Rock4K (RS-AERO): Bau- und Erfahrungsbericht

martinpi

User
Ach, dieser Moment wenn es das erste Mal wie ein Flugzeug aussieht ­čÖé

rohbauLoRes.jpg

Meine Vorschl├Ąge:

Das Verschlie├čen des Messingrohrs mit einem Abfallst├╝ck bereits bei den Vorarbeiten erledigen (bis es bei mir so weit war habe ich die Abfallst├╝ckchen bereits weggeworfen gehabt).

Beim Zusammenkleben der Spant-Teile R4 darauf achten dass die Carbon-D├╝bel zur Fl├Ąchen-Arretierung in die Ausnehmung passen. Wenn da eine Ungenauigkeit passiert oder Leim hervor quillt ist es sp├Ąter m├╝hsam die Ausnehmung auszufeilen.

Untere Verst├Ąrkungsleisten des Rumpfes "keilf├Ârmig auslaufen lassen": Vor dem Aufkleben der Leisten abschleifen. Bei mir sind sie aus Kiefer ich habe es erst bemerkt wie sie schon aufgeklebt waren.

Vor dem Aufkleben der zweiten Rumpf-Seitenwand das Ausschleifen f├╝r die Kugelk├Âpfe erledigen.

Bei den Rippen mit Vorsicht beim Abschleifen der Stege und des Abbrandes vorgehen. Es muss die Stufe erhalten bleiben die sp├Ąter durch die Nasenbeplankung aufgef├╝llt wird.

Beim Zusammenkleben der Rippen-Teile 2 und 2A den Fl├Ąchenstahl bzw. das Messingrohr als F├╝hrungshilfe verwenden und ein St├╝ck 0,4mm Sperrholz in den Schlitz stecken, auch als F├╝hrungshilfe (aufpassen dass es nicht anklebt).

Beim Aufkleben des Rippenger├╝stes auf die untere Nasenbeplanung bereits auf den rechten Winkel der Rippen zum Fl├Ąchenstahl achten (durch den Plan vorgegeben, aber trotzdem darauf achten).

Die Hilfsleisten nicht zusammenkleben. Beim Auflegen des Rippenger├╝stes des ├Ąu├čeren Fl├╝gelteils ist es knacks, knacks, knacks gegangen - die F├╝├čchen sind abgebrochen. Besser das Rippenger├╝st vorerst ohne Hilfsleiste auf die Nasenbeplankung legen und dann die ├Ąu├čere Hilfsleiste von oben auf die F├╝├čchen dr├╝cken. Dann die Hilfsleiste am Baubrett anpinnen und evtl. noch zusammenkleben.

Als n├Ąchstes, also bereits vor Fl├Ąchensteckung und oberen Holmgurt die Endleistenverst├Ąrkung und die Ruderanschlagleisten einkleben. Dadurch sind die F├╝├čchen gesch├╝tzt.

Aufkleben der oberen Nasenbeplankung: Das ist der gro├če Auftritt der F├╝├čchen! Bis dahin war der Fl├╝gel noch nicht torsionssteif. Wenn jetzt ein Verzug drin ist dann bleibt er drin.

Wie schon zuvor beschrieben wurde, zum Einkleben der Rippe 2/2A am linken Fl├╝gel die beiden Fl├╝gel zusammenstecken und den rechten Fl├╝gel mit Frischhaltefolie sch├╝tzen.

Schraub-Verst├Ąrkung noch nicht ankleben, damit man noch justieren kann.

Ich habe vor, die Winglets zuerst zu verschleifen und zu beb├╝geln und erst dann an die Fl├╝gel zu kleben. Dadurch erwarte ich dass es einfacher sein wird sie symmetrisch hinzukriegen und dass das Beb├╝geln einfacher sein wird.

LG, Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Bosko

User
Gl├╝ckwunsch, Martin! Sieht toll aus.

Das beb├╝geln des winglets hat erstaunlich gut geklappt. Ich w├╝rde sagen, das Risiko, eine Stufe zwischen winglet und der letzten Rippe zu bekommen, ist gr├Â├čer, als perfekte Symmetrie. Nur ein Gedanke...

Bei mir war's letzte Woche soweit. Ich dachte: noch zwei Wochen, dann fliegt er. Heute, eine Woche sp├Ąter (dh ein bespannter Fl├╝gel und ein eingebautes Fl├Ąchenservo sp├Ąter), w├╝rde ich sagen: noch drei Wochen, dann ist er in der Luft ­čśë

Was hast du denn motorm├Ą├čig eingebaut? Ist das ein 40mm-Spinner? Hast du die Fl├Ąchenservos schon?

LG David
 

martinpi

User
Gl├╝ckwunsch, Martin! Sieht toll aus.

Das beb├╝geln des winglets hat erstaunlich gut geklappt. Ich w├╝rde sagen, das Risiko, eine Stufe zwischen winglet und der letzten Rippe zu bekommen, ist gr├Â├čer, als perfekte Symmetrie. Nur ein Gedanke...

Bei mir war's letzte Woche soweit. Ich dachte: noch zwei Wochen, dann fliegt er. Heute, eine Woche sp├Ąter (dh ein bespannter Fl├╝gel und ein eingebautes Fl├Ąchenservo sp├Ąter), w├╝rde ich sagen: noch drei Wochen, dann ist er in der Luft ­čśë

Was hast du denn motorm├Ą├čig eingebaut? Ist das ein 40mm-Spinner? Hast du die Fl├Ąchenservos schon?

LG David
Hallo David,

ich habe gleich Motor- und Servoset mitbestellt. Der Spinner hat 36mm Durchmesser und der Motor ist ein Joker J2834-6.5 V3.
Die Fl├Ąchenservos habe ich noch nicht drin.

Mit der Fertigstellung habe ich es nicht eilig. Die zeitraubenden Dinge bei denen man keinen gro├čen Fortschritt sieht kommen erst.
Dann ein bisschen fliegen ├╝ben mit den anderen Modellen bevor ich den Erstflug wage. Ich komme nicht so viel zum Fliegen und jetzt im WInter erst recht nicht. Die Minimag wartet mit den montierten Schwimmern auf Schnee.

Dein schwarz-goldener Flieger schaut schon seeeehr edel aus!!!! Gratuliere!

LG, Martin
 

Bosko

User
Danke!

Hast Du schon ein Finish im Kopf? Meine Alternative w├Ąre schwarz-t├╝rkis-silber gewesen... Vielleicht beim n├Ąchsten Mal.

Heute sind meine Graupner-Servos gekommen. Die Verpackung hat dieselbe Farbe wie mein Fl├╝gel von unten. Ich hab's als gutes Vorzeichen genommen. Was soll ich sagen?
Passen tadellos ins Profil UND machen in beide Richtungen genau den richtigen Weg...

Der erste Fl├╝gel ist nun fertig und funktioniert!
 

Anh├Ąnge

martinpi

User
W├Âlbklappenservorahmen Teil1
...
So eingesetzt, schaut der Servohebel dann nur geringf├╝gig ├╝ber die Profilkontur raus.

Ach ja, das Gest├Ąnge wird am 2. Loch eingeh├Ąngt, damit auch der entsprechende Weg am Ruder umgesetzt wird.
Im 2. Loch eingeh├Ąngt bringe ich den Hebel im Profil unter. Aber der Weg zwischen den Endstellungen (ohnehin am Sender auf 140% eingestellt) betr├Ągt nur ca. 10mm. Laut Plan sollten es 15mm sein damit ich auf die 70┬░ komme.
  1. Hebel l├Ąnger und am 3. Loch einh├Ąngen? Und einen Schlitz in die Bespannung machen?
  2. K├╝rzeren Hebel am Ruder einsetzen (den der f├╝r's Querruder vorgesehen ist?)
  3. Mit einem geringeren Ruderausschlag leben?
 
Servus Martin,
. . . dann passt die Stellung des Servohebels nicht!
Den musst mit der Offset-Funktion in die auf den Bildern gezeigte Position bringen. Nur dann bleibt auch der volle Servoweg zur Verf├╝gung!
(beim Einbau des Servos eben mit dem Servotester, im Manuelmodus) ;)

Hier nochmal mit den Bildern:
Neutralstellung des Ruders/der WKL
Anlenkung-WKL_02.jpg Anlenkung-WKL_03.jpg Anlenkung-WKL_04.jpg
und wenn jetzt das Servo in die Endposition (voller Ausschlag nach unten) f├Ąhrt, ergibt das diesen Ausschlag
Anlenkung-WKL_05.jpg
f├╝r die speedstellung reichen 4mm Ausschlag nach oben . . sind ca. 2-3mm Servohebelbewegung nach vorn.

Hier das ganze mit bewegten Bildern ;)
viel Erfolg
Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Jetzt poste ich das mal hier, zwecks erster Umfrage und weil es mir in der Seele brennt:

Wie sieht es denn bei der geneigten Bauschaft mit einem Wettbewerb f├╝r den Rock4K (und ├Ąhnliche) aus?
W├Ąre das f├╝r manche von euch interessant? Man m├╝sste sich halt mal ├╝ber den Wettbewerbsmodus und das Regelwerk klar werden - aber soll kein F5J HFS sein sondern eher eine F5F Holzklasse!

Bitte nur um kurze positive Antworten oder likes! Wenn ma genug beinander haben, dann manchen wir einen eigenen Thread dazu...
 
Hallo an alle Rocker.

Zweites Juni Wochenende auf der Hoamalm ist anvisiert ­čÜÇ
Hoffe mein Rock4k X (Baukasten #1) ├╝berlebt bis dahin ­čśé
Aber es hat ja auch noch ne andere Variante im Hangar.

Ich bin jetzt ned so der Wettbewerbstyp... Gemeinsam am Hang Ballern ist mein Ding. Aber hey ich bin f├╝r alles offen!

Sch├Ânen Gru├č,
Axel.
 
Ned! Ich bin im Juni in Frankreich. Aber wuascht, es wird immer Einen geben dem ein Termin nicht passt. Ich w├╝nsch euch, dass das Ganze zustande kommt. ToiToiToi! LG S
 

martinpi

User
Hallo an alle Rocker.

Zweites Juni Wochenende auf der Hoamalm ist anvisiert ­čÜÇ
Hoffe mein Rock4k X (Baukasten #1) ├╝berlebt bis dahin ­čśé
Aber es hat ja auch noch ne andere Variante im Hangar.

Ich bin jetzt ned so der Wettbewerbstyp... Gemeinsam am Hang Ballern ist mein Ding. Aber hey ich bin f├╝r alles offen!

Sch├Ânen Gru├č,
Axel.
Ich bin auch absolut nicht der Wettbewerbstyp und modellfliegerisch bin ich ein Flachlandindianer, aber euch alle live zu treffen (sofern Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht), das wird super! Ich bin dabei!
 

martinpi

User
Danke, Robert

Servus Martin,
. . . dann passt die Stellung des Servohebels nicht!
Den musst mit der Offset-Funktion in die auf den Bildern gezeigte Position bringen. Nur dann bleibt auch der volle Servoweg zur Verf├╝gung!
(beim Einbau des Servos eben mit dem Servotester, im Manuelmodus) ;)

...
Ich habe dieses Ma├č gemeint:

woelb-servo-01.jpg


Im 2. Loch eingeh├Ąngt bringe ich den Hebel im Profil unter. Aber der Weg zwischen den Endstellungen (ohnehin am Sender auf 140% eingestellt) betr├Ągt nur ca. 10mm. Laut Plan sollten es 15mm sein damit ich auf die 70┬░ komme.
Wenn ich das nachmesse

woelb-servo-02.jpg woelb-servo-03.jpg

dann komme ich auf die erw├Ąhnten 10mm, im Plan sind's 16,5 (urspr├╝nglich habe ich geschrieben 15mm)

Die ausgeschliffenen Gabelk├Âpfe schauen so aus wie in der Anleitung und das Servo f├Ąhrt auch wirklich in die Endstellung.

woelb-servo-06.jpg


Servotester habe ich keinen, aber ich mache es mit der Fernsteuerung und komme auf 109┬░, im Plan stehen 105┬░
(vom 1. zum 2. Bild dreht der Arm nach links, es sind also die (knapp) 10┬░ im 1. Bild plus die 99┬░ im 2. Bild):

woelb-servo-04.jpg woelb-servo-05.jpg


Jetzt habe ich eine W├Âlbklappe provisorisch mit Klebeband angeschlagen, alles ausgefeilt und eingestellt und komme am Ruder gemessen nur auf -5/+20 statt auf -5/+40.

Es bleibt nach wie vor die Frage
  1. Hebel l├Ąnger und am 3. oder 4. Loch einh├Ąngen? Und einen Schlitz in die Bespannung machen?
  2. K├╝rzeren Hebel am Ruder einsetzen (den der f├╝r's Querruder vorgesehen ist?)
  3. Mit einem geringeren Ruderausschlag leben?
Ich habe vor die Fl├Ąchenservos einzukleben und dann kann ich nichts mehr ├Ąndern.

Sorry f├╝r's kompliziert machen und f├╝r's l├Ąstig sein.
LG, Martin
 
Martin!
bei den WKL nicht das Robbe FS166BB MG nehmen!!
Das macht eben nicht die weiter oben schon erw├Ąhnten, notwendigen 120┬░ Servoweg!

Somit ist es ganz klar, wenn das Servo "nur" 90┬░ Servoweg macht, der Ausschlag am Ruder auch nicht m├Âglich ist.

Bitte unbedingt das DES428 (oder gleichwertiges) hier bei den WKL nehmen.
DES427 geht auch . . ist aber dann mit Plastikgetriebe.

Das Robbe Servo passt perfekt beim QR ;)

sch├Âne Gr├╝├če
Robert
 

Bosko

User
Hallo Martin,
nur so als Erg├Ąnzung: Ich habe den Ruderh├Ârnern f├╝r die WK ein zweites, tiefer sitzendes Loch spendiert und die Ablenkung da eingeh├Ąngt. Damit reduziere ich den Hebelarm an der Klappe und bekomme mehr Ausschlag. Daf├╝r habe ich aber an der Endleiste eine kleine Ausnehmung schnitzen m├╝ssen.
So komme ich gut auf die soll-Ausschl├Ąge.

Die WK-Servos sind hartes Brot. Haben mich einigerma├čen Nerven gekostet! Ich w├╝nsche dir viel Geduld - es lohnt sich!

Gru├č David
 

martinpi

User
Martin!
bei den WKL nicht das Robbe FS166BB MG nehmen!!
Das macht eben nicht die weiter oben schon erw├Ąhnten, notwendigen 120┬░ Servoweg!

Somit ist es ganz klar, wenn das Servo "nur" 90┬░ Servoweg macht, der Ausschlag am Ruder auch nicht m├Âglich ist.

Bitte unbedingt das DES428 (oder gleichwertiges) hier bei den WKL nehmen.
DES427 geht auch . . ist aber dann mit Plastikgetriebe.

Das Robbe Servo passt perfekt beim QR ;)

sch├Âne Gr├╝├če
Robert
Aaaaaah, danke, jetzt ist der Groschen gefallen.
4 gleiche Servos im Packerl, da habe ich gedacht das sind die Fl├Ąchenservos und die anderen beiden sind die Rumpfservos.
Steht eh x-mal irgendwo, ich bin ein Depp.

Und die Rumpfservos jetzt wieder ausbauen, wo die Kabel schon im Doppelboden verlegt sind.
Selber schuld, jetzt darf ich basteln.
 

martinpi

User
Hallo Martin,
nur so als Erg├Ąnzung: Ich habe den Ruderh├Ârnern f├╝r die WK ein zweites, tiefer sitzendes Loch spendiert und die Ablenkung da eingeh├Ąngt. Damit reduziere ich den Hebelarm an der Klappe und bekomme mehr Ausschlag. Daf├╝r habe ich aber an der Endleiste eine kleine Ausnehmung schnitzen m├╝ssen.
So komme ich gut auf die soll-Ausschl├Ąge.

Die WK-Servos sind hartes Brot. Haben mich einigerma├čen Nerven gekostet! Ich w├╝nsche dir viel Geduld - es lohnt sich!

Gru├č David
Das ist nat├╝rlich die einfachere L├Âsung, danke f├╝r den Tipp.

Aber jetzt habe ich die Servos ausgetauscht und habe mehr als genug Ausschlag. Wenn es schon so gedacht ist dann mache ich es auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bosko

User
Kinder, hat jemand einen Tipp, wie man ein defektes Servo, QR, das mit d├╝nnem Seku eingeklebt w├╝rde, wieder rausbekommt?

Nur falls Mal einer so bl├Âd ist, SO RICHTIG viel Seku zu benutzen... zur Sicherheit... viel hilft viel... So viel, dass das Scheisszeug in den Kabelanschluss reinl├Ąuft und ... Na, jetzt isses hin. Sitzt Bombenfest.

­čĄĺ

LG David
 
Oben Unten