Robbe in der Krise?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

_gm_

User
Hi,

war gestern bei einem großen Fachhändler und habe erfahren, dass Robbe angeblich 35 Mitarbeiter entlässt. Ferner bröckle angeblich der Schiffsbausektor von Robbe, da u.a. ein wichtiger Lieferant nicht mehr liefere. Auch solle Emcotec angeblich in den Vertrieb von Futaba-Anlagen einsteigen wollen (zusätzlich zu HobbyFly & Co.) und darüber hinaus gebe es angeblich wegen der unglücklichen Telemetrieeinführung (Updateversprechen / Telemetriebox) ein Imageproblem bei den RC-Anlagen. Wäre neugierig, was an den Gerüchten dran ist.

Weiß jemand mehr darüber oder kann dies aus einer zweiten Quelle bestätigen?

Viele Grüße
Gerhard

PS: Sieht momentan irgendwie nicht so gut aus für die großen deutschen "Modellbau-Urgesteine".
 
ANDY in der Krise ?

ANDY in der Krise ?

so.

ich mach ma für MICH Werbung.

die gaanze Welt is schlecht.

jeda denkt nur an sich.

nur ich - denk an mich.

:D:D:D:D:D:D
 
Gerüchte ohne Quellenangabe :rolleyes: wer soll damit was anfangen?

Sobald der Mars kolonisiert ist, soll robbe dort angeblich einen Handelsposten etablieren... ;)
 
Dann ist dieser Thread hier komplett wertlos.
 
stimmt, da steht nichts von Graupner, HOTT, etc. ...;)

Bin doch mit robbe groß geworden, so wie die meisten mit Graupner. Werde auch kaum jemals was anderes fliegen als robbe/Futaba Fernsteuerungen :) auch wenn die Anderen billiger sind, Telemetrie haben und mir sogar noch auf dem Modellflugplatz Kaffee oder Tee kochen könnten. Ein langes Modellbauerleben ohne einen Ausfall bindet halt an ein Produkt, auch FASST hat mich in bisher über 2 Jahren nie enttäuscht.
 
Also ob Kriese oder nicht mag ich nicht beurteilen, daß da zeitweise Kurzarbeit angewendet wird, weil die Produktion stark reduziert wurde läßt sich im elektronischen Bundesanzeiger nachlesen, ich Zitiere mal:
Die eigene Produktion am Standort in Grebenhain ist aufgrund der Beendigung des Kooperationsvertrages (Produktion von überwiegend Holzmodellbau-Schiffen) mit der Firma Billing Boat stark reduziert worden. In dem Zuge wurde einvernehmlich mit dem Betriebsrat für den betroffenen Unternehmensbereich eine Kurzarbeitsvereinbarung getroffen. Seit Juni 2010 befinden sich in wöchentlich wechselnden Einsatzplänen verschiedene Mitarbeiter aufgrund laufender Planung in Kurzarbeit

aber das ist jetzt nix neues und schon länger bekannt - nur vielleicht untergegangen weil jeder immer nur auf dem Mitbewerber rumhackt ....
 
Und schon wieder wird eine Sau durchs Dorf getrieben. Habe mit mehr als einem Hersteller und Vertreiber DIREKTEN Kontakt. Da wieder Sprechen Gespräche/Planungen für 2013, dem oben geschriebenen total. Was stimmt ist, das Hobbico, Revell gekauft hat und die jetzt hier ein eigenes Vertriebsnetz aufbauen wollen. Ob die hier auch Futaba verkaufen werden oder dürfen ist rein Spekulative. Doch auf dieser Tatsache werden Gerüchte gestreut.(Hobbico ist der Vertriebspartner für Futaba in Amerika)

Das ist aber schon ein alter Hut.
 
Hallo
bei uns steht seit Wochen etwas über den Zusammenschluß von Hobbico und Revell in der Zeitung
Erklärtes Ziel ist es in Deutschland/ Österreich und der Schweiz die Nummer 1 im Rc Modellbau zu werden.

Gruß Friedhelm
 
Hallo
bei uns steht seit Wochen etwas über den Zusammenschluß von Hobbico und Revell in der Zeitung
Erklärtes Ziel ist es in Deutschland/ Österreich und der Schweiz die Nummer 1 im Rc Modellbau zu werden.

Gruß Friedhelm


Und das finde ich doof, weil das wird mir etwas zu Amerikanisch. Siehe Horizon. Das ist ein Trennt den ich persönlich nicht begrüße. Ist mir zu viel ex und hob.
Geht mal auf die Seite von Revell, nur Spielzeug.
 
Tja, die haben neben O.S., Great Planes und diversen Anderen vor allem Futaba im Programm.....
Das heißt irgendwann beliefert dann Revell Robbe mit Futaba?
 
Hallo

Neben O.S gehört da einiges sowie so zum Futaba Konzern.
Gruß Friedhelm
 
hhmm,

ständig wird gejammert, dass sich die Modellbaufirem nicht an die veränderte Konsumlandschaft anpassen, siehe Graupner-Fred, und jetzt scheint eine Firma es zu machen und schon sind wieder die Spekulanten an der Front.

Und Fachhändler als zu verlässige Quelle? :rolleyes:

Meinrad
 
MoinMoin!

Ich bin gespannt wie lange es noch dauert bis der letzte der "ewig gestrigen" gemerkt hat, dass die Firmen ihr Geld nicht mit super tollen Hightec sonstwas Modellen verdienen können, sondern mit den (ach so schlimmen) Schaumwaffeln und RTF-Sets. Wenn dieser Zweig nicht wäre, wäre ein Großteil des vermeindlich hochwertigen, "alten" RC-Marktes schon ausgestorben. Da kann man sich auf den Kopf und auf die Beine stellen, enttäuscht sein, gegen übermächtige Firmenstrukturen aus Amerika wettern und was weiß ich nicht noch .... der Bedarf am Markt wird sich vorerst nicht ändern. Wenn ich mir das Sortiment in einem "Modellbauladen" heute genau anschaue, spricht das eine deutliche Sprache.

Wer stehen bleibt wird untergehen! Bewegung und Veränderung sichert das Überleben.

In diesem Sinne .... egal ob Robbe, Graupner, Revell oder sonstwer .... ich wünsche den Verantwortlichen in diesen Firmen ein gutes und ruhiges Händchen für die Entscheidungen, die in der Zukunft noch so anstehen werden.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Gruss
Markus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten