RC-1 Modelle

Hallo Martin,
Bitte ein Blue Angel Bild...
um was geht es dir dabei?
Willst du nur ein nasses "Schwamm drüber!" wenn es dir zu kompliziert wird?

Ich dachte eigentlich dieses Forum und besonders dieser Thread dient auch dazu, technische Probleme zu lösen. Gehört da etwa eine ergebnisoffene Diskussion nicht dazu? Ich fände es jedenfalls besser, wenn Stefan doch noch mit dem Matador antreten kann, anstatt so eine flugfischige Augenbeleidigung zu verwenden.

Leider bekomme ich die Vibrationen im Antrieb nicht weg. Bei einem Testlauf gerade eben ist wieder was am Motorträger gebrochen. Ich kann's mir nicht erklären. Latte gewuchtet, Spinner gewuchtet, Rundlauf passt auch, der Motor läuft auch rund.... Und dann bei Halbgas macht's Brrrrrrrrrr... peng... So ein Mist! So was hatte ich noch nie

Ich verstehe das als Frage bzw. Aufforderung zu Lösungsvorschlägen.
Wie lautet denn dein konstruktiver Beitrag dazu?

Beste Grüße
Andreas
 
Hi, hier im Forum gelesen : bei YGE gibt es Probleme beim Autotiming, die Downloadseite wäre gesperrt, Arbeiten an einer Lösung...
Gruß Klaus
 
Hallo zusammen,

Der Regler ist ein Jeti Master 90. Der harmoniert mit den anderen A50 Motoren bei gleicher Einstellung in meinen anderen Fliegern hervorragend. Da gab es noch nie Probleme.

Der Rumpf ist auf Torsion bocksteif. Die Seitenwände und der untere Rumpfrücken sind mit Biax Kohlegelege im 45° Winkel belegt. Auch als offenes U dreht sich da nix. Zusätzlich ist da auch noch die Akkurutsche mit rein geschraubt. Die hab ich euch bisher bildlich vorbehalten.

Der Prop sitzt exakt mittig auf der Welle... Saß...

Mal sehen wie ich das wieder richte...

Viele Grüße Stefan
 
Hallo nochmal!

Update: der blöde Spinner war es mit großer Wahrscheinlichkeit!

Die Spinnerkappe hat einen Haarriss von dem Propeller Ausschnitt in Richtung Spitze. Der ist so fein, den hab ich nicht gesehen. Erst als ich gerade eben ein bisschen gefrustet mit leichter Gewalt drauf rumgedrückt hab, hat er sich gezeigt...

Ich denke es war wohl so: Motor läuft, bis Halbgas bleibt der Spinner noch in Form, dann bei höherer Drehzahl verformt er sich --> Unwucht ---> Katastrophe!

Ich werde den Rumpf wieder reparieren, allerdings so umgebaut, daß ich keinen 70er Spinner mehr Brauch sondern was kleineres reicht, und dann den Antrieb erstmal ohne Spinner laufen lassen.

Kann natürlich auch sein, dass er es nicht war... Dann fliegt der Motor raus... Und der Regler auch...

Wenn ich hier so mitlese, denke ich Vielflieger Stefan ist kein kleiner Dummer und wir werden bald erfahren woran es gelegen hat.

Ich bedanke mich für das in mich und meine Fähigkeiten gesetzte Vertrauen! ;)

Viele Grüße Stefan
 
Hallo Martin,

um was geht es dir dabei?
Willst du nur ein nasses "Schwamm drüber!" wenn es dir zu kompliziert wird?

Ich dachte eigentlich dieses Forum und besonders dieser Thread dient auch dazu, technische Probleme zu lösen. Gehört da etwa eine ergebnisoffene Diskussion nicht dazu? Ich fände es jedenfalls besser, wenn Stefan doch noch mit dem Matador antreten kann, anstatt so eine flugfischige Augenbeleidigung zu verwenden.



Ich verstehe das als Frage bzw. Aufforderung zu Lösungsvorschlägen.
Wie lautet denn dein konstruktiver Beitrag dazu?

Beste Grüße
Andreas
Andreas, es ist genau richtig, wie und was Du schreibst.
Dein fundiertes Wissen hat sicherlich nicht nur mir schon geholfen.

Wen es nicht interessieren sollte, kann gerne zu den nächsten Bildern weiter scrollen oder selbst welche einstellen…
 
Update: der blöde Spinner war es mit großer Wahrscheinlichkeit!
Was mich mal intressieren würde !
Durch deine zwei Fehlversuche hast du ja wenn auch unfreiwillig einen Bruchtest für den Kleber gemacht,
hat der Kleber gehalten so wie es sich für einen guten Kleber gehört (schön neben der Klebestelle gebrochen)
oder hat der Kleber versagt (an beiden Teilen Kleber)
 
Mangolding 24

gabs nicht viel neues. Ungefähr gleich viel Teilnehmer wie letztes Jahr, aber weniger Modelle, zumindest ich hab weniger gesehen.
Als ich am Samstag um 15 Uhr ankam war der 2te Durchgang schon fast zu ende und die Flightline leer.
Da ich dann nur noch meine Bauteile abgegeben und getrascht hab, bin ich heut in aller Hergottsfrüh nochmal hingefahren. Aber, als ich um 10.45 nachtschlafener Zeit ankam, war auch der dritte Durchgang fast geflogen :rolleyes:

Trotzdem konnte ich noch 2 neue Modelle entdecken, den Red Palmer hab ich noch fotografisch erwischt, den Challenge (Original von. T. Schulz) nicht mehr, der war schon abgerüstet und teilverpackt.


Lt. Piloten ein Original von B. Lossen.
comp_P1080844.jpg



Vielfliegers Nichtflieger durfte zwar Flugplatzluft schnuppern, war aber an Nase immer noch leicht gehandicapt. Hat mir aber trotzdem ein Freigetränk eingebracht :cool:
comp_P1080851.jpg




Unterseite in Tarnfarben, Rückenfluglandung könnte längeres suchen bedeuten.
comp_P1080850.jpg




Ja, sowas gibts auch noch: ne selbstgebaute Curare mit Holzrumpf
comp_P1080846.jpg



Wers nicht glaubt, hier ist das Anschaungsmodell
Das war aber schon so als ich ankam, das im oberen Bild ist das Ersatzmodell. Deshalb wichtig, immer gleich 2 Flieger bauen.
comp_P1080852.jpg


transportfreundlich ists jetzt ja .......
comp_P1080853.jpg


Leider, wie meist bei solchen Veranstaltungen, wenig Zuschauer. Schade, RC-1 Interessierte gibt es doch eigentlich reichlich, hab ich zumindest gedacht.

Das wars schon wieder von mir, mehr hab ich heuer nicht.

Für nächstes Jahr hoffe ich mal auf mehr Teilnehmer, viele neue alte Modelle, bzw. mehr Vielfalt (mind. Blue Angel + Django) und vielleicht auch ein paar Zuschauer mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten