R.E.S - Wettberb am 15.09.2013 beim Fliegerclub Nürnberg

Hallo,

wollte nicht versäumen unseren Wettbewerb F3B - R.E.S hier noch einmal bekannt zu machen.
Soll keiner sagen: "Wusste ich nicht...", "Wo ist denn das...?"

Also bitte rechtzeitig anmelden - es wird in jedem Fall ein internationales Teilnehmerfeld und
es gibt am Nachmittag unter anderem hausgemachten Kuchen.

Termin: Sonntag, 15.09.2013

Alles weitere siehe unter:

http://www.fliegerclub-nuernberg.de...venteinzelheiten/63/28/seglerwettbewerb-r-e-s

Ich selbst habe vor mit einer 1995 gebauten Libelle Competition (ein HLG - wer noch weiß was das ist)
ohne "Spoiler" einen der hinteren Platze zu erfliegen - also keine Scheu, das kann fast jeder.

Bis bald.

Tschortsch
 

UweH

User
Ich selbst habe vor mit einer 1995 gebauten Libelle Competition (ein HLG - wer noch weiß was das ist)
ohne "Spoiler" einen der hinteren Platze zu erfliegen - also keine Scheu, das kann fast jeder.
Hallo Tschortsch,

Andreas Brem hat in Dachau mit einer Libelle Competition ohne Spoiler Platz 9 von 20 belegt, also gutes Mittelfeld und nix hintere Plätze. Der Pilot der sein Modell gut kennt ist bei RES wichtiger als der "Überflieger"....ein Ausspruch aus Dachau nach guter Landung: "scheiß auf die Klappen" :D

Gruß,

Uwe.
 

Feigao

User
Nürnberg wir kommen

Nürnberg wir kommen

Hallo,

nach der Türkei reisen auch die Schwaben an. Wir haben vor mit 3 oder 4 Personen aus Erbach in Nürnberg zu starten.

Grüße Heinz
 

Feigao

User
RES-Hype bereits vorüber?

RES-Hype bereits vorüber?

Hallo,

im Moment sieht es (zumindest auf der Homepage) sehr mager mit der Beteiligung aus.

Ist der RES-Hype bereits am abklingen oder woran liegt es?

Gruß Heinz
 
R.E.S

R.E.S

Hallo Heinz
ich hoffe es kommen noch ein paar Anmeldungen dazu, Anfragen waren da.
Vom F3B-A her weiß ich, dass viele abwarten, bis das Wetter so in etwa
fest steht.

Leider ist auch Zeitgleich die F3J - DM bei Berlin. Einige F3J - Piloten hatten
sich ja auch an R.E.S versucht.

Was meiner Meinung nach auch fehlt ist ein leistungfähiges Fertigmodell.
Ja, ich weiß... ich bin auch der Meinung, dass man so ein Modell selbst bauen
kann, aber z.B. aus meinem Verein hätten etliche mit gemacht, wenn sie dafür
nicht extra ein Modell bauen müssten.

Also bitte sagt nicht ab, es sind die Pokale bereits bestellt und der Platz vorbereitet,
auch wenn wir nicht allzu viele sein werden - wir werden für ordentliches Essen sorgen
und es wird sicher Spaß machen.

Tschortsch
 
Hallo,

im Moment sieht es (zumindest auf der Homepage) sehr mager mit der Beteiligung aus.

Ist der RES-Hype bereits am abklingen oder woran liegt es?

Gruß Heinz
Vielleicht liegt es einfach nur an der Entfernung zu Euch.
Ich kann nur für Hartmut und mich sprechen, aber für einen Tag bis nach Bayern und das nach einer Woche Spät-oder Nachtschicht, dass ist kein Pappenstiel.
Mit viel Glück können wir Veranstaltungen in der Nähe besuchen und dazu zählen wir auch den Harz.
Vielleicht wählt man in naher Zukunft ein paar Treffpunkte in zentraler Lage um diesen Wettbewerb noch ein wenig bekannter zu machen, so man das möchte.
Es ist eben sehr schwer Allen alles recht zu machen.

Gruß Karsten
 
R.E.S - Startzeit verschoben

R.E.S - Startzeit verschoben

Hallo R.E.S - Gemeinde,

wegen der überschaubaren Anmeldemenge haben wir uns entschlossen,
den Wettbewerbsbeginn leicht nach hinten zu verschieben:

Treffen spätestens um 9:30 auf dem Flugplatz

1. Durchgang Startsignal um 10:00 Uhr

Bitte weitersagen.

Die Anmeldung ist bis 14.09. möglich!!

Die Teilnehmer bitte ich Geschirr und Besteck mitzubringen,
es gibt anständiges Essen und wir wollen auf Wegwerfgeschirr
möglichst verzichten.

