RBC Kits P80 Shooting Star

Der Bausatz kam gut verpackt und ziemlich Zügig an.

A65AC96D-5EAD-47C0-8101-F15447DD647B.jpeg
Der Bausatz ist bis auf Beschläge, Scharniere usw. vollständig. Also alles für den Holzwurm ist dabei😊
Der beiliegende Bauplan und die „Bauanleitung“ zum Download (mit vielen Bildern extra) reicht aus…..definitiv nichts für Einsteiger/Anfänger. Die Passungen sind gut, wie immer sind hier und da ein paar kleine Schleifarbeiten zu erledigen damit es etwas besser passt.

F7B43003-EBFE-4A03-8320-AC4D02776ECA.jpeg

Es geht los mit den Leitwerken. Seitenleitwerk liegt auf Schleiflatte. Ich klebe gerne mit Holzleim…..mit Sekundenkleber gehts deutlich schneller voran.
6C63C10F-1921-45D9-B288-9B34D95787A3.jpeg
Dann die Tragflächen
C649EE35-9BBA-4E18-A53F-6FF500F18816.jpeg 1E8B98CE-57B2-40B9-984D-462516A9CF0E.jpegA44DE3BB-CF13-40F3-866B-6F6F910EB753.jpeg
Was mir an der Stelle nicht so gefällt ist die „Holzsteckung“ und das die Servos ohne Deckel einfach geschrumpft auf die Beplankung geklebt werden…..aber wie gesagt, man kann sich hier ohne Probleme die eigene Lösungswünsche realisieren.
Das gilt auch für Scalelandeklappen, wer solche will, muss sich überlegen wie er das realisier, auf dem Bauplan gibt es dazu genügend Hinweise. An dieser Stelle lege ich die Flächen erstmal bei Seite…..bis ich mir überlegt habe wie ich die Servos und die Klappen realisiere.

Es geht mit dem Rumpf weiter:
868E7106-D256-4463-930F-F7D7CABD1AD7.jpeg

So, viel weiter bin ich noch gar nicht. Gerne stelle ich ab und an Bilder rein und berichte.
VG
Tom
 
So, Baubrett gedreht und die zweite Rumpfhälfte darf jetzt trocknen.
C8D7E0CB-DDF4-4E69-9A01-942DEDF16E11.jpeg
Die Passgenauigkeit könnte hier und da etwas besser sein. Aber bisher habe ich für diesen BK-Preis nicht viel auszusetzen.
Was aber auffällig ist: sämtliche Rumpfgurte/Leisten usw. sind gefräst und nicht gesägt/geschnitten und stellenweise überhaupt nicht im Maß. Sicher hält einen das nicht wirklich auf, aber ich finde das muss nicht sein.
 
Heute wurde dann geheiratet 😂 Passt alles beinahe perfekt. Zwei Spanten mussten am Rumpfgurt korrigiert werden.
Außer die Fahrwerkshalterung einkleben ist nicht viel mehr passiert. Nächste Woche habe ich dann wieder mehr Zeit.
120A84F3-16C2-4FBE-A63B-1015D5AF1241.jpeg
Hier nochmal ein Beispiel bzgl. Passung:
9CC8C14A-52C3-46E6-B7AA-87B9BE5747F3.jpeg
 
So, weiter gehts. Höhenleitwerk ist fertig und das Seitenruder wartet auf den „letzten Schliff“.
0A8257A8-61DE-4189-94DD-59425A055E1D.jpeg
Da die Konstruktion ein wenig weich ist, habe ich die Beplankung aufgebügelt und nicht „geklebt und mit Zeitschriften beschwert“. Resultat ist ordentlich, dennoch habe ich noch etwas Verzug rausgebügelt. Wenn ich soweit bin das Leitwerk einzubauen, werde ich nochmal mit dem Kreuzlaser kontrollieren.
01038F5E-7D1E-4F6D-B412-7668FA93D7BF.jpeg

😳😤 Das Seitenleitwerk wird mittels Runddübel durch das Höhenleitwerk mit der Rumpfaufnahme verbunden. Schade nur das die Dübel auf dem Bauabschnitt „Seitenleitwerk“ zu kurz sind. Es sieht so aus als würde das auf ca 3mm nicht hinkommen. Wenn das so ist, muss von Unten mittels 6mm Buchse eine Verlängerung hergestellt werden.
F6C442EC-679A-43DB-BE9E-D6683E4A0B57.jpeg
 
Ganz Vergessen. Ich habe noch eine Frage:
Gem. Anleitung sollte das Schubrohr zunächst zwischen den 3 Spanten verklebt werden. Erst später wird der Rest des Schubrohres angestückelt.
Ich denke das Schubrohr sollte aus einem durchgehenden Rohr bestehen….oder?
27E0DFA3-0843-4F95-807B-877A9D5E7E36.jpeg
 

Savoy73

User
Ich würde persönlich ein durchgehendes Rohr verwenden. Wie zum Beispiel ein PVC hart transparent klar 0,3-0,5mm.

Das kann man am EDF mit Panzertape festkleben und hinten mittels Spant (innen Durchmesser) festklemmen.

VG Frank
 
Obwohl ich mit dieser Kiefernholz-Holm-Steckung irgendwie bedenken hatte….muss ich sagen: passt super.
2664DF5F-8A36-49D7-B323-66FB49C8E740.jpeg

Die Flächenbefestigung erfolgt mittels Lasche und M3 Schraube. Statt eine Mutter in die vorgefräste Aufnahme zu kleben, habe ich aus Restholz (davon gibt es mehr als genug 👍) aufgedoppelt und eine M3 Einschlagmutter eingeklebt.
Entgegen der Anleitung empfiehlt sich hier -finde ich zumindest- etwas Verstärkung für die Lasche. Ansonsten: einfache und funktionierende Sache. 👍

B7918E0F-93EA-4FEE-B680-8A600AB2F2C2.jpeg
 

Luongo

User
Hallo Tom,

einen sehr schönen Holzbau zeigst Du hier in kurzer Zeit. Die P80 gefällt mir überhaupt super!

Schubrohr aus 0,2mm (Gewicht!) Folie, am Stück, nicht gestückelt, ist ausreichend. Befestigt am Impeller und durch die Spanten oder den letzten Spant geführt.
Einschlagmuttern hab ich aus Gewichtsgründen lange nicht mehr verwendet. Mit Sekundenkleber gehärtete Gewindegänge in Flugzeugsperrholz reichen völlig. Funktionieren tut natürlich auch die Mutter-Lösung.

Könntest Du evtl. die Flächensteckung aus Holz etwas detaillierter zeigen? Eine oder zwei Steckungen pro Fläche? Maße, Stärken und Holzart?
Das wäre super. Vielen Dank im Voraus.

Gruß,
Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Andi,

danke!
Jo, mit der Folie hatte Frank auch schon geschrieben, ich besorge mir welche.

Die Steckung ist doppelt ausgeführt, Material ist Kiefer. Habe es eben schnell geknipst.
720928B4-2E4D-40B7-AC7D-60CD2A9AACFF.jpeg
7505DA0F-F574-4901-ACAD-1910927D1DB5.jpeg
 
So. Nachdem ich stundenlang erfolglos versucht hatte einen der beiden Lufteinläufe mit einem Stück Pappe herzustellen, habe ich das kurze Stück Schubrohr ausgemessen, passend gerollt, eine kleine Verzahnung zur Überlappung der Länge nach hergestellt. Mit Gewebeklebeband innen und ….mehrfach außen gesichert. Zusammengerollt und an die vorgesehene Position gebracht.
Sooooo, da steckt es nun perfekt…..und lässt sich nimmer bewegen 😂😂😂
Wie heißt es so schön: ein Provisorium hält am längsten…..🙄3F12444A-8CC4-4BCD-8532-F134CF89213D.jpeg
Fürs nächstemal: Schubrohr aus einem Stück und einfügen bevor die Rumpfhälften zusammengefügt werden.
 
So, das Foliending habe ich rausgefriemelt, da ich ein Schubrohr aus einem Stück wollte. Dabei hatte ich vergessen, dass das Schubrohr gar nicht linear verjüngt, sondern auf dem ersten Stück nur um ein paar Millimeter. In Schübelers „EDF-Fibel“ steht der Grund dafür….😊
Nun denn ein Schubrohr aus einem Stück scheidet also aus, ich nutze hier jetzt Pappe die Alufarben ist.97B67542-0768-4C2D-B8F6-52CAC83DDE9F.jpeg
 
Moin!
Mein letztes Post ist schon ein paar Tage her. Ich habe lange wegen des Schubrohrs gegrübelt. Na, wie auch immer, ich war jedenfalls so wie es zuletzt war doch nicht zufrieden. Habe alle Möglichkeiten durch überlegt und mich dann entschlossen das genauso zu machen wie Rob es vorgesehen hat. Er selber härtet beides mit PU-Lack und ggf. 25er Matte. Ich nehme Harz und CfK. Harz ist eingefärbt um sicher zu sein überall gewesen zu sein.
Also: Schubrohr ist drin und die beiden Einläufe ebenso.
image.jpg
Mehr wird bis Weihnachten nicht passieren, daher euch allen ein schönes Fest.
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    469,9 KB · Aufrufe: 80
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten