Racer 480

Hallo,

habe mir den Racer 480 von Edis Modellbauparadies zugelegt.
Wer kennt den Flieger und kann mir einige Tipps geben? Zum Beispiel wo die Komponenten anbringen, wie am besten das Höhenruder anlenken etc.
Der Flieger wiegt leer schon 270 gr. und ich habe vor ihn am Anfang mit einem normalen 480 er Motor anzutreiben.

Bin noch Anfänger und er muß noch nicht so schnell sein, einfach nur Spaß machen und etwas flotter unterwegs sein als ein Twin Jet....

Grüße
Dirk
 
Kenn ich leider nicht.
Wenn du ein Foto hättest, könnte man mehr sagen.

Ansonsten:

*Werbetrommel an*
Jetzt im September erscheint ein FMT-Extra über Elektroflug. Da wird ein ausführlicher Artikel drin sein in dem so ziemlich alles steht was man als Pyloneinsteiger wissen sollte.
*Werbetrommel aus*.
 
Nimm einen Speed 400 6V. Einlaufen lassen!
Als Regler nen Rondo hinten drauf (falls du noch keinen kleinen Regler hast).
QR-Servo unter der Fläche, HR Servo an der Rumpfwand hinter dem Flächenausschnitt. Daneben den Empfänger. Anlenkung des HR mit 8mm Stahldraht.

Wie, warum und weshalb kommt alles in dem Artikel vor ;)

Aber wenn du jetzt schon ein paar mehr Details wissen mußt, mail mich ruhig an.
 

HaraldH

Vereinsmitglied
Original erstellt von Juergen Schrader:
Anlenkung des HR mit 8mm Stahldraht.
Hallo Jürgen
Wird das nicht etwas zu schwer? ;)

Du meinst wohl 0,8mm Stahldraht

Nichts für ungut
Harald

[ 09. September 2003, 12:13: Beitrag editiert von: HaraldH ]
 
Hallo Dirk,
vielleicht kannst Du etwas mehr zur Ausführung und Qualität des Racer 480 schreiben. Vielleicht auch mehr technische Daten wie Rumpflänge und Flächeninhalt?

Gruß,

Uli
 
Hallo,

ob das Modell neu ist oder nicht kann ich nicht beantworten. Ich bin noch relativ neu(Anfänger) und habe das Modell durch zufall entdeckt.
Qualität gefällt mir sehr gut, auch auf dem Platz wurde die Qualität gelobt. Keinerlei Mängel in der Oberfläche, nur das Höhenleitwerk ist etwas schief, so dass ich es auf der einen Seite ca 1-1.5 mm unterlegen werde. Nur was mich gewundert hat war halt das Gewicht und dass keinerlei Zubehör beim Kasten war. So dass ich nun schon seit fast 2 Wochen auf der Suche nach einem 30 mm großen Gfk-Motorspant bin, ohne den ich nicht anfangen kann mit dem Kasten!!!!

Das mit den 8mm war schon klar...

Flächeninhalte weiß ich nicht, kann nur soviel sagen dass ich einen Triffik darübergelegt habe und festgestellt habe dass die Tragfläche in etwa den gleichen Flächeninhalt hat, aber die bessere Form. Nur das Höhenleitwerk ist ein gutes Stück größer, das steht aber auch auf der Beschreibung, dass dieses vergrößert wurde damit besser gelandet werden kann!!!!(ist mir wichtiger als höchsgeschwindigkeit)

Sobald ich den verflixten Motorspant aufgetrieben habe werde ich den Bau beginnen.

Ich kann nur sagen: Für den Preis hat er mich voll überzeugt, wenn er noch fliegt wird er garantiert mein Lieblingsflieger!!!!!!!

Ach so, Farbe oben weiß unten rot(Lieferzustand)

Grüße Dirk
 
Da sollte doch jeder Speed400 Spant passen.
Es gibt sogar Leute die machen sich so was mit der Laubsäge aus Sperrholz. :D

Um das Anpassen mit Schleifpapier wirst du wohl eh nicht drumrum kommen.
 
Hallo,

klar paßt jeder Speed 400 Spant, aber ich bekomme nirgens einen.

"... habe ich jetzt keinen da..."

"...ne den bestellen wir nie..."
laber laber

werd in wohl anfertigen müssen. NUr ist die Frage wann... wird wohl Ostern 2007 werden.

Grüße Dirk
 
Hallo,

habe den Racer nun fast ferig. Habe mir einen 32 !!! Sperrholzspant gemacht und den Speed 400(naß eingelaufen) montiert. Als Servos verwende ich 2*Hitec HS-81 MG. Empfänger für zu testen den Graubner R700.kleiner 22 A Regler.Latte ne 4,7*4,7 Graubner.

MACHT OHNE AKKU 450 GRAMM !!!!!!!!!

Ich wollte die Kan 1050 verwenden, als 8er Pack.Gewicht schätze ich mal ca. 180-200 gramm.

MACHT MIT AKKU CA 650 GRAMM!!!!!!

Fliegt die Bleiente überhaupt ?????

Wer hat einen Testbericht, den er mir per mail zukommen lassen kann?

Grüße Dirk
 
"und fliegen tut es weil es schwer ist"

du wolltest doch eh keinen Slowflyer bauen ???

Für die Halle wird er wohl zu schwer sein.

Viel Glück mit dem teil, mein erstflug mit meiner gelben Rennsemmel steht noch aus, zumindest habe ich meinen Projeti frühberentet und Regler und Motor liegen schon mal in der Buzze.

Gruß
 

Kleinatze

Vereinsmitglied
Hi!

Ich habe einen ähnliches Modell, dass dank brutaler Materialauswahl (Version "Notlandung im Regenwald) flugfertig 485g wiegt. Fliegt problemlos, aber "Aushungern iss nich".

Mir kommen die Servos etwas überdimensioniert vor. Vielleicht kann man da etwas sparen. Auch würde ich ersteinmal leichte Aklus nehmen. Ich habe 600AE (?) oder so drin. Ich habe auf meinem Modell noch einen Günther-Prop drauf (passt mit etwas Nacharbeit auf den bekannten Präzässionsspinner), der sicherlich etwas mehr Standschub bringt, und den Start erleichtert.

Achso, sehe gerade, dass der Racer480 83cm Spannweite hat. Der ist also ein wenig größe, als mein Modell mit 485g (Spannweite 68cm).

Nur Mut!

Andi

[ 25. Oktober 2003, 19:52: Beitrag editiert von: Kleinatze ]
 
Oben Unten