• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Rat beim Umstieg von Graupner auf Jeti

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo Uwe Neesen,

zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass sich die "Straßenpreise"
dann aber doch erheblich unterscheiden.
 
So eine Jeti Anlage ist eine langfristige Investition. Ich bin über die MPX Royal Pro mit Jeti Modul zu Jeti gekommen. Ich habe eine frühe DS16, die ich seit sechs Jahren benutze. Diese DS16 bedient auch mit der neuesten Firmware Empfänger aller Altersklassen, die von Jeti seit 2009 produziert wurden.

Ich finde diese langfristige Ausrichtung des Jeti Systems ganz ausgezeichnet. Dabei spart man ganz sicher auch eine Menge Geld, wenn man nicht ständig ein neues System kauft.

Gernot
 

k_wimmer

User
Schon mal gemerkt, dass sich der TE noch nicht einmal mehr geäussert hat?

Ich bin auch von HOTT auf Jeti gewechselt, und sehr glücklich mit meiner Entscheidung.
Warum?

Ich bekomme bei Jeti genau das was ich gewollt habe, und das war mir den Aufpreis wert.,-Ende!
Ich kann bei der HOTT keine techn. Defizite erkennen, lediglich Komfortunterschiede.
Genau auf diese hatte ich bei meinem Wechsel abgezielt.

Ansonsten soll doch jeder für sich entscheiden, was ihm besser gefällt oder nicht und danach einkaufen, und die Frage ist dabei nicht:
Habe ich das Geld oder nicht?
Denn zusammensparen kann man sich viel, sondern vor Allem:
Ist es mir das Geld wert?

Ich wollte die USB-Übertragung der Telemetrie auf mein Tablet für den SkyNavigator, und das war bei Hott auch für Geld und Gute Worte nicht zu bekommen.
Desweiteren finde ICH die Ergonomie der DS-24 besser, als die der MZ-32, aber das fällt eindeutig unter Geschmackssache.

Techn. Leistungsfähig sind beide Systeme, das steht wohl völlig ausser Frage.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten