Reichweite Picolario

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Moin Varioflieger,
bin stolzer Besitzer eines Picolarios und habe leider Reichweitenprobleme. Laut Thommy sind 500m ohne Probleme möglich, ich habe aber eine maximale Reichweite von 100-150m, darüber ist das Vario zwar noch startk verrauscht zu hören, die Höhen- und Spannungsansagen aber nicht mehr zu verstehen. (Dieser Test wurde mit einem Amigo durchgeführt um Kohleeinflüsse auszuschliessen...)
Thommy antwortet leider auf meine Mails nicht.

Was habt ihr für Reichweiten ?
Wie baut ihr das Vario ein ?

Grüsse aus Kassel

Gregor

[ 23. Mai 2002, 08:22: Beitrag editiert von: Gregor Toedte ]
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Hallo EM,
ja, mich wundert das auch. Leider bin ich tagsüber zwar oft online aber selten dazu in der Lage mal in Ruhe privat zu telefonieren...

Kanal ist korrekt, ich habe auch schon mal den ein oder anderen Kanal versucht um Probs auszuschliessen.

Gregor
 

Eckart Müller

Moderator
Teammitglied
Tja, da ist natürlich guter Rat teuer...

Schick's ihm zurück. Am besten inklusive des LPD oder wie die Dinger jetzt heißen. Dann kann er selbst mal sehen, wo der Hund begraben ist.

Das ist zwar keine besonders attraktive Lösung, aber die Einzige, die ich Dir so aus der weiten Ferne geben kann, um den Fehler mit Sicherheit
zuverlässig zu beheben.

Ist das Gerät denn neu oder hat sich das so im Laufe der Betriebszeit ergeben?
 

Thommy

User †
Guten Morgen die Herren,
also die Reichweite ist definitiv nicht in Ordnung. Sicher hängt viel von der Verlegung der Antenne ab, denn der größte Vorteil der 433 MHZ ist auch ein Manko. Die Kurze Antenne kann auch schnell abgeschirmt werden durch Servokabel, Kohlefaserverstärkungen und Antriebsakkus . Aber in Deinem Fall ist das eher unwahrscheinlich.
Deshalb mit möglichst genauer Fehlerbeschreibung direkt an Renschler schicken.
Gruß
Thommy
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Moin Thommy,
bist im Forum ja besser zu erreichen als per Mail..
kannst du mir bitte noch die Adresse von Renschler mailen ?

Grüsse aus Kassel

Gregor
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
...hier noch ein quasi öffentliches 'Danke' an Thommy für die auf diesem Weg dann doch schnelle Reaktion...
(lass dir mal ein anderes Mailprogramm emfehlen :) )

Gregor

[ 23. Mai 2002, 10:37: Beitrag editiert von: Gregor Toedte ]
 

Motormike

Vereinsmitglied
Er ist mit seinem neuen Flugsimulator beschaeftigt, da hat er keine Zeit fuer Mails.... :D :rolleyes:
 

Thommy

User †
Liebster Mike,
vielleicht muß er aber auch zuviel mit einem bekannten Hersteller für Elektrozubehör telefonieren um die seit Wochen und Monaten versprochenen Regler an die richtige Adresse zu bekommen.
Gruß
Thommy
 

Motormike

Vereinsmitglied
Ich bin unschuldig :D
Is wieder was unterwegs, theoretisch nach KA.
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Tach allerseits,

das Problem der reduzierten Recihweite ist mir nicht ganz unbekannt. Meine Erfahrung (bzw. die meines Flufkollegen) sind allerdings, daß dies nicht am Piccolario oder auch Telario liegt sondern am LPD. Er hatte auch bei einigen hundert Metern Abstand schon ein total verrauschtes Signal. Mit meinem schon recht alten portablen Amateurfunkgerät (ja ich habe ne Lizenz) hatte ich allerdings im selben Augenblick ein einwandfreies Signal (S9). Ergo, der Sender läuft einwandfrei, die Empfindlichkeit des LPD´s war allerdings zum brechen. Keine Ahnung, ob das ein Einzelfall war, wir haben das nur mit diesem einen LPD ausprobiert.

@Thommy: Ich stehe immer noch für diesen Test zur Verfügung ;)

Gruß Kai
 

Thommy

User †
Hallo Kai,
das könnten wir mal abends ausprobieren, wir machen früher schluß und gehen zum FSV fliegen und testen ;) . Du warst doch auf dem Gelände, war der Platz schon eingeebnet ?

zum Thema selbst :
Es hängt meistens von der Positionierung beider Geräte ab, das LPD am besten im Schulterbereich mit der Antenne nach außen, oder am Hut (sieht zwar bescheuert aus , bringt aber gute Ergebnisse).

Beim Sender bringt eine geradlinige Verlegung der Antenne zwar die beste Reichweite (in einer bestimmten Richtung), aber auch eine gewisse Richtwirkung . Da das Modell aber oft kreist, kann es in diesem Falle schon sehr bald zu Problemen kommen. Ich verlege deshalb die Antenne in einem leichten Bogen.
Außerdem kann man die Verlegung noch auf bessere Abstrahlung nach oben (am Hang) oder nach unten (in der Ebene) optimieren.

