RAL Nr. Oracover weiß

ROMA

User
Hallo,
gibts für die Oracover Bügelfolie Standard weiß bzw. den Oracolorlack Standard weiß eine bekannte Ral Nr.
damit ich diese meinem Lackierer für die Lackierung meiner Motorhaube durchgeben kann?
Oder kann man da Reinweiß nehmen und es passt dann mit der besagten Folie zusammen?
Ich möchte halt nicht unbedingt das teure Oracolor extra kaufen müßen wenns auch einfacher (günstiger) ging.

Danke Gruß Roland.
 

loscho

User
Hallo Roland,

es gibt keine entsprechende RAL-Nr. Ich hab letztens einen DG 600-Rumpf reinweiß lackieren lassen. Das passt gut. Das auch manchmal empfohlene RAL 9003 (signalweiß) passt weniger.

Gruß
Lothar
 

Dr Fly

User
Hallo,
zu Oracover Standardweiß passt am besten Verkehrsweiß RAL 9016!!
Ral 9010 Reinweiß sowie RAL 9003 Signalweiß haben einen sehr leichten Beigeeinschlag!!
Alles schon ausprobiert:D
Schone Grüße
Andreas
 
beige Einschlag .... bei 9003 lach mich wech, hab grad nen Nimbus mit 9003 lackiert. Es heisst net umsonst Signalweiss.
9010 passt nicht.
 
Beachten: Oracover weiß hat nicht die gleiche Farbe wie Oracover scale weiß.

Bevor sich noch andere Kollegen weglachen und dann gar niemand mehr da ist, behalt ich meinen RAL-Tip lieber für mich. Die üblichen Verdächtigen wurden ja auch schon genannt. Mein Tip: ein Stück Folie mit zum Lackierer nehmen und draußen (!) gegen RAL-Farbmuster vergleichen. Lackierer haben so etwas. Eine gedruckte RAL-Tabelle hilft evtl. nicht viel, weil die gedruckten Farben mit der Zeit mehr oder weniger gilben. Dann gibt es "Beigeeinschlag" und plötzlich sind alle Flieger weggelacht. Ja, Modellflug kann gefährlich sein. :)
 

chip

User
Wie schon geschrieben, Muster mitnehmen und der Lackierer kann es heraussuchen.
Das Muster sollte aber schon 10 x 6 cm groß sein. Mit einem kleinen Schnipsel kann man nichts anfangen.
 

Ralf Schneider

Vereinsmitglied
zur Oracover weiß passt am besten das reine Rohweis aus der Mischbank, RAL 9003, 9016 und 9010 habe etwas schwarz und ocker hinzugemischt. 9010 nennt sich zawr reinweiß, ist ber sehr gelblich. beim 9016 sind das auf einen liter weis nur wenige gramm. deshalb ist es fast wie das rohweis...

aber die folie deckt nicht zu 100%, habe ihr nen gelben abachi flügel, wird die folie gelber, ist er grau grudiert...eben etws grauer. aber auch das ist sehr gering..

nehmt reines mischweis....weißer geht´s dann nicht und passt dann zur folie.
 

onki

User
Hallo

Ich muß demnächst meinen ASK21 Rumpf weiß lackieren (Vorgelat ist zu ungleichmäßig drauf und gilbt mit der Zeit).
Als Folie verwende ich Scaleweiß von Oracover.
Daraus schließe ich, dass Rohweiß am Besten geeignet ist, da bei Scaleweiß nichts durchscheint. Ist das so korrekt?
Ich hab noch 2 Töpfchen Ocacolor plus Spritzzhärter aber die benötige ich für einen anderen Rumpf.
Wenn jemand noch einen Tip bezüglich der Farbe/Härter/Verdünnung hätte wäre ich dankbar, da ich bisher nur aus der Dose gesprüht hatte und ich nun das erste mal mit 2K Lack arbeiten möchte.
Wir haben im Vereinsheim dazu eigens einen extra Raum zum lackieren hergerichtet den ich nun auch nutzen möchte.
Die Industrielacke sollen ja nach den Aussagen hier stärker pigmentiert sein als die Autolacke.
Wat is nu besser für mich?

Gruß
Onki
 

Ralf Schneider

Vereinsmitglied
du gehts zum autolacken und holst die reines mischweiß 2K mit Härter und verdünner. das lackierst du dann einfach auf. oder du kaufst dir eine oder zwei spraydosen mit rohweis, diese spraydose dann aber als 2K mit härterkartusche drin...moderne spraydosen ergeben ein lackbild wie mit pistole aufgetragen...diese spraydosen bekommst du aber nur beim lacker oder im guten autozubehör shop, die eine mischbank und ein spraydosenabfüllgerät haben.
 
Oben Unten