalten, und alle Trimmungen auf Anschlag bringen (beim Ende gibt es einen Doppelpieps).

Jetzt jeweils 17 mal die Trimmung zurück machen (17-Mal Pieps).

Jetzt sind auf allen 4 Knüppelstellungen die Neutralstellung bei der Trimmung eingestellt.


Ich habe zur Sicherheit den Sender neu kalibriert, dass geht so:

Sender-Kalibrierung:


1. SWB auf Position 1, SWA auf Position 0

2. Linken Stick mittig

3. Die Trimmung am rechten Stick nach oben drücken und halten.

4. Sender mit gehaltener Trimmung einschalten.

5. Bei eigeschaltetem Sender beide Sticks gleichzeitig 3 x bis zu den Anschlägen kreisen lassen.

4. Dabei starten mit beiden Sticks nach innen, dann nach oben, nach außen usw.

5. Danach beide Sticks zentrieren.

6. SWB auf Position 0

7. Es folgt eine Reihe von Signaltönen am Abschluss mit einem einzelnen höheren Piepton.

8. Gas auf Null und Sender ausschalten.


Da ich zu Hause leider keinen Satellitenempfang hatte, bin ich raus auf den Platz um alles zu Testen.

Copter an Akku anstecken, dann innerhalb 5 Sekunden den Sender an machen.
Warten bis die grüne Lampe dauerhaft leuchtet (dann hat sie alle Satelliten gefunden),
jetzt den rechten Knüppel nach rechts drücken und halten,
und schon ist er gebunden und abflugbereit.
Um die Motoren wieder zu entschärfen, einfach rechten Knüppel nach links.

Der Flug war jetzt für mich wesentlich Entspannter, da ich in meinem gewohnten Mode bin.

Hoffe, der Bericht hilft dem ein oder anderen :D


Gruß,

Michael
 
Hallo,

hier noch ein kleines Update :

Achtung!
Die Beschreibung gilt für Sender mit Mode 4 (Gas links)


Einschalten
1. Akku am Quadcopter anschließen
2. Sender einschalten, innerhalb von 5 Sekunden nach dem Anschließen des Akkus am Quadcopter
3. Warten bis dauerhaft die rechte grüne LED leuchtet (GPS Indikator)
4. Gasknüppel auf Minimum und Rechter Knüppel auf rechten Anschlag halten bis die linke LED konstant rot leuchtet
5. Motoren sind scharf, bei konstant roter LED (Arm)

Ausschalten
1. Gasknüppel auf Minimum und Rechten Knüppel im linken Anschlag halten bis die linke LED rot blinkt
2. Motoren sind gesperrt, bei rot blinkender LED (Disarm)


Achtung!
Vor dem Erstflug sollte der Copter unbedingt richtig Kalibriert werden.

1. Sender-Kalibrierung:

1. SWB auf Position 1, SWA auf Position 0
2. Linken Stick mittig
3. Die Trimmung am Rechten Stick nach oben drücken und halten.
4. Sender mit gehaltener Trimmung einschalten.
5. Bei eigeschaltetem Sender beide Sticks gleichzeitig 3 x bis zu den Anschlägen kreisen lassen.
4. Dabei starten mit beiden Sticks nach innen, dann nach oben, nach außen usw.
5. Danach beide Sticks zentrieren.
6. SWB auf Position 0
7. Es folgt eine Reihe von Signaltönen am Abschluss mit einem einzelnen höheren Piepton.
8. Gas auf Null und Sender ausschalten.

2. Kompass-Kalibrierung:

1. Den Quadcopter Einschalten.
2. Innerhalb von 5 Sekunden Sender einschalten.
3. Dabei den linken Gas Stick auf Null und ebenfalls den linken Stick am unteren rechten Anschlag halten bis die linke Kontroll LED rot-gelb blinkt.
4. Die rechte GPS-LED bleibt unverändert.
3. Dann den Quadcopter horizontal in der Hand halten und 3-5 Runden drehen.
4. Anschließens den Quadcopter mit der Nase auf den Boden zeigend und das Landegestell zum Drehpunkt halten und erneut 3-5 Runden drehen.
5. Danach Quadcopter abstellen und Akku trennen, die Kalibrierung wird automatisch gespeichert.

3. Schwebeflug-Kalibrierung

1. Den Akku am Quadcopter anschließen.
2. SWB auf Position 0, SWA auf Position 0
3. Innerhalb von 5 Sekunden Sender einschalten.
4. Dabei den linken Gas Stick auf Minimum und Rechten Knüppel rechts für ca.15-20 Sekunden am Anschlag halten bis die linke Kontroll LED orange-gelb blinkt.
5. Danach Gasstick betätigen und Quadcopter starten
6. Für 20 Sekunden so ruhig wie möglich schweben bis die orange LED nicht mehr blinkt.
7. Landen und entschärfen (Gasknüppel auf Minimum und Rechter Knüppel im linken Anschlag halten bis die linke LED rot blinkt)

Bedeutung SWA und SWB:

Manueller Modus: SWA und SWB auf 0

Stabil im Flug: nach Start SWA auf 1 und SWB auf 0 lassen

Nach Hause kommen: SWB 0 und SWA auf 2


LED im Sender:

Links: Manueller Mode Mitte: Stabiler Mode Links: nach Hause


Gruß,

Michael
 
Oben Unten