Rhino Rumpfproblem

Hg

User
Hi Zusammen

Ich versuche einen Rumpf in Rhino zu konstruieren und habe ein Problem:

ich versuche den Rumpf mit der Funktion "Fläche aus Kurvennetzwerk" zu erstellen. Dabei gibt es aber vor der Kabinen Haube immer einen hässlichen Falz, da weicht Rhino leider von der Umrisskurve ab. Wenn ich den Rumpf in 3 Segmenten konstruiere (Nase, Haube und hinterer Teil), habe ich harte Übergänge.

Ich hoffe, es hat jemand einen Tipp, wie ich das sauber lösen kann.

Liebe Grüsse

Hg


Rhino.jpg
 
Ich würd sagen, das Problem ist der Knick an der Vorderkante der Kabinenhaube. Der lässt sich nicht so ohne weiteres in die größeren Radien rundherum einpassen.
Versuch mal, den Rumpf in eine linke und eine rechte, und in eine obere und eine untere Hälfte zu teilen.
Eine gesamte untere Hälfte von Nase bis Heck mit "Aufziehen an 2 Leitkurven", die Spanten klarerweise als Querschnitt. Dann spiegeln, und die untere Hälfte ist fertig.

Danach die Nase bis vor den Knick, ebenfalls mit "Aufziehen an 2 Leitkurven" und spiegeln. Dann Kabinenhaube und den Rest dahinter, detto.


Grüße
Andi
 
unbekannte Funktion

unbekannte Funktion

Hallo HG,
ich arbeite mit Rhino 5 und Rhino 6, die Funktion "Fläche aus Kurvennetzwerk" gibt es dort nicht, bist du sicher, dass die Bezeichnung korrekt ist?

Du kannst einen Rumpf in Rhino auf verschiedene Arten konstruieren, das hängt u. A. davon ab, ob das Ergebnis zu 100% exakt einem Plan oder Vorbild entsprechen, oder nur möglichst glatt und gefällig eine selbst entworfene Form abbilden soll.
Bei deinem Beispiel scheint es sich eher um den zweiten Fall zu handeln, ich würde folgendermaßen vorgehen:
Zeichne dir mit zwei Kurven die Rumpfkontur in vertikaler Ebene (hast du ja bereits erledigt). Die Kurven sollten an der Rumpfspitze zusammenlaufen, aber nicht verbunden sein, die nennen wir jetzt Leitkurven.
Dann zeichne deine beabsichtigten Querschnittskurven (Rumpfspanten, hast du ja auch bereits erledigt) vertikal, jedoch um 90° gedreht zwischen die beiden Leitkurven, du kannst hier prinzipiell mit halben oder geschlossenen Kurven arbeiten. Hier ist wichtig, dass diese Querschnittskurven die Leitkurven auch jeweils exakt schneiden.
Jetzt kannst du mit der Funktion "Aufziehen an zwei Leitkurven" dein Rumpfvolumen erstellen, das Volumen folgt dann auf jeden Fall den definierten Leitkurven.
Du solltest versuchen, die beabsichtigte Form mit möglichst wenigen Spanten zu erstellen, denn je enger die Spanten zusammen stehen, umso größer ist die Gefahr, dass die Oberfläche unsauber und wellig erscheint.
Eine zweite Möglichkeit bietet die Funktion "Loft", dazu benötigst du nur die Querschnittskurven, beide Varianten können von Fall zu Fall vorteilhaft sein und bieten unterschiedliche Möglichkeiten, das Ergebnis zu beeinflussen.
Versuch einmal beide Verfahren, ohne Versuch wird es leider nicht gehen. Du kannst in den Menüs jeweils noch diverse Optionen ausprobieren, das würde hier jedoch zu weit führen.

Viele Grüße ans Hahnenmoos!

Gregor
 
Danke für die Tipps.
Gregor: bei mir gibt es die Funktion :)
Rhino2.jpg

Das was Du beschrieben hast, habe ich alles versucht, das wird leider alles nichts... Die von mir verwendete Funktion hat das beste Ergebnis ergeben, aber leider ergibt dies den Falz. Das Video schaue ich mal ann und hoffe da eine Lösung zu finden.

Andi: Danke die Tipps, das werde ich die Tage probieren.

LG
Hg
 
Beispiel

Beispiel

Hallo HG,
du hast Recht, es gibt die Funktion "Fläche aus Kurvennetzwerk" - die habe ich aber nie für solche Zwecke eingesetzt, eher zum Schließen kleinerer "Lücken"...
Ich habe gerade mal mit der Funktion "Aufziehen2Leitkurven" ein Volumen nach deinem Beispiel gezeichnet, so wie gestern beschrieben.
Wie Andi schon vorgeschlagen hat, wird es einfacher, wenn du den Rumpf viertelst, also nicht nur in linke und rechte Hälfte, sondern diese Hälften jeweils noch einmal in ein oberes und unteres Viertel aufteilst.
Dann natürlich noch die Spanten entsprechend teilen, und je Quadrant an 2 Leitkurven aufziehen, spiegeln, fertig.

Ich hoffe, du kommst damit weiter,

Gruß
Gregor

Rumpf-Beispiel.jpg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten