• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurĂŒckgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

RC-1 Modelle

Das ist wohl immer von den ersten Erfahrungen abhĂ€ngig: ich sah (und hörte) das erste Mal ein F3A Modell 1993 bei der WM in Österreich und den Klang des OS 4-Takters von Chip Hyde‘s Modell habe ich heute noch im Ohr als angenehmsten Klang ever eines F3A Modells ... und ich habe spĂ€ter wahrlich viele Yamada 4-Takter gehört.

Also alles sehr subjektiv .... aber interessant, dass es schon weit vorher 4-Takter im Kunstflug gab.

Gruß, Christian
 

matt

User
Wie hieß gleich der Österreicher, welcher mit einem Enya 120 (eventuell R120) ziemlich erfolgreich F3A geflogen ist? Das war noch in der Vor-Yamada Ära.
Ich hatte in meinem Karat 2000 einen YS 120AC mit Greve-Rohr, das klang in meinen Ohren sehr angenehm!
 
Könnte Heinz Kronlechner oder Leo Berger gewesen sein, eventuell auch noch Peter Ortner. Das muss so Mitte bis Ende der 80igern gewesen sein.
Ist aber ohne gewÀhr

Franz
 

Dagobert

User
Kronlachner
Hier mit Bild
 
Auch wenn das hier wieder etwas fasch plaziert ist, fĂŒr den heutigen F3A-Kunstflug im Constant Speed Stil möchte ich meine großen Yamada 4-Takter nicht missen. Das sind alles andere als "Furzmotoren". Furz ist da eher der heute gĂ€ngige E-Antrieb, bei dem die Akkus bei anstĂ€ndiger Auslastung bis 95A nach weniger als 30 FlĂŒgen schon nicht mehr die ursprĂŒngliche Leistung erbringen, bei kĂŒhleren Wetterlagen bis zu 25% weniger Leistung und Flugzeit erbringen, und man am besten gleich einen Flatrate-Vertrag mit dem Akkulieferanten abschließt, damit man nicht verarmt. Die gesponsorten Wettbewerbspiloten interessiert das natĂŒrlich weniger. Und ĂŒberhaupt, dieses stĂ€ndige Geseusel der E-Motoren und Gequieke der Drehzahlregler kann ich langsam nicht mehr hören. Da hör ich doch lieber 2-Takt und 4-Takt Motoren Konzerte ;)
Es geht ja auch um "damals", die Zeiten Àndern sich!

"Damals" flogen Curare mit dem ersten 10er OS Viertakter mit den offenen Ventilen (als Alternative gab's den Webra T4, sonst nix!) :mad: FĂŒr mich war das ne Lachplatte, das Ding zog nicht die Wurst vom Teller, und es hat gefurzt! 😛

Heinz Kronlachner flog 84 eine Dalotel 2000 mit Enya 120R und modifizierter Ansaugung, das ging gut.Bilder aus Bratislava habe ich ja schon hier gepostet. Einfaches Konzept: kleiner Flieger, dicker Motor ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisvogel

User
...oder ein WAS?? HÄ..?? 😂
Ein voll integrierter elektrischer Kraftprotz der bei halbem Gewicht mehr Leistung als eine KrawallbĂŒchse hat, wegen der ich mir einen neuen Verein suchen und viele km Anfahrt in Kauf nehmen mĂŒsste.

So ganz nebenbei kommt damit auch die elegante LinienfĂŒhrung der RC-1-Modelle voll zu Geltung, die durch die unten oder seitlich angehĂ€ngte Blechdose damals verschandelt wurde :cool:
 

Dagobert

User
Weis ich doch, den Sitz vom VorgÀnger Moped haben wir zusammen bei mir laminiert. Was mich erstaunt hat war der Nitro Preis, echt billig bei den Mengen. Wieviel weis ich nicht mehr, aber es war deutlich weniger als der gemeine Modellflieger hinlatzen muss.
 

x78587

User
Weis ich doch, den Sitz vom VorgÀnger Moped haben wir zusammen bei mir laminiert. Was mich erstaunt hat war der Nitro Preis, echt billig bei den Mengen. Wieviel weis ich nicht mehr, aber es war deutlich weniger als der gemeine Modellflieger hinlatzen muss.
ach so,... ihr sitzt auch hĂ€ufiger zusammen, wußte ich noch gar nicht.😌 Ja, meist lĂ€sst er den Jahresbedarf direkt an die Strecke in Santa Pod anliefern, ist wesentlich billiger als bei uns.

.
 
Oben Unten