robbe L-Spatz, wer kann mir helfen?

Hallo RC-Network Gemeinde, ich habe hier ein kleines Problem......mit einem L-Spazt von robbe.
Ich hatte vorletztes Jahr (2011) das Modell gekauft und zusammengebaut. Ich habe erst einen Flug zum Einfliegen im Handstart gemacht, danach lag oder bzw. stand das Modell im Regal:eek:.
Im Herbst habe ich dann durch Unachtsamkeit vergessen den Rumpf zu sichern und habe im Keller gelüftet, dabei ist der Rumpf aus dem Regal gefallen ohne größeren Schaden. Allerdings wurde die Kabinenhaube zerstört incl. Ramen:(.
Ich hatte sowieso vor, am Modell die Nase etwas umzugestalten um die Haube abzuändern, denn bei uns am Segelflugplatz steht ein Original L-Spatz mit geblasener Kabinenhaube. Die originale sieht nicht gerade toll aus.
Die Nase des Seglers habe ich mittlerweile geändert doch nun habe ich das Problem, wie ziehe ich mir so ein Riesending selbst????? Oder gibt es hier jemanden der sich mit sowas genauer auskennt?
Ich wäre wirklich dankbar für jede Hilfe!

Kalle
 
Ich hab zwar ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von dem ganzen Thema aber ich hab mal von nem Vereinskollegen gehöhrt dass der sich ne Form aus styropor macht, die dann Spachtelt und Schleift und wenn die Form gut is dann legt er so ne art dünne Plastikplatte drüber (mir ist leider der Name entfallen) und erwärmt se mitm heißluftfön bis se sich schön rumgelegt hat. lg
marin
 
Im Original wurden dem L-Spatzen viele Hauben verpasst, bevor es dann eine geblasene vom Werk gab. Du kannst es mit einer Ka6E Haube versuchen, die gibts in verschiedenen Grössen, da könntest du fündig werden.
SB5 könnte auch gehen...
Selber ziehen in der Grösse ist nicht ganz ohne, alleine das Modell ist ne Menge Arbeit. Hier ist "Lulufliegt" unterwegs, da kannst du fragen, übrigens bietet er in der Bucht auch immer mal welche an.
 
Haube für Spatz

Haube für Spatz

Steinhardt-Modellbau hat im Angebot für Seglerrümpfe auch den Spatz. Dort bekommt man problemlos eine Haube in drei Farbausführungen (klar,rauch,blau). Die Hauben passen auch auf den Robbe-Rumpf, da gleiche Baugröße.
 
Ich hab zwar ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von dem ganzen Thema aber ich hab mal von nem Vereinskollegen gehöhrt dass der sich ne Form aus styropor macht, die dann Spachtelt und Schleift und wenn die Form gut is dann legt er so ne art dünne Plastikplatte drüber (mir ist leider der Name entfallen) und erwärmt se mitm heißluftfön bis se sich schön rumgelegt hat. lg
marin


Hallo Matin, das mit dem tiefziehen hab ich schon etliche male gemacht. Kleine Formen stellen da eher das kleinere Problem dar. Aber die Spatzenhaube ist schon ein gewaltiger "Brocken"!
Daher eben die Frage ob jemand sowas schon gemacht hat. Das original ist absolut "hässlich" und passt auch nicht zu dem Modell, wobei ich sagen muß, daß der Spatz von robbe ja nicht absolut scale ist. Denn hinter dem Rad wo das Rumpfboot zum Leitwerksträger übergeht und die Form von einem Dreieck annimmt.........na, da ist dem Ingenjeur Planer wohl doch das Hirnschmalz ausgegangen.

@segelflieger-clemens

hab gerade nachgeschaut, die Haube sieht gut aus und auch ein vernünftiger Preis. Werde heute Abend mal die Maße kontrollieren ob das so ungefähr hinkommt. Oben an der Haube zum Übergang an den Rumpf-Flächenanformung müßte ich da auch nacharbeiten, da der robbe Spatz dort eckig ist.

Danke schon mal für die guten Tipps

LG Kalle
 
Hi, hab bei Steinhardt gesehen daß die Vivak und Rauchplatten so zu kaufen haben, zu einen recht günstigen Kurs.
Daher hab ich mich entschlossen, mir die Haube selbst zu ziehen. Die Haube vom Steinhardt L-Spatz ist oben zu rund für den robbe Rumpf und ändern könnte man das am Rumpf nur mit erheblichen Aufwand. :(

Was für Dicken vom Vivak soll ich da nehmen? 0,5mm-0,75mm-1mm-1,5mm? Da bin ich momentan am überlegen, ich würde ja zu 0,75 tendieren, was mein Ihr?


LG Kalle
 
Hallo Kalle,

würd ich auch nehmen... und dazu noch das 1mm und dann kannste sehn was dir wirklich schmeckt, kost ja nicht allewelt und Ausschuss wirste wohl eh haben.

Gruss und frohes ziehen
André;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten