• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

RES-Szene in Österreich

Servus Ralph,

Wie Georg es schon beantwortete - ist das mein KRS
oder MTS (more than simple) .... mit extrem kurzem Rumpf vorne.

Grüße Matthias
 

pfeiferl

User
Am kommenden Wochenende gehts nach Admont.

Am Samstag der traditionelle Xeis-Pokal zum Aufwärmen.
Am Sonntag dann die erste Österreichische Meisterschaft in RES.

Viele Grüße, Georg
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
E-Res 24.8 in Traunstein (D)

E-Res 24.8 in Traunstein (D)

Hello werte Schweb-Motor-Flieger,

fährt jemand von euch zu unseren bayrischen Nachbarn zum E-RES Wettbewerb am 24.8 und zufälligerweise durchs Ennstal? – Zwecks Fahrgemeinschaft!
Falls mich niemand mitnehmen kann, kann ich umgekehrt vielleicht jemanden chauffieren - zB ab Salzburg...

LG Kjell
 

pfeiferl

User
1. ÖM RC RES in Anmont

1. ÖM RC RES in Anmont

Der souveräne Sieger der 1. Österreichischen Meisterschaft ist

Harry Helm.

Auch bei den widrigsten thermischen Bedingungen findet er einfach die beste Luft.
Bravo! Meine Hochachtung!

Danke an Kurt und sein ganzes Team, das wieder auf den Klosterwiesen in Admont einen sehr schönen Bewerb möglich gemacht hat.

Viele Grüße, Georg

70F37D7B-900D-4F08-8499-6EB4CEFE36A0.jpeg
706E401C-363E-4220-B920-0193724D4D5E.jpeg
Anhang anzeigen Ã?M Endergebnis.pdf
Anhang anzeigen Endergebnis 5. Xeis Pokal RES.pdf
 
5. Xeispokal und ÖM RES

5. Xeispokal und ÖM RES

Hallo liebe Res`ler

Danke euch allen für die 2 schönen Wettbewerbstage in Admont. Es war heuer denkbar schwierig, bei traumhafter Kulisse und wunderbarem Wetter, die richtige Position beim Thermik fliegen zu finden. Gratulation an alle Sieger.
Als Veranstalter war es doch recht anstrengend an 2 Tagen zwei Bewerbe durchzuführen. Es freut mich aber, die erste ÖM in RES durchgeführt zu haben. Admont hat schon Tradition und deshalb war es uns ein Anliegen das zu tun.
Ich möchte auch noch auf den Austria Cup hinweisen, wo am 21. September der Abschlussbewerb in Micheldorf stattfindet. Die Preise für den Austriacup sind eine Sensation.
Ein Flachbildschirm 50 Zoll, ein i-pad, Uhren und vieles mehr. So etwas gibt es in KEINER anderen Klasse.
Dank an alle die sich um diese Preise bemüht haben und bemühen.

Bis bald,
Kurt und Xeis Team

Ergebnisse findet ihr unter: www.f5d-team-austria.at
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Möchte mich auch beim Kurt und allen Helfern bedanken für den schönen Wettbewerb. War echt sehr herausfordernd, die Admonter Thermik. Ich hoffe die Unstimmigkeiten wegen dem Seil holen sind vergessen und wir dürfen auch nächstes Jahr wieder auf einen Xeispokal hoffen.
lg Harry
 
Gratulation an Robert zum Xeispokal, der 2. Flug im Samstag-Fly-Off war aller Ehren wert, und an Harry zum Gewinn des am Sonntag erflogenen 1. RES-Staatsmeistertitel. Die Bedingungen waren am Samstag ab Mittag echt hart und wurden scheinbar am Sonntag nicht einfacher.
Herzlichen Dank ans Xeisteam. Es ist schon ein besonderer Aufwand, mit all den Helfern, die nötige Infrastruktur auf die freie Wiese zu stellen, um in der herrlichen Admonter Kulisse Wettbewerbe zu ermöglichen.

Liebe Grüsse

Franz
 
6. Xeispokal

6. Xeispokal

Möchte mich auch beim Kurt und allen Helfern bedanken für den schönen Wettbewerb. War echt sehr herausfordernd, die Admonter Thermik. Ich hoffe die Unstimmigkeiten wegen dem Seil holen sind vergessen und wir dürfen auch nächstes Jahr wieder auf einen Xeispokal hoffen.
lg Harry
Liebe Freunde,
den 6. Xeispokal 2020 gibt es selbstverständlich. Es würde sich Samstag der 15. August anbieten. Muss noch mit den Betreibern wegen mähen reden. Ansonsten eine Woche später. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin.

Bis bald Kurt
 

pfeiferl

User
RC ERES beim MBC Traunstein

RC ERES beim MBC Traunstein

Am Samstag waren wir zu Besuch bei unseren bayrischen Freunden in Urwies, beim MBC Traunstein zu einem ERes Bewerb.

Eckart Johanns Simme hat uns per Programm (seines!) durch den Bewerb geführt und die vielen Helfer im Hintergrund haben uns einen schönen Flugtag ermöglicht. Super entspannt läuft das bei den Traunsteinern ab.
Das Wetter hat diesmal mitgespielt und damit hatten wir einen klassse Bewerb mit 21 Teilnehmern mit 6 Runden und 2 fly off.
Aufwind ließ sich fast immer finden, wenn auch manchmal sehr versteckt ;)
Besonders freut mich, dass mittlerweile 12 Piloten aus dem bayrischen Raum unser RC-Eres mitfliegen und den ein oder anderen Bewerb mit wachsender Begeisterung auch in Österreich besuchen.
"Bayern" haben wir in unserem Ö-Pokal einfach als "Bundesland" aufgenommen und damit finden sich die Piloten auch auf unserer Jahresliste wieder.

Dank´schee an die Helfer und den ganzen MBC-Traunstein.

Schön wars und in 14 Tagen am 8.9.19 treffen wir uns beim RC-ERESHang auf Hochreith.

Viele Grüße, Georg


P1190401.jpg
P1190417.jpg
P1190420.jpg
P1190443.jpg
P1190445.jpg
P1190457.jpg
P1190462.jpg
P1190523.jpg
P1190554.jpg
P1190567.jpg
P1190503.jpg
 
RES Austriacup

RES Austriacup

Gestern fand in Micheldorf der 4. und letzte Teilbewerb des RES Austriacups 2019 bei traumhaften Wetter statt.
Wiederum ein starkes großes Teilnehmerfeld von 31 Piloten kämpfte um wertvolle Punkte.
In gewohnter Weise organisierten die Micheldofer/Kirchdorfer Modellfieger um Bernhard Hoffmann einen ausgezeichneten Bewerb.
Bernhard, danke nochmals für alles.

Der Grundgedanke eines Austriacups ist, die Anzahl der teilnehmenden Piloten bei allen Bewerben zu steigern.
Heuer gab es keinen einzigen RES Wettbewerb unter 30 Teilnehmern. Das ist für Modellflugsport in Österreich schon gewaltig und wird kaum noch in anderen Klassen erreicht.
47 Piloten nahmen am Cup insgesamt teil.
Zur Motivation versuchten wir auch sensationelle Sachpreise zu organisieren. Für den heurigen Sieger gab es als Hauptpreis einen 50 Zoll Fernseher.
Aber auch die weiteren Plätze bis zum 9. erhielten tolle Preise. ipad, Uhr, Gutschein für Seglerrundflug usw.
Für die ersten drei Plätze gab es zusätzlich handgefertigte Holztrophäen von Emanuel Reichmayr. Danke Emanuel.

Für alle 5 teilnehmenden jugendlichen konnten tolle Sachpreise organisiert werden. Hauptsächlich CNC Bausätze. Zu den Bausätzen gab es ebenfalls handgefertigte Ehrenpreise aus Holz von Emanuel Reichmayr.
Austriacupsieger bei der Jugend wurde Simon Hoffmann vor Eric Hackenberg und Gabriel Hoffmann.

In der allgemeinen Klasse kann ich nur sagen das Hary Helm heuer eine Klasse für sich war. Deutscher Meister, österreichischer Meister, Austriacup Sieger und Sieger in Micheldorf.
Gratuliere Hary.
Starke Leistungen auch von meinem Teamkollegen Emanuel Reichmayr. Bei allen Bewerben immer im Vorderfeld zu finden. Auch Finalteilnahme bei der deutschen Meisterschaft 2019. Er wurde würdiger zweiter im Austriacup. Emanuel ist unser CNC Spezialist und fräst die Teile für unseren TEHO POO. Ich kenne wenige Piloten die tagelang im Sommer um 5 Uhr am morgen schon Testflüge machen. Aber von nichts kommt auch nichts.
Den dritten Platz im Cup durfte ich selber belegen. Es hat auch seine Gründe. Wir haben ein sehr gut zusammengespieltes Team, wo jeder seinen Aufgabenbereich hat.
Die weiteren Platzierungen könnt ihr der angehängten PDF entnehmen.
Danke nochmals für eure Teilnahme am Cup und ich freue mich schon auf den RES Austriacup 2020. Wahrscheinlich mit mindestens einem wenn nicht zwei Veranstaltern mehr.

Euer Kurt mit Team Xeis
 

Anhänge

4. Kremstalpokal RC-RES und OÖ Landesmeiterschaft RC-RES in Micheldorf

4. Kremstalpokal RC-RES und OÖ Landesmeiterschaft RC-RES in Micheldorf

Am Samstag 21.09.2019 fand der 4.Kremstalpokal RC-RES statt.
Aus diesem Wettbewerb wurde auch die OÖ Landesmeisterschaft Herausgewertet.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir mit 31 Piloten darunter 3 Jugendliche an 6 Seilen 4 Vorrunden und 2 FlyOffs fliegen.
Besonders freut es mich auch, dass eine Piloten und drei Piloten aus Deutschland dabei waren.
Das Wetter war sehr fordernd und abwechslungsreich. Es war nicht immer möglich die max. Zeiten zu erfliegen.
Danke an alle Teilnehmer für einen fairen Wettbewerb und Gratulation an die Sieger.
Einen Herzlichen Dank natürlich auch an alle Helfer. Ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht zu machen.
Fix ist auch, dass wir 2020 den 5. Kremstalpokal RC-RES veranstalten werden.
Wann genau kann ich noch nicht sagen, da wir das noch mit den Segelfliegerkollegen abstimmen müssen. Er wird aber sicher wieder im Herbst stattfinden.

Mit fliegerischen Grüßen Bernhard Hofmann

Gruppenfoto 4. Kremstalpokal 1200x900.jpg
 

Anhänge

RES im Aufwind

RES im Aufwind

Ein großes Dankeschön an die Veranstalter und Helfer in Micheldorf. Bei perfektem Wetter und teils schwieriger Thermik war es wieder ein spannender Wettbewerb auf dem Gelände der Micheldorfer Segelflieger. Auch ihnen gebührt Dank, dass sie jedes Jahr den Platz zur Verfügung stellen. Und die tollen Sachpreise haben den Austriacup zu einer Besonderheit im Wettbewerbsgeschehen gemacht. Ich glaube nicht, dass es ähnliches in einer anderen Klasse gibt.
Freu mich schon auf nächstes Jahr!
Harry
 

pfeiferl

User
Zuerst meine Gratulation an Harry, der heuer bei den entscheidenden Bewerben nicht zu biegen war!

Bravo und Hut ab!

Mit 4 RES Bewerben in Österreich kann sich die „Gummifraktion“ jetzt auch in Österreich breit machen und muss nicht immer ins Ausland ausweichen.
Schön, dass sich auch immer wieder unsere Nachbarn bei uns sehen lassen!


Nächster Treffpunkt der EResler ist am kommenden Sonntag 29.9. Fürstenfeld in Kärnten und schau schau, 5 Bayern sind auch dabei.

Der Ö Pokal RC ERes 2019 geht langsam in die Zielgerade und ein Bayer, der Wolfgang kann da noch kräftig mitmischen !
29.9. Kärnten und am 5.10. Feldkirch in Vorarlberg mit ihrem 1. Bewerb.
Dort wird auch der Pokal für den Sieger ab zu holen sein.

Viele Grüße, Georg
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Fahrgemeinschaft

Fahrgemeinschaft

Hello werte RESler,

ich fahre morgen früh aus dem Ennstal kommend über die A10 nach Feldkirchen zum E-RES Wettbewerb.
Ich versuche so kurz nach 8:00 am Wettbewerbsort zu sein und fahre nach der Siegerehrung wieder retour.
Platz für Modelle ist genug im Auto.

Wenn jemand an einer Fahrgemeinschaft interessiert ist, eine PM an mich.