Viele Grüße
Tschortsch
 
Ergebisliste Bavarian Open 2013 mit Wertung von Nürnberg

Ergebisliste Bavarian Open 2013 mit Wertung von Nürnberg

Hallo RES-Gemeinde,

hier die Ergebnisse incl. des Wettbewerbs vom Wochenende in Nürnberg:

http://www.christian-karbacher.de/res_2013.htm

Schöne Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.
 

Feigao

User
Danke

Danke

Hallo,

220km einfach, schlechtes Wetter, und miese Plazierung. Trotzdem war es für Andi und mich ein schöner Tag. Wir haben auf unserem ersten RES-Wettbewerb viele nette Leute kennengelernt. Alles ging völlig entspannt von statten.

Was nehmen wir von dem Wettbewerb mit:
- Wetter war besser als vorhergesagt, trotzdem ziemlich nass.
- Bei diesen Bedingungen braucht man einen Flieger der so leicht wie irgend möglich ist. Mein Miles (760gr) und die Ares (auch über 700gr) von Andi hatten Starthöhen jenseits von gut und böse. Da ging wirklich gar nichts.
- Wir werden auch nächstes Jahr bei einem Wettbewerb in der Nähe dabeisein.
- Für's Team gibt es immer was zu tun, Leine holen, Zeit nehmen, Konkurrenz beobachten...
- Ein schöner Tag im Fliegerleben.

Danke an die Nürnberger für's Tun und danke auch an Rainer, der uns als dritter Mann im Team mit Rat und Tat durch den Tag geführt hat.

Grüße Heinz
 
Hallo Miteinand,

ich finds super, dass die Nürnberger den Wettbewerb trotz der schlechten Wetterprognose und des recht kleinen Teilnehmerfeldes durchgezogen haben. Bemerkenswert auch, dass sich die RESler sich nicht vom Wetter haben abschrecken lassen.
Sehr angenehme Leute, gut organisiert und wie bei diesen Wettbewerben schon Usus: kein Stress !
Die Verpflegung war genial, der Grillchef ist ein Meister seines Faches !
Die Fliegerei meinerseits war (@Heinz: trotz des leichten Fliegers) naja - sagen wir "suboptimal".
Der Lokalmatador "Tschortsch" hat uns mit seiner Libelle! gezeigt, wie man's macht.

Viele Grüße
Sepp

P9150276a.jpg

P9150286a.jpg

P9150333a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke fürs Kommen

Danke fürs Kommen

Hallo ihr Wasserfesten,

auch von meiner Seite noch mal vielen Dank an alle Piloten, die trotz des nicht ganz optimalen Wetters gekommen sind.
Na, ja, es hätte schlimmer kommen können, immerhin war ziemlich wenig Wind und die 15° C waren ja auch nicht schlecht,
was machen da die Regenschauer zwischendurch.
Auf jeden Falle eine tolle Gruppe und letztlich ein schöner Wettbewerb, den wir zum Glück nicht abgesagt haben.

Pures.JPG
man beachten den schönen grauen Hintergrund
Start.JPG
Pures - hier kurz vorm Start
Ares.JPG
Ares - mit mehr Starthöhe wäre mehr drin gewesen

Bis zum nächsten Mal
Tschortsch
 

UweH

User
Ares - mit mehr Starthöhe wäre mehr drin gewesen
Ich arbeite dran, aber ganz wesentlich ist möglichst geringes Gewicht. Das Material der Original-Frästeile ist für den Alltagsbetrtieb gewählt, das ergibt ein Fluggewicht von ca. 680-720 Gramm, zu schwer für den Wettbewerb bei schwachen Bedingungen mit wenig Wind. Ich hatte für diese Saison eine Leichtversion gebaut bei der ich die Beplankungsteile gegen selektiertes Balsa mit den Frästeilen als Schablone ersetzt habe, die wog 570 Gramm. Wesentlichster Unterschied zum 790 Gramm Prototyp war die deutlich bessere Hochstarthöhe. Leider ist mir wenige Tage vor meinem ersten Wettbewerb dieses Jahr die Steuerung ausgefallen, Totalschaden :cry:
Ich möchte in Coburg wieder mit fliegen und werde den ARES-Prototyp und meinen Leitwerker GezoRES mit bringen und je nach Wetter den einen oder anderen einsetzen, mal schaun was ich dafür noch optimieren kann.

RESpekt vor den Regenpiloten von Nürnberg! ;)

Gruß,

Uwe.
 
ARES in Nürnberg

ARES in Nürnberg

Hi Uwe,
der Ares ist in Nürnberg bei vielen Teilnehmern wegen seiner hervorragenden Gleiteigenschaften aufgefallen. Die Kiste kommt zum Landen rein und macht Strecke, dass einem unheimlich wird.
Ein paar Meter mehr Starthöhe, und ich möcht nicht wissen wie's dann aussieht :eek::eek:
Wirklich schade dass dein leichter Ares verstorben ist. Vielleicht kannst ja bis Coburg noch einen Leichten zusammenzimmern ?

Gruß
Sepp
 
Oben Unten