REVO Dual PowerLab 8 und 6 Touch

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Mein iPhoneX kostet auch ein Vermögen, aber da gibts halt keine Konkurrenz, bei Ladegeräten schon :) ...
Wie soll man dich ernst nehmen nach solchen Sprüchen. :D
Null Toleranz beim Handy aber 100% beim Lader ... das täte ich als Vorstufe zur individuellen Flexibilität betiteln!:p
Bitte nicht ernster nehmen als den zitieren Spruch...;)

PS, die 14€ erstattet HaDi-RC zu 50%... keine Frage aber auch ich hätte mir eben diesbezüglich keinerlei Zusatzkosten gewünscht.:rolleyes
 

BNoXTC1

User
Keine Sorge Gerd, ich versteh schon Spaß :D

Ja ich glaube, HaDi RC findet das auch zu teuer, deswegen kommt er seinen Kunden auch entgegen! Super von ihm!
 

flymaik

User
Kann man die überflüssige Preisdisskusion nicht endlich mal lassen.:(
Vielleicht mach ja RCN auf Antrag für so was ne neue Rubrik auf?
An Moderatoren dafür, kann es ja nicht scheitern. Es haben sich ja schon reichlich Fachleute empfohlen.:rolleyes:
 
Servus,

ich habe das Gerät, was interessiert euch?

Es tut was es soll und des ziemlich unauffällig so wie es sein soll. Es gibt wohl ein kleineres Problem (https://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?2999884-DPL-8-And-Bump-Controller-Lost-Data-Link). Soweit ich es mitbekommen habe, wird mit dem Problem offen umgegangen, was nicht selbstverständlich ist. So technisch komplexe Produkte sind nie fehlerfrei.

Ich finde es schon sinnvoll, die Bumps zu nutzen. Klar wenn man immer 100% aufmerksam ist, braucht man es nicht, aber wer kann das schon von sich behaupten.

Ich möchte jetzt nicht in die Preisdiskussion einsteigen, aber es geht ja um deutlich mehrmals den reinen Materialpreis wie z.B. Support.

Ich beantworte gerne Fragen, für die harten Fakten gibt es ja Gerd‘s Bericht.

Grüße Stefan
 

BOcnc

User
Um noch mal auf die Vorzüge zurück zu kommen.

Wenn man nur wenig verschiedene LIPOs hat ist auch der Vorteil nicht ganz so groß. Aber wenn man viele verschiedene LIPOs habe brauch ich das nur ran zu halten und brauche nicht erst einstellen wie der LIPO geladen werden soll.

Und ich finde auch gut das die Ladezyklen gezählt werden. So konnte ich sofort sehen das meine (billig) LIPOs zwischen 80 und 100 Ladezyklen am ende waren und meine teuren schon ein paar hundert haben.
 

flymaik

User
Das "kleine Problem" ist scheinbar der Grund, das der 8er grad nicht lieferbar ist?
 

Crizz

User
Das geschilderte Problem betrifft auch NUR die PL8T und DPL8T, die Geräte der PLT6 / DPL6T Serie sind davon nicht betroffen.
Alle verkauften Geräte der Serien Powerlab 8 Touch und Dual Powerlab 8 Touch wurden zurückgerufen bzw. werden die Kunden in kürze Austauschgeräte erhalten mit revidierter Hauptplatine. Das Problem bei den Geräten ist eine Empfindlichkeit auf Signale die z.b. bei höherer Versorgungsspanung durch Restwelligkeit ausgelöst werden und den Datenbus des Touchcontrollers stören, deshalb hat Revolectrix den Verkauf gestoppt, bis die revidierte Version verfügbar ist. Wir rechnen in den nächsten 7 Tagen mit der Lieferung.

Und natürlich gilt nach wie vor unser Angebot : jeder, der ein Gerät mit BUMP-Controller kauft und innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf sich zur Verwendung der App entschließt, unabhängig davon ob IOS oder Android, erhält von uns bei Einsendung des App-Kaufbeleges 50% des App-Preises erstattet.
 

FD

User
Hallo,

wie nah muß man den mit dem Chip an das Ladegerät ran? Reicht da auch einfach nah dran zu sein oder muß man den Akku immer direkt mit dem Chip auf das Feld am Lader halten?

Gruß,
Frank
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hallo,
wie nah muß man den mit dem Chip an das Ladegerät ran? Reicht da auch einfach nah dran zu sein oder muß man den Akku immer direkt mit dem Chip auf das Feld am Lader halten?
Gruß, Frank
NFC halt... innerhalb der Bumpfläche (siehe Aufmacherfoto im Test - Bump auf Bump mindesten 50% Überdeckung) für ca. 1s auf Kontakt, dann erfolgt ein Quittungspiep und es könnte los gehen.
Die Distanz sollte ~15mm nicht überschreiten, darüber keine Erkennung mehr.

Wenn du fest eingebaute Akkus nutzt, hilft nur den BUMP per Klette zu befestigen oder mit dem Handy/Tablet (NFC fähig!) den BUMP lesen und per Bluetooth den PL6T steuern!
 
Zuletzt bearbeitet:

Crizz

User
Genau, Gerd. Es ist grundsätzlich auch möglich, mit einem Smartphone mit NFC-Funktion und BT 4.0 ( LE ) in Verbindung mit der CCS-App, die Tags quasi "Fern-auszulesen" und die Daten per BT an den Lader zu übertragen. Ich mache das selbst z.b. bei meinem 700er Foto-Copter so, weil mir das entfernen der Akkus zum Laden während eines Flugtages zu umständlich ist. Die bleiben dann zum laden am Copter. Lediglich Balancerleitung und Ladekabel lang genug dimensioniert und fertig.

Es gibt auch bereits Anwender, die in Scale-Modellen den NFC-Tag auf der Innenseite des Rumpfes angebracht haben und einfach von außen das Handy dranhalten um den Tag auszulesen. Betrifft in dem Fall auch Flugmodelle, wo der Akkuwechsel relativ unbequem und zeitraubend ist.

( Natürlich muß jeder für sich selbst entscheiden, ob er Akkus in seinem Modell lädt, oder aus Sicherheitsgründen lieber entnimmt. )
 

FD

User
Vielen Dank Gerd und Crizz für Eure detaillierten Antworten!

Hatte gehofft, das NFC ein wenig weiter reicht. Das mit der Klette ist ne gute Idee, wenn man nicht jedesmal den Akku rausnehmen will. Hatte schon überlegt die Akkus und die Bumps paarweise zu nummerieren und den Bump an so eine Art Schlüsselbund zu befestigen. Mein iPhone 6 kann glaube ich noch kein NFC. :-(

Wer schon mal einen LiFePo mit LiPo Einstellung geladen und geschrottet hat, weiß so etwas komfortables zu schätzen. Da zahl ich dann auch gern extra für.

Gruß,
Frank
 

flymaik

User
Die Art mit Problemen umzugehen und der Support schafft schon mal Vertrauen.
Gibts nicht an jeder Ecke.

Sind das irgendwelche besonderen Tags? Oder kann man auch andere verwenden?

Hintergrund ist der, das ich das BID2NFC Projekt an meinem Schulze- Lader nicht zum Laufen bekomme und nun auf den Teilen sitze.
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
...schick mir einen leeren im Briefumschlag und ich kann es dir sagen.
Kontaktiere mich einfach dazu per PN.

Das sind die Daten laut NFCTools
Screenshot_20180529-205608_NFC Tools.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Crizz

User
Soweit ich weiß ist bei den IPhone 6 ein NFC-Reader integriert, wird aber erst ab IOS 11 unterstützt. Also einfach mla die Firmware checken und dann in den Einstellungen nachsehen. ;)
 
  • Like
Reaktionen: FD

FD

User
So, habe jetzt mal etwas im Netz gesucht und falls es noch jemanden interessiert: Das iPhone 6 kann prinzipiell NFC Lesen aber Apple erlaubt bis heute (iOS 11) nur die Anwendung "Bezahlen per Apple pay" :-(

Eventuell werden die Einschränkung beim nächsten Upgrade (iOS 12) aufgehoben. Das iPhone 7 soll übrigens diese Einschränkung auch unter iOS 11 nicht haben.
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin Maik,

hab's eben hin & Her probiert aber keine Chance, es erfolgt noch nicht einmal eine Reaktion am PL6T!
Nur mein Handytool zeigt folgendes zu deinen Tags:
Screenshot_20180603-101637_NFC Tools.jpg

Achte auf den erkannten Typ - und ich dachte du hättest den NTAG213.
Deiner ist ein völlig anderer - Topaz 512 - obwohl die Chipform gleich ist.

Okay, Chips sind vertütet und gehen morgen an Dich zurück! ;)
Danke für's Rückporto! :)
 

flymaik

User
Danke für die Erleuchtung ;)
Mit den Dingern kenn ich mich leider nicht aus.
Hatte sie ja für das andere Projekt, nach Rücksprache, als geignet, gekauft.
Der genaue Typ war mir nicht bekannt.
Das es da aber auch immer XYZ Typen geben muss .:rolleyes:

Interessant finde ich, das die volle Leistung schon bei 26V anliegt und nicht, wie in der Beschreibung, ab 30V
Mal sehen, wie es beim 8er ist?
 
Oben Unten