Ringspant

fly-bert

User
Hallo,
ich bräucht mal eure Hilfe: plane was neues und da ist der Flügel ein Knickflügel. Der Mittelteil soll die Motorgondeln mit Impeller aufnehmen und hat dann so 90 cm Spw. Die Flügeln werden angesteckt und haben so je 75cm Spw.
Und da brauche ich jetzt einen Ringspant, der das alles aushält:D Gewicht des Modells soll um die 8kg betragen. Geplant hätte ich 2 solche Spanten pro Seite( 1 Spant sind 2 Teile und dazwischen die Steckung)

Was ist jetzt bruchfester, ein Aluspant(Stärke 3-5mm??) oder 2 Sperrholzspanten mit je 3mm zusammen geleimt und reichlich Kohle innen.

Als nächstes frage ich mich, sind die 100 mm Steckung am Mittelteil für die Außenflügel lang genug?

Spant.jpg


MfG
Herbert
 
Hallo Herbert,

mehrere dünne Sperrholzlagen auf einander geleimt würde ich als "Trägermaterial" für die Glas- bzw. Kohle-Rovings nehmen. Die Rovings würde ich wie auf dem Bild anordnen. Der Übersichtlichheit halber habe ich das Bild in zwei Teilbilder erstellt. Das + soll bedeuten, das beide Teilbilder gemeinsam eine Seite zeigen sollen. Zusätzlich (nicht gezeichnet) müßten noch ein paar Rovings außen herum (sowohl um den geraden, wie auch um den gebogenen Teil) gewickelt werden, damit die geknickten Rovings auch unter Belastung da bleiben, wo sie sein sollen.
Ringspant.png
Die Idee habe ich von Stahlbeton Bau (Bewehrung) geklaut. :) Somit bekommst du die Ecke biegesteif und leicht.

Viele Grüße
Mirko
 
Hallo Mirko,
danke, ich habe schon mal ein Probeexemplar angefertigt, macht einen sehr robusten Eindruck. Ein subjektiver Bruchtest läßt mich gutes hoffen:D

MfG
Herbert
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten