• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Recycling-Material für den Modellbau

GC

User
Nachdem PET- oder Getränke-Flaschen schon als Tank oder zur Herstellung von Kabinenhauben missbraucht;) wurden, habe ich jetzt ein super dünnes und hartes Sperrholz entdeckt. Dies kann man gut zum Reparieren und Verstärken benutzen. Dieses Sperrholz beziehe ich vom Lidl, wenn ich mir Datteln kaufe. Diese liegen in einer Sperrholzschale und sind mit Foliie eingeschweisst. Ich habe dieses dünne Sperrholz erst für Kunststoff gehalten. Nachdem ich ein Stück abgebrochen hatte, war mir das Material eindeutig klar.

Wenn ihr ähnliche Produkte für unser Hobby gefunden habt, dann schreibt es doch einfach in diesen Fred.
 

Mario12

User
Hi, ich nutze Holzrührstäbchen vom XY-to-go und Eisstiele zum Anrühren von Harz und als Harzspachtel.
Und natürlich die leergefutterten Toffifee-Schälchen für kleine Mengen Harz.

Ich bin gespannt, was hier alles zusammenkommt. Manchmal möchte man sich bei einer vorgestellten Idee am liebsten vor den Kopf schlagen, dass man nicht selber drauf gekommen ist.

Die Eisstiele eignen sich auch hervorragend für Silikonhohlkehlen im Sanitärbereich. Interdisziplinär einsetzbar... :D

Grüße
Mario
 

mannikla

User
Hallo,

als alter Spagetti Eis Fan hat es nicht lange gedauert bis die Spagetti Eisbecher von Aldi in meinem Hobbyraum aufgetaucht sind.
Als Becher zum Harz anrühren - grössere Mengen im Becher, kleinere im Deckel,
lösemittelfest auch für Spannlack geeignet,
der Deckel als Standfuss daruntergesteckt - sicherer Stand - Sammelbehälter für Schrauben und Kleinzeuchs bei Montage am Flieger
Den Standfuss auf dem Bandschleifer schräg anschleifen, sammelt sich das Harz / der Spannlack immer an der tiefsten Stelle.

Die Holzrührstäbchen sind nicht mehr wegzudenken. Da konnte ich - aufopfernder Weise - 2 Nachfüllpackungen bei der Schliessung eines Cafes vor dem Müll retten - die werden wohl länger halten als meine Restlebenszeit...
die nutz ich nicht nur zum Anrühren von Harz
ankleben der Nasenleiste - Rührstäbchen hinter den Holmen durch - Gummiring oben einhängen - über die Nasenleiste - unten einhängen - kann trocken.

Ein alter Kühlschrankkompressor liefert auch zu nachtschlafender Zeit ruhestörungsfreie Druckluft.

Ein Schwank aus der Jugend - zu meiner Anfangszeit - 1970 - hab ich nach Sylvester die Kieferleisten der Raketen gesammelt und geschäftet...

Gruss Klaus
 
Ständiges Händewaschen...

Ständiges Händewaschen...

... in Corona-Zeiten führt zu einem erhöhten Aufkommen von leeren Seifenspendern. Was liegt da näher, sich einen oder mehrere Zweitnutzen für den "Abfall" auszudenken.

Seife01.jpg

Der Fachhandel bietet Rohmaterial in allen erdenklichen Formen an.

Seife02.jpg

Nach der erfolgten Entleerung werden die Baugruppen einer sorgfältigen Reinigung mit klarem Wasser unterzogen.

Seife03.jpg

In warmem Wasser lassen sich aufgeklebte Etiketten leicht entfernen.

Seife04.jpg

Die Befüllung mit 95° heißem Wasser bewirkt eine relativ gleichmäßige Volumenverringerung auf bis zu 50%.
Teilweises Eintauchen in kochendes Wasser oder der vorsichtige Einsatz eines Heißluftgebläses erzeugt eine partielle Volumenverringerung.

Seife05.jpg

Die Öffnung wird durch Ergänzung mit einer planen PET-Folien-Scheibe verschlossen. Durch die Bestückung mit gängigen Kunststofftankbeschlägen entstehen Kraftstofftanks von besonders kurzer Bauform.

Seife06.jpg

Der Pumpmechanismus stellt nach dem Zerlegen ein vielfältiges Füllhorn von kleinen Schätzen dar. Federn, Kugeln, Trichter, ein unerschöpflicher Quell kleiner und großer Helfer für den Modellbastler:

Seife07.jpg

Das Steigrohr.
In Stücke zu 25mm geschnitten sind es ideale Kurzschlusssicherungshülsen für die 4er Goldkontakte der Lipos.

Seife08.jpg

Die Spenderdüse bzw. der Drucktaster.
Mit einem senkrechten Führungsrohr wird er zu einem abriebfesten Schleifsporn an größeren Modellen.

Seife09.jpg

Die innere Pumpventilhülse.
Ausgeschlagene und zerfranste Zylindersenkungen für Schraubenköpfe von Tragflügelverschraubungen aus Polyamid sind ab sofort Vergangenheit. Einfach die Absatzhülse in den Flügel einkleben - eine saubere Lösung.

Alles in allem hätten die vielen nützlichen Einzelteile im Fachhandel ein Vielfaches von dem Seifenspender gekostet.
...und die Seife gab es noch umsonst dazu.

Munter bleiben
Andreas
 
Servus Recyclingfreunde,

wie schon geschrieben stehen Raketenstäbchen bei mir hoch im Kurs.
Für kleine Verstärkungen immer willkommen.
Auch ein nützliches Helferlein:
Visitenkarten.
-zum anrühren von kleinen Mengen 5min Epoxy.
-zum abstreifen von überschüssigem Klebstoff
-zum Spachteln
-off topic: Für silikonarbeiten im Haushalt.

Beste Grüße,

Martin
 
Moin,
ich habe immer eine Packung Toffifee in der Werkstatt. Wenn ich die verspeist habe, nutze ich den Kunstoff- Blister zum Anrühren von Epoxidharz.

Grüße Ralf
 
Alte Posterhüllen

Alte Posterhüllen

Bei mir werden alle Stäbe, Röhrchen und Schrumpfschläuche in Posterhüllen (lange Stäbe) bis zu den Papprollen für Küchentücher bzw. Klopapier gelagert. Zur Verbesserung der Standfestigkeit mehrere Rollen hinstellen und zu einer „Batterie“ zusammenkleben. Gut geeignet und sehr stabil sind die Innenrollen von großen Papierrollen. Die gibts manchmal in Druckereien als Abfall.

Nachdem mir mal eine Spraydose im Kellerregal undicht wurde, nutze ich die Gemüsefächer aus alten Kühlschränken als Aufbewahrungsbehälter für alle Chemikalien im Keller (Lacke, Klebstoffe, Lösungsmittel).
Sollte jetzt mal wieder etwas undicht werden ist die Schale bunt und nicht die Wand.....

Alte Schläuche aus Fahrradreifen (in Streifen geschnitten) nutze ich als Gummis um die Klapppropeller von E-Seglern anzuklappen.

Ausrangierte Socken kommen beim Transport über die Nase vom E-Segler als Transportschutz.

Alte Joghurtbecher zum Harz anrühren, am besten von so kleinen Joghurts. Für kleine Harzmengen die Behälter in denen Eintageskontaktlinsen drin sind.

Jetzt fällt mir nichts mehr ein, bin aber gespannt was ihr noch für gute Ideen habt. Oben standen ja schon tolle Sachen, vor allem die Seifenspender.....
 
Wärmereflektorfolie für Deltaflieger

Die Reste der Wärmereflektorfolie, die hinter Heizkörpern an die Wand geklebt werden und die Wärme der Heizkörper reflektieren sollen, nutze ich zur Herstellung von Delta-Fliegern.

Das XPS ist schon mit Alu kaschiert. Wenn man die Folie mit den unkaschierten Seiten zusammen klebt, ergibt das eine stabile alukaschierte Platte von 6mm Stärke.

Die Aluseite lässt sich gut mit Pattex oder ähnlichen Klebern behandeln und Servos, Holz usw. hält gut.
 

Nahum

User
Wattepads von DM aus Baumwolle, benutze ich für alles. Trennwachs, Aceton, zum Polieren... Sind in einem praktischen "Spender", viel günstiger als Baumwolllappen und gibt es in zwei größen.
 
Hallo,
Ich verwende alte Stabantennen von den 35Mhz Anlagen als Bohrer. Eine Antenne hat ca, 6 oder 7 verschiedene Durchmesser und da sollte für die meisten Bohrungen ein Durchmesser dabei sein. Einfach die alten Antennen abschneiden, auf einer Seite etwas anschleifen, oder wie ich es mache mit einem Schählbohrer innen etwas anfasen, einfach mit der Hand, und man hat einen Bohrer der ein perfektes Loch in Balsa oder auch in Pappelsperrholz bohrt. Kein Laser oder auch keine Fräse machen ein besseres Bohrergebniss.

Lg.
Manfred,
 
Bei mir werden die Plastikdeckel von Zentis Becher für Kleber anrühren oder auch zum ablegen von kleinen Schrauben benutzt.
Alte Motorradschläuche aus den Reifen werden zu Gummiringe geschnitten
 
Hi !
Holz von Obstkisten wurde ja quasi schon genannt.
Da gibt es Stellenweise richtig schön dicke Dreiecksleisten aus einem relativ leichten Holz.
Was gut geht - Cornflakeskisten als Material für Schablonen. Schön dünn und gleichmäßig, auch größer als A4.
Ansonsten hab ich mal eine weile die Metallstreifen aus Diebstahlsicherungen gesammelt, machen sich ganz gut als Druckfeste Zwischenlage zum ausgleich von Ungenauigkeiten bei Eigenbaumechaniken.
Ansonsten auch alles an Deckeln zum Harzanrühren..
VG, Sebastian
 
Oben Unten