Robin DR400 Remorqueur

Hi Adi,

natürlich kenne ich deine Maschine noch gut! Umso schlimmer sie nun in dem traurigen Zustand sehen zu müssen. Das bricht einem ja fast das Herz! Baust sie schon wieder auf, oder?
Auf Thermikgeil habe ich inzwischen noch einige Aufnahmen von Originalen und Modellen der Remo gesammelt. Unter anderem waren wir letzten Sommer von einem befreundeten Modellbauer, welcher auch eine wunderschöne Airworld DR400 gebaut hat, eingeladen am Ossiacher See bei den Klagenfurter Modellfliegern am Platz zu fliegen. Das waren traumhafte Flüge die ich nie vergessen werde.

Vielleicht ergibt sich ja doch noch mal ein Treffen zum gemeinsamen Fliegen, entweder bei euch oder uns.

Schöne Grüße, Oliver
 
Hallo
Habe nach einiger Abkühlzeit jetzt angefangen.
Motor ist wieder um 400.€ wie neu. Sch.... Kolbenpolzensicherungen.
Die ramponierte Fläche ist, dank meines Freundes, wieder in der ursprünglichen Vorm. Der kann das. Ich hätte so eine kaputte GFK-Fläche nicht so hingebracht.
Das nächste ist der Rumpf und in diesem Zuge mache ich gleich ein paar Verbesserungen. Zb. Auspufftunnel usw. Werde noch berichten.
Die Kiste muss im Frühjahr wieder brummen, sonst zuck ich aus.
Grüße Adi
 

Anhänge

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Thermikgeil

Ist das ein Kolbenfresser?
Nein da sind irgendwelche Fremdkörper im Motor gewesen. Adi hat es ja erwähnt vermutlich eine Kolbenbolzensicherung.
Beim Kolbenfresser schmiert das Material eher durch die Hitze das Schadensbild sieht da ganz anders aus.

Gruß Bernd
 
Genau Bernd, so ist es gewesen.
Kann bei meinem neu aufgebauten Motor nicht mehr passieren, denn 3-W hat nun angeblich vom Luftfahrtamt die Auflage bekommen, die Kolbenbolzensicherungen so nicht mehr zu verbauen, sondern die Sicherungsringe nun ohne Zangenfassung, das sind die umgebogenen Enden des Sicherungsringes, sieht man auf den einen Kolben, einzusetzen. Also nur mehr Ringe, ohne irgend einer Aufbiegung, um mit einer Zange heraus zu nehmen. Denn diese Aufbiegungen bekommen eine solche Fliekraft, dass sie den Stahlsicherungsring irgend wann aus ihrer Führung heben können.
Ich habe von meinem Sohn, der auf Flugzeugen beruflich arbeitet, einen Kolben von einem Leucoming-Motor bekommen. Die haben das schon vor 40 od. mehr Jahren so gemacht. Also nurmehr einen Ring. Zum Herausnehmen sind Kerben in der Nut, wo der Ring drinnen sitzt.
Grüße Adi
 

Anhänge

Hallo Leute
Bin gerade bei der Erneuerung, bzw. leichten Vergrößerung des Durchmessers der Auspufftunnel, dass so etwas mit den Töpfen und den Tunneln nicht mehr vorkommt.
Ich habe das schon einmal im Bellanca Thread erwähnt, dass die Töpfe am Haltering gelagert werden sollten, ansonsten sieht eben die Sache mit der Zeit so wie da aus.
Aber man lernt eben mit der Zeit immer mehr dazu und es ist alles mit Geld und Bauaufwand wieder in den Griff zu bekommen.
Grüße Adi
 

Anhänge

Hallo Zusammen,

könntet Ihr mir vieleicht helfen . ich bräuchte mal die Breite und die Länge des Rumpfausschnittes der Lindinger DR 400. Da ich für eine alte Möhle eine neue Kabinenhaube brauche vieleicht passt die ja. Wäre super wenn einer mal mißt.

Vielen Dank
André
 

Knut

User
Hallo,

hahe den Bericht mit Interesse gelesen. Kann mit jemand etwas zum Abfluggewicht sagen. Wenn ich mich für den Flieger entscheide, würde ich gern meinen Arbeitslosen King 70 einbauen.

Danke

Knut
 

Knut

User
Hallo Oli,

nein, es geht um die von Planet Hobby im Lindinger Vertrieb. Trotzden vielen Dank für Deine Antwort.
20 kg ist bei 2,80 m Spannweite nicht ganz leicht. Wie fliegt sie denn?

Tschüß
Knut
 
Hi Knut, das Baby fliegt ganz hervorragend und schleppt sogar auch noch sehr schön. Ich war Anfangs auch skeptisch zum Hersteller "Bleiworld". ;) Aber wurde eines besseren belehrt.

Grüße, Oli
 
Oben Unten