Gruß
Thommy
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Zitat Thommy:
"Außerdem kann man die Verlegung noch auf bessere Abstrahlung nach oben (am Hang) oder nach unten (in der Ebene) optimieren."
-------------------------------------

....ich strebe an, am Hang auch über dem Horizont zu fliegen :)

@Kai: das LPD funktioniert einwandfrei, das Verhalten habe ich mit mehreren LPD´s getestet.

Grüsse aus Kassel
Gregor
 

Thommy

User †
Hallo,
Original erstellt von Gregor Toedte:

....ich strebe an, am Hang auch über dem Horizont zu fliegen :)
Tun wir das nicht alle mehr oder weniger :D

Und dank picolario hoffentlich eher mehr :D :D

Trotzdem ist es vor allen an den richtigen Hängen im Gebirge besonders wichtig, daß das Vario optimale Reichweite nach oben hat.

Gruß
Thommy

[ 23. Mai 2002, 17:50: Beitrag editiert von: Thommy ]
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi,

@Thommy: Mir ist mal nichts aufgefallen, daß da was eingeebnet war. Den Test können wir abends mal machen.

@Gregor: Aufgrund der Tatsache, daß dies mit mehreren LPD´s auftritt kann es für mich eigentlich nur zwei Ursachen geben:
1. Das Picolario ist nicht in Ordnung (glaube ich allerdings nicht)
2. Alle LPD´s sind so schlecht wie dieses was wir benutzt haben.

Wie komme ich zum Glauben, daß es Fall 2 ist? Ich bin in der Wintersaison in einem Skuclub als Skilehrer tätig und dort haben wir auch schon LPD´s verwendet um die Zeitnehmung bei Skirennen zu koordinieren. Tatsache ist, daß alle dort verwendeten LPD´s (es waren irgendwelche von Stabo) fast nicht empfangen haben, während meine alte Amateurfunke volles Signal hatte.

Gruß Kai
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Moin
@Kai
..meine Erkenntnis das nicht das LPD schuld ist kommt daher, das ein Vario eines anderen Herstellers problemlos auch aus einer Höhe > 400m zu empfangen ist, ich habe zwei LPDs, ein Stabo und ein Noname, beide empfangen anderes Vario und sich selbst über genügend grosse Entfernungen.

Ich habe das Picolario heute weggeschickt, mal sehn, was passiert.

Grüsse aus Kassel

Gregor
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi Gregor,

Dein Versuch spricht natürlich ganz klar gegen das Vario. Schade, daß Du es schon weggeschickt hast. Wäre interessant gewesen, daß mal mit nem hochwertigen Empfänger zu probieren.

Gruß Kai
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
@Kai
...ich halte dich auf dem laufenden wenn mein Vario wieder da ist. Ist schon traurig wenn die LPD´s (die Stabos sind ja nicht billig...) so schlecht sind, wie du sagst. Was empfiehlst du denn als 'hochwertigen' Empfänger (natürlich alltagstauglich...) ?

Gregor
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi,

also ne generelle Schlechtmachung der LPD´s sollte das hier eigentlich nicht werden. Ich will hier nur meine Erfahrungen widerspiegeln. Es kann durchaus sein, daß es auch LPD´s mit wirklich guten Empfängern gibt.
Ne Empfehlung meinerseits ist etwas schwierig. Jedem Amteurfunker würde ich empfehlen, die vorhandene Handfunke zu nehmen. Für jemanden ohne Lizenz ist das natürlich etwas schwieriger. Reinrechtlich wäre ein Gerät mit defektem Sender hier ne Möglichkeit, aber das gibts eben nicht an jeder Ecke zum kaufen. Ich bin nicht mehr so uptodate in Sachen Funkgeräte und Scanner, aber gerade im Scannerbereich gibt es Geräte die sehr gute Empfänger haben. Wie die rechtliche Situation da ist, entzieht sich inzwischen auch meiner Kenntnis, da meine Afu-Prüfung schon ne Weile her ist und sich die Gesetze seitdem geändert haben.
Aber ich sags mal so: Wo kein Kläger .....
Und wer soll klagen, wenn kein Missbrauch betrieben wird.

Kai
 

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo,

seid ganz kurzem bin ich auch stolzer Besitzer eines Varios, konnte es aber bisher noch nicht im Flug ausprobieren.

Aber zur Reichweite des Stabo XP300 kann ich schon etwas beitragen:
Pfingstsonntag zur Demo auf unserem Balkon (Erdgeschoß, Betonhaus) eingeschaltet und auf zwei Kanälen habe ich dann zufällig Variosignale (ohne Sprache, aber relativ deutlich) empfangen. Den einzigen Platz in der Nähe, wo geflogen wird und den ich kenne, ist unser Modellflugplatz und der ist Luftlinie c. 6-7 km weg und liegt knapp 180 m höher.

Sollte also nicht so schlecht sein, denke ich.

MfG
Bernd
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten