Reicht der Akku?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo Chrissi,

Um was für Zellen handelt es sich dabei genau?
Es geht eigntlich nur darum, ob die Zellen auch für höhere Ströme (10A) geeignet sind.
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass der Akku ausreicht (in Bezug auf die Leistungsfähigkeit).

Eine andere Frage ist, wie lange der Saft reicht. Hier kommst du warscheinlich nicht um einen Versuch herum, die Kapazität nach einem 15 Minuten-Flug auszumessen und daraus dann die Maximalflugdauer zu errechnen.

Was hast du denn für einen Schulze Lader? Ist eine Kapazitätsmessung damit möglich?

Zur Pflege würde ich sagen, dass förderlich ist, den Akku abends zu entladen und dann erst wieder zu laden. Somit wird dem "Memory-Effekt" wirksam entgegengewirkt.

David
 
Habe mir für mein Blue Cello unwissender Weise einen Riesen Empfängerakku (Sanyo 3000CR Ni-Cd :rolleyes: ) bestellt.
Am nächsten Tag bin ich in das nächste Geschäft gerannt und habe den schönen kleinen Akkupack (2000 Ni-mh) von Futaba gekauft.
Mit dem betreibe ich 6 HS-85 und ein Bl-Regler(kein bec) und der Erstflug war wunderbar. Jetzt lese ich hier im Forum , dass dieser Akku zu schwach oder zu schlecht sei, aber ich verstehe eh nur die Hälfte.
Also:
1. kann ich ohne Sorgen weiter fliegen?
2. Wie behandle ich diesen Akku? Immer am Abend nach dem Fliegen einfach an mein Quadralader mit 70mAh anschließen, mit genauem Programm in der Garage an meinen Schulze Lader mit 200 mAh anschließen oder vorher entladen?

Biite helft mir
Chrissi
 
Hallo
Also das sind 4 2000er NiMh in der normalen AA Größe und auf dem Aufkleber steht: mit 200 mA 14 h laden und Max mit 2A 80 min laden??????????

Könnt ihr damit was anfangen?
 
Hoppalla, das sind also "normale" Akkus in Mignongröße. Das Problem bei den meisten Akkus dieser Größe ist, dass sie keine hohen Stöme abgeben können.
Wie wärs mit 1050er KAN oder 1950er FAUP-Zellen?

David
 
unter normal meinte ich halt solche , die man in jedem Supermarkt kaufen kann.

Was heist den FAUP?

Wenn du meinst, dass ich damit sicherer fliegen werde bestell ich mir gleich am Di bei hepf welche.
Danke
Chrissi
 
Sind das die kleinen Sanyo Zellen?? Kannste vielleicht mal ein Bild von diesem Akku online stellen?

IMHO müsstest Du diese problemlos einsetzen können.....

Die FAUP Zellen sind eigentlich normale Nimh´s, aber für Ihr Gewicht sehr gut belastbar. Schau mal bei Hopf, da findest Du ein paar Infos zu diesen Zellen.

Offtopic: Biste deinen Chello schon geflogen? Berichte Doch mal, gerne auch per Mail :)
 
Hi,
Das sind in Reihe nebeneinander gelötete, giftgrün eingeschrumpfte Zelle.

Chello bin ich mit viel Schiss in der Hose, 3,8 kg Abfluggewicht, leichtem Gegenwind und nach ca.20 Minuten Zögern sehr erfolgreich geflogen! :) :) :) Ich bin schon nach dem ersten Flug sehr begeistert und kanns schon gar nicht mehr erwarten , bis ich ihn morgen nochmal fliegen kann und weitere Einstellungen ausprobieren kann.

Gruß
Chrissi
 
Hi,

wenn du dir nicht sicher bist, ob der Akku die Belastung aushält, dann "teste" ihn doch einfach.
Ich mache das indem ich ein Voltspy (hab eins von Graupner) anschließe und dann wird im Keller einfach ein wenig Geknüppelt. Wenn nach 1 Minute Dauerbewegen der Servos das Voltspy immernoch die optimale Spannung anzeigt, während die Servos laufen, ist alles in Ordnung.

Gruß Oli
 
So
Jetzt hab ich den Akku total neu geladen und bin heute ca 45 min geflogen. Beim Entladen hab ich noch 1,8 mAh bekommen. Ist das realistisch?
Wenn ja , dann denke ich, dass der reicht :D !

Danke für die Hilfe
Chrissi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten