• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Restauriere gerade einen Segler (Vemutlich Asw 20 oder Dg 600)

Es ist meine 2 Restauration und ich habe bedenken wegen der Anlenkung von Höhe und Seite.
Da der Flieger ein T Leitwerk besitzt macht mir die Höhenruderanlenkung am meisten Sorgen.
Hat einer Tipps wie ich die alte Haube richten kann sie ist trübe und hat einen Sprung (alter 20-30 Jahre)

Habe mein Problem mal kurz in Paint gezeichnet da der Rumpf mal die ersten Lackschichten bekommt.



Beim Seitenruder ist das gleiche aber nur gerade zurück.
Die ganze Anlenkung hängt frei rum hat aber wenig Spiel.

Was meint ihr zu dem Fall ?
Für ein Servo im heck ist zu wenig Platz und das Servo im Höhenruder hätte ein Kabel mit ca. 2m

Danke für eure Vorschläge
 

HB-752

User
Bei Seitenruderanlenkungen bin ich ein Fan von Seilzügen:

-->http://www.holzwarth-cad.de/fpse/htm-modell/seilzug.htm

Thema Höhenruder: Never change a running system. ;)

Evtl. die Holzstange gegen ein 6er Kohlerohr austauschen?

ansonsten müsste es doch so klappen.

Haube evtl aufpolieren, sei jedoch vorsichtig, da Weichmacher etc. draussen sein könnten.

DG-600 oder ASW-20 Hauben sollte man nachkaufen können.

DG-600 / ASW-20 ..., da ist schon der ein oder andere markante Unterschied ;)

LG
Rob
 

shoggun

User gesperrt
Hallo

Wenn du dem Hebel für die Höhenruderanlenkung nicht traust (weil der Kuststoff z.B. spröde geworden ist) könntest du auch einen 90° Umlenkhebel verwenden wie in diesem Beitrag zu sehen: klick

Mit der Haube einfach mal in einen gut sortierten Modellbauladen gehen und schauen in welche Haube du deine am besten hineinlegen kannst - das muss auch nicht der gleiche Flugzeugtyp oder Massstab sein.

Gruss Mathias
 
Das Plastik sieht noch ganz gut aus.

Hab jetzt gefunden welcher Flieger es ist die Lösung stand im Höhenruder.

Es sollte eine Wanitschek Ls 1 club edition sein.Masse passen genau aber ich habe 2 Höhnruder für den Flieger eines das mehr Rund ist und ein Recht eckiges Bilder werden Folgen.

Danke für eure Hilfe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

guckux

Vereinsmitglied, Seniorenbeauftragter
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht gehörte das Zweitleitwerk ja zu einer (ziemlich unscaligen) LS1. Aber der Haubenausschnitt ist eindeutig. ASx Einsitzer >= ASW 24. Ohne Wölbklappen dann eine 24 oder 28. Kann natürlich ein Rennklassiger (26, 27, 29) sein, bei dem man die Wölbklappe weggelassen hat. Bei Wanitschek hat man es mit der Scale-Genauigkeit der Flächen ohnehin nicht allzu eng gesehen. Die Konstruktion des Umlenkhebels im SR spricht für Wanitschek.
 
Vielleicht gehörte das Zweitleitwerk ja zu einer (ziemlich unscaligen) LS1. Aber der Haubenausschnitt ist eindeutig. ASx Einsitzer >= ASW 24. Ohne Wölbklappen dann eine 24 oder 28. Kann natürlich ein Rennklassiger (26, 27, 29) sein, bei dem man die Wölbklappe weggelassen hat. Bei Wanitschek hat man es mit der Scale-Genauigkeit der Flächen ohnehin nicht allzu eng gesehen. Die Konstruktion des Umlenkhebels im SR spricht für Wanitschek.
Meiner und der Robbe haben aber Q,H,S und Wk und die Ls 1 hat nur H,S
 
Oben Unten