Reparatur Styor-Abachi Fläche - mit welchen Kleber???

Hallo,
bei meiner lädierten Fläche habe ich einige Risse im Funier. Der Holm ist noch ganz. Einen Belastungstest habe ich schon gemacht.
Wie klebt man am besten die Haarrisse? Einwegspritze mit Kanüle habe ich mir schon besorgt. Harz ist auch in genügender Menge da.
Wäre ein Schaumtreibmittel im Harz von Vorteil?

Danke!
Grüße
Werner
 

Anhänge

  • CIMG9288.JPG
    CIMG9288.JPG
    315 KB · Aufrufe: 34
  • CIMG9289.JPG
    CIMG9289.JPG
    354,3 KB · Aufrufe: 37
  • CIMG9293.JPG
    CIMG9293.JPG
    349,3 KB · Aufrufe: 40
  • CIMG9287.JPG
    CIMG9287.JPG
    313,9 KB · Aufrufe: 38
Flügel reparieren

Flügel reparieren

Hi Werner,

wie schon beschrieben aber ohne Matte, wenn Du den Schaum freigelegt hast, die Bruchstelle im Schaum mit Harz kleben. Die Überlappung vom neuen Holz (kann auch hartes Balsa sein) sollte min. 2 cm rechts und links neben der Bruchstelle betragen lieber etwas mehr, dann das sauber abgeschnittene Holz im möglichst flachen Winkel Schäften. neues Brettchen einpassen, kann auch etwas dicker sein und anschließend schön verschleifen.

LG
Dieter
 
Hallo Werner,

Nimm es mir bitte nicht übel, aber Haarrisse sind das für mich nicht mehr.
Verschaffe dir erstmal einen Überblick, wie der Flügel aufgebaut ist.
Dazu vorsichtig die Folie entfernen und auch ein Stück Furnier abnehmen, zum vermessen. Das zerdrückte Styro muss ebenfalls ersetzt werden.
Die eigentliche Reparatur würde ich dann von innen nach außen vornehmen.
1. Styro ersetzen
2. evt vorhandenes Gewebe überlappen
3. Holz ausschäften und neues Stück einsetzten
Styro würde ich mit PU Leim kleben und Gewebe und Holz in einem Gang mit Harz.

Gruß Jürgen
 
Hallo hier mal ein paar Bilder ohne Folie.
Es sind nur Längsrisse. Keine Querrisse.
Auf der Oberseite hätte ich unten auf das Styorpor Gewebe gelegt und das ganze mit Harz und Schaumtreibmittel verklebt.
Auf der Unterseite evtl. einen Teil austauschen und schäften. Das Styorpor ist soweit vorhanden und nicht zerdrückt. Und wenn PU Kleber welchen nimmt man da?
Vorschläge?

Welchen Vorteil hat der Pu Kleber (Gewicht)? Ist Harz zu schwer?
Danke!
Grüße
Werner
 

Anhänge

  • CIMG9297.JPG
    CIMG9297.JPG
    388,1 KB · Aufrufe: 30
  • CIMG9299.JPG
    CIMG9299.JPG
    407,4 KB · Aufrufe: 33
  • CIMG9296.JPG
    CIMG9296.JPG
    371,9 KB · Aufrufe: 41
  • CIMG9295.JPG
    CIMG9295.JPG
    351,2 KB · Aufrufe: 30
PU-Kleber mit ein paar Spritzern Wasser angereichert, eventl. noch das Styro angefeuchtet, lässt den Kleber schäumen und füllt damit alle Spalten (drucklos) aus.
 
Ich habe mit Soudal Pro 45P gearbeitet und hatte nichts auszusetzen. Gibt es leider nur in viel zu großen Gebinden aber bei dem Preis ( ca. 10Euro für eine Limoflasche voll) ist das eigentlich egal. Das mischen mit Wasser ist völlig unkritisch. Zwei oder drei Tests auf etwas Restmaterial geben ein gutes Gefühl.
Wenn er dann trocken ist, lässt er sich halbwegs vernünftig bearbeiten. Ich würde aber mit Klebeband dafür sorgen, dass er möglichst nur da hinkommt wo er hin soll. Das Zeug klebt heftig.
Mit einer Spritze und dicker Kanüle (oder etwas ähnlichem) kannst Du das Zeug auch durch winzige Öffnungen in verdeckte Hohlräume, Risse und Spalten bringen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten