• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Regler gesucht für 1.800 W Setup in FVK Speedfire

Hi!

Ich suche einen geeigneten Regler für meinen FVK Speedfire. Ich hatte mir das Antriebsset für 1800 W von Poly-Tec gekauft, aber der Regler ist schon mal Schrott (mit dem Setup zieht der Antrieb bei mir 160 A, dafür ist der Regler schon mal gar nicht ausgelegt). Wegen der fehlenden Programmiermöglichkeit hat´s das Getriebe des Motors schon 2x zerlegt; der Regler bräuchte also Sanftanlauf und auch eine sanfte Bremse.

Da ich mit Jeti Duplex fliege, habe ich mir die Master Mezon Regler mal näher angeschaut; mit der integrierten Telemetrie wäre das schon eine feine Sache. Diesen hier habe ich jetzt ins Auge gefaßt: http://www.hacker-motor-shop.com/e-...=&a=article&ProdNr=11079165&t=7&c=5446&p=5446

Hat jemand mit diesem Regler schon Erfahrungen und hat anderweitig Tipps für den richtigen Regler?
 
Hallo MD Flyer,

ich bekomme in den nächsten Tage mein Backfire, ich werde einen YGE 160 FAI verwenden.
Also wenn du auf Telemetrie verzichten kannst, ist der Regler glaub eine gute Alternative.

Wie stellst du dir die Empfängerstromversorgung vor? Da hab ich noch kein richtigen Plan wie ich das mache...

Gruß Sascha
 

Gast_3926

User gesperrt
Bei mir hätten die Mezon Regler nicht funktioniert.
8 und 9 S Antriebe, Pletti und Leo, verschiedene Einstellungen, immer wieder Probleme.
Hab dann ein Castle ICE 160 Lite dran gelötet und das funktioniert.
Aber mit 160A ist ein Himodel ICE150 sehr gut geeichnet.
Und das die Getriebe kaputt geht ist normal bei ein Polytec.
Die Motoren sind gar nicht geeichnet für diese Leistungen, das geht nur bis 1500 Watt.
Kauf dir ein Hacker, Kontronik, Phasor.
Alles ist besser wie die Polytec.

GJ
 
Kauf dir ein Hacker, Kontronik, Phasor.
Alles ist besser wie die Polytec.
Ist zwar jetzt off Topic, aber in meinem Mini Hawk fliege ich einen Poly-Tec Inrunner mit Getriebe seit Jahren ohne jegliche Probleme.

Ich denke aber auch, dass ich mir mittelfristig einen Hacker holen werde. Aber der Preisunterschied zwischen Hacker und Poly-Tec ist ja schon recht heftig. Na ja, wie immer halt: wer billig kauft, kauft zwei mal.

@ Black Beauty: externes BEC und einen 2S 500 Lipo.
 
motor/regler

motor/regler

hallo md-flyer,ich fliege in einem meiner hotliner einen jeti phasor 2026/3600.regler ist ein sunrise ice 150,
luftschraube ist eine 17x18rot f5b an 5grad.funktioniert mit 4s und mit 5s.den yge 160 habe ich rausgemacht
weil er viel zu warm wird,der sunrise bleibt kalt.hacker und kontronik sind 2-polige motoren,die verwende ich
schon lange nicht mehr.alle meine anderen hotliner haben plettenberg/schulze antriebe.zur emfängerstrom-
versorgung reicht ein kleiner life-akku und eine diode vollkommen aus.du hast ein tolles modell das auch nicht
gerade billig ist,da würde ich am antrieb auch nicht sparen.

mfg.martin
 

Gast_3926

User gesperrt
MD flyer,
auf ein Mini Hawk dreht ein kleinere LS, das belastet die Getriebe etwas weniger.
Wie Martin schreibt, ein 4 Poler wie die Jeti Phasor ist etwas effizienter.
Die Software von die Himodel/Sunrise ist besser geeichnet für F5B wie die YGE.
Und die Sunrise sind nur 50-60 Euro, statt 170.
Leider sind die Sunrise / Himodel erst wieder in Februar lieferbar.

GJ
 
Mein Antriebsset wäre dann also ein Jeti Phasor Race 2016-3600 an 4S 3000 45 C, 16x16 und SunriseModel ICE 150A; kostet zusammen ja auch nur 414 € :). Wieviel Watt entwickelt der Antrieb denn?

edit: ich ziehe die Frage zurück; steht ja bei der Produktbeschreibung (2295 Watt :D ).

Dann wäre das ja wirklich eine gute und günstige Kombination. :) Ich hätte bloß nicht gedacht einen brauchbaren Regler für so wenig Euronen zu bekommen.
 

Gast_3926

User gesperrt
Mein Antriebsset wäre dann also ein Jeti Phasor Race 2016-3600 an 4S 3000 45 C, 16x16 und SunriseModel ICE 150A; kostet zusammen ja auch nur 414 € :).
Huh?
Phasor 2016?
Die gibt es nicht.
Ich wurde empfehlen:

Phasor 2026-5500 299 Euro
RFM 16x16 schmall und RFM Spinner 65 Euro
Sunrise ICE150 inkl Karte: 60 Euro
Akku Turnigy 3600 30C: 35 Euro
Etwa 460 Euro (kann noch etwas billiger)
Dazu kommen noch LMT 6mm Stecker und Buchse und ein Unilog mit Strom und Temp sensor.

Dann hast du ein Antrieb bis etwa 3500-4000 Watt.

GJ
 
Klein, gut, günstig: http://www.der-schweighofer.at/artikel/97205/castle_bec_10a

Ich weiß aber nicht ob das Thema BEC großer Erörterungen wert ist. Gerade weil ich keine Snap Flaps etc. fliege, wo es zu extremen Spannungsspitzen kommt.

Ich hatte vorher halt ein Hobbyking BEC drin und das hat mir den Jeti R8 Empfänger und die beiden Heckservos gegrillt (100%ig weiß ich bis heute nicht warum, aber das Ding hatte impulsartig Wechselstrom geliefert!).
 

Gast_3926

User gesperrt
Ja, die Castle BEC ist OK.
Wir fliegen das mit 2S 350 mAh lipo.
Die 350 mAh reicht sicher für 2 Wettbewerbflüge (30 minuten und dann Lade ich etwa 120 mA zurück).
Theoretisch soll es reichen für etwa 2 Stunden.

GJ
 
Das 1800W Set ist Kernschrott.

Mir ist keiner bekannt, der nicht über kurz oder lang nachgelegt hat wegen unterschiedlichster Defekte und doofster Reklamationsbearbeitung.
Wirklich günstig ist es auch nicht, maximal billig.

Tausch nicht nur den Regler, tausch auch gleich den Motor aus.
 

Gast_3926

User gesperrt
Ja, das funktioniert.
Aber dann die Propellerwelle gleich tauschen für ein Plettenberg Welle.
Die Neu/Leo Welle ist nicht gehärtet.
Und auch gleich ein Castle USB interface, Unilog, Stromsensor und Temp sensor mitbestellen.

GJ
 

Gast_3926

User gesperrt
Ja, alle Neu (Leo ist ein Neumotor), Hacker und Kontronik haben ein Welle von normal Stahl.
Problem ist dann das die Mitnehmer sich nicht mehr löst.
Wenn du ein Sergey oder GM Luftschraube hat ist das kein Problem aber mit ein RFM Spinner muss mann immer wieder ein neuer Spinner kaufen.

Das du das nicht weiss, ja, das sind "Geheimnisse" aus die Wettbewerbsscene.

GJ
 

Gerben

User
Die Neu/Leo Welle ist nicht gehärtet.
Enschuldige GJVO, aber das stimmt nicht ganz.. Der Neu Achse reicht vollig aus, damit habe Ich niemahls Probleme gehabt (Leo sollte die gleiche Achse haben)
Anders ist es bei z.B. Hacker, wo die Welle eigentlich zu weich ist, der sollte getauchst werden gegen eine von Neu oder Pletti (past :) ).

MfG,
Gerben
 
Ja, alle Neu (Leo ist ein Neumotor), Hacker und Kontronik haben ein Welle von normal Stahl.
Problem ist dann das die Mitnehmer sich nicht mehr löst.
Wenn du ein Sergey oder GM Luftschraube hat ist das kein Problem aber mit ein RFM Spinner muss mann immer wieder ein neuer Spinner kaufen.

Das du das nicht weiss, ja, das sind "Geheimnisse" aus die Wettbewerbsscene.

GJ
Man lernt nicht aus - jetzt fliege ich seit 2009 RFM Props an Hacker, Neu und aktuell einem Leo, zum Teil mit Leistungen jenseits von Wettbewerbssetups, aber die Spinner haben sich noch immer loesen lassen. Problematisch wirds nur wenn man keine Abflachung zur Aufnahme der Madenschraube reingefraest hat und der Spinner sich beim harten Anlauf verdreht. Dann kann Metallabrieb zwischen Welle und der Bohrung des Mittelstuecks kommen und der Spinner frisst sich fest.
Gruss Stephan
 
Oben Unten