• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Riesenhai

Moin

Ja, bin grad dabei den zu bauen!

Spezifikationen: EZF Flächen, Digi-Servos Flächen und SR, Motor ähnlich wie beim Hersteller nur kein Hacker, 8S Lipo, 100A Regler, evtl. Fahrwerk am Rumpf auch einziehbar...weis ich abr noch nicht...

Anbei mal ein Foto..mitlerweile sind beide Flächen im Rohbau fast fertig...zur Zeit Rumpfbau und Konstruktion des EZF in die Flächen.

Grüße


hai-1.jpg
 

anders

User
Riesenhai

Hallo Riesenhaifreunde,

bin auch dabei einen Hai 5 zu Bauen.
Die Flächen hab ich im Rohbau fertig.
Das ist schon eine Zimmermannsarbeit.
50 Stück 2mm Balsabretter für Beblankung.
Die Flächen im Rohbau haben jetzt schon 5000g
Den Rumpf bau ich nach der 1:2 Zeichnung, auch alles aus 3mm Pappelsperrholz.
Würde mich auf noch mehr Berichte freuen.

Gruß Andreas

http://net-Modellbau.de
Hai 5 015 (800x600).jpgHai 5 017 (800x600).jpgHai 5 023 (800x600).jpg
 
Könnt ihr mal verraten, wie groß das Baubrett für die Flächen ausfällt? Mich würde das Teil ja auch reizen. Aber mein Platz ist begrenzt und ich weiß nicht, ob ich die Flächen überhaupt bauen kann, ohne auf den Hof ziehen zu müssen...

Gruß Mirko
 

anders

User
Hallo Marko,
Hab mir eine 19mm Spannplatte 100x270cm gekauft.
Unter der Spannplatte muß man mit 24x140mm
stehenden geraden Bretter einen Rahmen zusammen bauen.
Der Bastellraum soll min. 4x5m haben.

Gruß Andreas
 
Danke für die Infos, wird wohl arg eng werden. Meine Hütte ist leider sehr klein und mein Baubrett gerade so 2,8 m lang. Da müsste ich also richtig aufräumen und meinen Maschinen einen neuen Platz suchen...
Na mal schauen. Das Gerät ist aber schon beeindruckend. Und wenn die Qualität der Frästeile okay ist, dann ist das auch der Preis. Ich werde eure Baufortschritte auf jeden Fall weiter verfolgen, wenn ihr darüber berichten werdet.

Gruß Mirko
 

anders

User
Hai 5

Hai 5

Hallo Haifreunde,

der Rohbau Hai 5 ist fertig.
P1020428.JPGP1020431.JPGP1020434.JPGP1020439.JPG

Rohbaugewicht mit Servo und Flächensteckung 5800g
Bauzeit für Flächen und Rumpf ca.80 Std.

Gruß Andreas
 
Ein beeindruckendes Gerät!!!

Das sieht nach irre viel fliegender Fläche aus. Was mir nicht so gefällt, ist die Rumpfform, die ist mir vorn etwas zu kastig, eckig. Aber ansonsten...

Berichte bitte weiter.

Gruß Mirko
 

anders

User
Hallo Mirko ,

hast recht.
Als ich den Rumpf fertig hatte,
war das mein erster Gedanke.
Hab an den Ecken vorne 4 Lufteintrittslöcher
15mm gebohrt.
Was mir dauernd durch den Kopf geht ist,
wie ich die 2,4 qm mit 7 kg am besten starte?

Gruß Andreas
 
Der Hai sieht ja echt gigantisch aus....

Momentan überlege ich , ob ich mir nach dem Killerhai einen Hai 3 bauen soll....

Wenn ich mir das hier aber so ansehe, ist es ne Überlegung wert diesen einfach links liegen zu lassen, und mal was ganz grosses zu bauen.

Wo gibs den einen Bauplan ?

Und wer hat schon Flugerfahrung mit diesem Flieger sammeln können ?


Gruß

Wolfgang
 

UweH

User
Was mir dauernd durch den Kopf geht ist,
wie ich die 2,4 qm mit 7 kg am besten starte?
Hallo Andreas, flitschen ist die sicherste Methode:
http://vimeo.com/21255158

Die XIV im Video hat zwar "nur" 1 m² und 5 kg, aber meine 1,5 m² /7,5 kg Ho IIIe hab ich auch mit meinem doppelten F3B Megarubber sicher gestartet. Eine gute Hakenposition für die großen Schiffe ist mittig zwischen Schwerpunkt und Rumpfnase.

Gruß,

Uwe.
 
Ich würde mir wahrscheinlich eher einen ordentlichen Startwagen bauen, wobei der Gummi natürlich bestens funktioniert. Das sehe ich immer beim E-Flug Meeting. Mir persönlich hat der Start mit Gummi nur sowas endgültiges, es gibt halt keinen Startabbruch mehr. Das sind aber nur so Gedankenspiele von mir, da meine Modelle normal vom Boden starten oder eben geworfen (äh, der Luft übergeben!) werden.

Trotzdem bleibt der Riesenhai so eine Versuchung. Wenn die Flugeigenschaften stimmen ist es immerhin ein ziemlich preiswertes Großmodell, das man nicht überall sieht. Und damit kann man sicher auch ohne Probleme ordentlich Thermik nutzen, da das Teil gut zu sehen sein sollte.

Gruß Mirko
 

br1150

User
Riesenhai

Moin, moin,
na das finde ich ja klasse, daß hier doch noch Leben reingekommen ist, nachdem anfangs eher nix los war. Was mir auf den tollen Fotos aufgefallen ist, die Finne sieht eher etwas zu klein aus für mein Gefühl oder liegt das an der Perspektive?
Grüße
Wolf
 
Riesenhai

Hallo Andreas,

bin gerade dabei mir einen Riesenhai zu bauen hätte mal ein paar fragen. Welche Steckung hast du eingebaut Durchmesser, Länge und Material? Wieviel Seitenzug und Motorsturz hast du gemacht. Ist dein Seitenleitwerk angelenkt. Werde mal versuchen ein paar Bilder vom Baufortschritt einzustellen.

Gruss Joachim
 

anders

User
Hallo Joachim,

für die Flächensteckung hab ich 2x Strongalrohre D=20mm Länge 100 cm.

Ein Rohr ist mit Holzrundstab und Kohleschlauch verstärkt.

Bei Flugwerft Brendel gibt es org. Steckung aus Glasfaser.

Motorsturz und Seitenzug vorerst 2°, muß noch erflogen werden.

Seitenruder hab ich nicht angelenkt,da es sowieso keine Wirkung bei dem kurzen Rumpf und 5 m Spannweite hat.

Zurzeit bin ich beim Folie aufbügeln. Rippenbereich transp.Weiß, oben vorne Hellblau unten Dunkelblau.


Gruß Andreas
 
Riesenhai

Hallo Andreas,

danke für die schnelle Antwort wäre schön wenn du weitere Fotos vom Finisch einstellst.

Gruss Joachim
 

anders

User
Hai 5 003.JPG
Hai 5 008.JPGHai 5 014.JPGHai 5 016.JPGHai 5 011.JPG
Nach 6 Wochen Bauzeit Flugg. 7000g
Unten am Rumpf zwischen Schwerpunkt und Nase ist ein Hacken für einen Flitschenstart eingebaut.
Die Programmierung und den Schwerpunkt auswiegen kommt als nächstes.
Gruß Andreas
 

anders

User
Hallo Haifreunde,

heute war Erstflug mit Hai 5Querruder/Höhe hab ich wie angegeben 1,5cm nach Oben gestellt.
Schwerpunkt wie angegeben 48 cm
Flugfertig mit 5065 Motor und 6 S LiPo 3300 mAh 7500g
Start mit Flitschengummi 25 kg Zugkraft
Nach dem ausklinken ging der Hai5 senkrecht nach Oben mit anschließendem Looping.
Danach voll Tiefe und Nachtrimmen . Querruder /Höhe sind jetzt 5mm nach Oben
Bei leichten Anstechen fängt der Hai 5 auf der Innenseite zu Flattern an.
Die Wölbklappenservo haben 12 kg Standfestigkeit, haben aber leichtes Spiel ,
so daß die Wölbklappen Aussen 3mm Spiel haben.
Bei Landestellung in Sicherheitshöhe ausprobiert (Querruder 2,5 cm dach Oben Wölbklappen 2.5 cm nach Unten)
stellte er sich Senkrecht nach Oben.
Hai 5 Fliegt sonst sehr ruhig und angenehm,wenn mann nicht zu viel rumsteuert.
Frage was kann mann gegen das Flattern machen?

Gruß Andreas
 

anders

User
Nach dem 3 Flug hab ich jetzt folgende Einstellungen:

Start und Normalflug:
Querruder-Höhe 1cm nach oben.
Schwerpunkt 47 cm von der Nasenleiste.
Wölbklappen neutral.Querruderausschlag 2,5 cm nach oben und unten.
Querruder und Höhe gemischt mit Wölbklappen 0,5cm Oben 1cm nach unten.
Thermik:
Höhe-Quer 1,5 cm nach Oben Wölbklappen 0,5 cm nach Unten.
Landung:
Höhe-Quer 1,5 cm nach oben Wölbklappen 4,5 cm nach unten.
Gemischt mit K1 und Schalter.
Flietschengummi D=8mm Doppelte Länge je 8,00 m Schnur D=3mm Länge 20m.
Zugkraft 20kg Ausklinkhöhe 20 m.
Motor 5065 mit 6S 3300 mAh
Sturz und Seitenzug 2°
Steigflug ca. 40°
Flugzeit 30 min. ohne Thermik.
Reagiert auf Querruder sehr direkt.
Gleitwinkel ca.1:100
Die 2,4 qm und 7,5 kg Fluggewicht sind in der Handhabung
wie ein 4m Segler.

Gruß Andreas
 
Ich hatte die Bilder noch gar nicht gesehen. Das Teil sieht richtig klasse aus!!!

Du hattest wohl richtig Spaß beim Einfliegen. Was? Wenn so`n großes Teil Faxen macht, steigt ja der Blutdruck doch etwas mehr an. Ist es notwendig, mit Gummi zu starten?
Ich wünsche dir auf jeden Fall noch schöne Flüge mit dem Vogel.

Gruß Mirko
 
Oben Unten