Bis morgen!
 

piwo

User
E-Res MBG Feldkichen 29.9.19

E-Res MBG Feldkichen 29.9.19

E-Res MBG Feldkichen

Beim E-RES in Feldkirchen ging es um die Wurst.


wurst.jpg


Der Veranstalter hat sich etwas besonderes einfallen lassen. Anstatt von Pokalen gab es leckeres aus der Region für die Sieger.
Die Veranstaltung war sehr gelungen. Großes Lob an die Frauen und Männer des MBG Feldkirchen. Danke.


Am Vormittag war es Bewölkt, somit war es nicht einfach die volle Zeit zu erreichen. Es hat jeden mal erwischt viele Punkte zu verlieren. Nach der Mittagspause mit Fleisch und Wurst vom Grill lösten sich die Wolken auf. Bei den Vorrunden Durchgängen 5 und 6 war dann gute Thermik vorhanden.
Mit fünf Tausendern in den Vorrunden war Herbert Dietrich mit Abstand der beste.

Im ersten Fly-Off Durchgang hat es nur 12 Punkte Unterschied zwischen den sechs Piloten gegeben.

Jeder hatte noch Chancen auf den Sieg im zweiten Fly-Off.

Dieses hatte es aber dann in sich. Ich bin wie im Fly-Off eins gestartet und konnte gleich etwas Höhe gewinnen. Meine Mitstreiter haben das wohl gesehen und sind dann im Re-Start an die gleiche stelle geflogen. War eine fatale Entscheidung! Der Aufwind war verschwunden. Ich habe verzweifelt versucht irgend wo Aufwind zu finden. Die Ausbeute war eher miserabel, ich musste landen. Da ich zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung über die Ergebnisse der Konkurrenten hatte, dachte ich das war es 5 Min. 30 Sek. gute Landung.

Also alles wieder für die Heimreise zusammen Packen.
Jetzt kam Georg Kraus zu mir, reichte mir die Hand und gratulierte. Ich war der einige der über fünf Minuten in der Luft war.
So war der anscheinend schlechte Flug der Sieges-Flug, ich konnte es nicht fassen.
Heinrich Helminger konnte mit einem Flug ohne Landewertung den zweiten Platz erreichen.
Der MBC- Traunstein mit zwei Mann auf dem Stockerl.


podest.jpg


liste feldkirchen.jpg


MfG Wolfgang P.
 

pfeiferl

User
Abschlussbewerb RC ERES in Feldkirch

Abschlussbewerb RC ERES in Feldkirch

zum ersten Mal haben die Vorarlberger einen RC ERES Wettbewerb abgehalten und das mit Bravour!

Erstaunlich, dass bei dieser Wettervorhersage von den 20 Angemeldeten dann doch 19 erschienen. Wir sind schon ein verrücktes Volk ;)
Sogar aus der nahen Schweiz hat sich ein Teilnehmer eingefunden und Heini und Wolfgang von den Traunsteinern, gehören mittlerweile schon zum harten Kern der ERES-Gemeinde!
Die Besprechung fand noch unter dem Regendach statt und gegen 9:45 konnte dann mit dem Fliegen begonnen werden.
Im Zentrum des Tals, auf der einen Seite die Berge von Lichtenstein und Schweiz, auf der anderen Seite die Stadtberge von Feldkirch, war fast Windstille, doch an den Talseiten sah man die Wolken im Kreis ziehen.
Ein typischen Wetter für Flowter.
Erstaunlich, dass fast in jeder Gruppe zumindest einer voll oder nahe an voll geflogen ist. Kleinste Nullschieber gaben oft den Auschlag für den Sieg in der Gruppe.
Sehr Spannend war das!
4 Runden mit Fly off waren geplant und konnten auch in dem Regenfenster geflogen werden.
Meine Hochachtung den lokalen Wetterfröschen!
Die Siegerehrung war dann wieder unter dem Regendach :)

Perfekt organisiert und durchgeführt, hoffen wir natürlich auf einen weiteren Bewerb im kommenden Jahr.
Vielleicht finden dann ja auch ein paar mehr von den Schweizern und Algäuern zu einem E RES Bewerb.

Viele Grüße, Georg

P1190799.JPG
P1190803.JPG
P1190808.JPG
P1190810.JPG
P1190814.JPG
P1190818.JPG
P1190821.JPG
P1190832.JPG
P1190846.JPG
Anhang anzeigen Feldkirch 2019.pdf
 
Oben Unten