• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Rock4K (RS-AERO): Bau- und Erfahrungsbericht

Hier noch das Endergebnis der Operation - scheint gerade geworden zu sein... :cool:

Anhang anzeigen 2076294
Hallo Kjell,

das schaut schon sehr gut aus . . . und wirklich gerade. :)

Die ganzen "Kleinigkeiten" werden bereits nebenbei eingearbeitet/umgezeichnet und auch die Ergänzungen und Änderungen am Plan werden laufend upgedatet.
Ebenso in der Anleitung.

Ja, der Bau des 4K erfordert schon etwas Erfahrung. Ist zwar keine Hexerei, aber man muss schon wissen wie. ;)
Daher wird die Anleitung nochmal umfangreich erweitert und auch mit Bildern vernünftig ergänzt, damit (hoffentlich) keine Fragen beim Bau offen bleiben.

;) . . und ja :) , der volle Service ist immer dabei.
Soll heißen, es wird auch bei diesem Modell ein "rundum Sorglospaket" mit Motorset, Servoset und Pickerl geben. :cool:

Also dann Kjell, weiter geht's . . .
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Habe fertig

Habe fertig

Ja, da war ja wohl nimmer so viel zu tun!? Aber es zog sich und das und jenes und meist hatte es nix mitm Flieger zu tun! :cry:

Was war denn noch übrig?
- Rumpf oben und unten beplanken
- "Kabinenhaube"
- Motorspant – [ja, er baut die elektrovariante!!]

Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, vielleicht 3 Punkte:
- Untere Beplankung erst schließen (unter dem Rumpfvorderteil) wenn man sich die Kabelverlegung überlegt und gegebenenfalls eingelegt hat!
- Kabinenhaube am besten am Rumpf aufbauen und nicht vorher schon. Die Passform ist einfach besser!
- Motorspant/block: Robert empfiehlt gleich Motor und Regler einbauen und dann ankleben. Bei mir leider nicht möglich, da der Regler noch am Seeweg weilt.
Ist aber kein Problem wenn man vorher RumpfSpant 2 entsprechend anpasst, sodass der Murrl durchpasst...

So, nun die Bilder:

## Obere beplankung

verkleben-obere-beplankung-web.jpeg

## Untere Beplankung - bei den hier ausgelassenen sollte man kurz innehalten und über die Kabel für QR und WK nachdenken...

verkleben-untere-beplankung-web.jpeg

## Aufbau der Kabinenhaube

zusammenbau-deckel-1-web.jpegzusammenbau-deckel-2-web.jpeg

## Einkleben hintere Arretierung der Haube

Die Lagerung mit Hilfe der Haube ausrichten und ganz an den Spant (RD4) ranschieben.
Dann die Lagerung für das Röhrchen am Rumpf mit Seku anheften, dann den Rumpfdeckel RD2 aufkleben und Gleichzeitig alles mit dem Rumpf verbinden.

verkleben-obere-beplankung-deckel-2-web.jpegverkleben-obere-beplankung-deckel-3-web.jpeg

Dann kann man auch den vorderen Rumpfdeckel verkleben - oder man macht es als erstes.
Wichtig hier: Spalt/Abstand lassen zwischen Haube und Beplankung, da ja noch die Bespannfolie dazwischen kommt!

## Motorsport ausrichten, verkleben und das ganze ran an den Rumpf

zentrierung-motor-web.jpegverkleben-motorspant-web.jpegmotorspnt-verklebt-web.jpeg

## Schließlich - Flächenausschnitt versteifen und verschönern:
Außen Einscheiden bis man das Fähnchen ohne Gewalt nach innen knicken kann.
Dann hab ich mir einen Keil (zB. Balsarest der Nasenleiste) geschliffen und hineingedrückt.
Alles mit Seku tränken und an RD2 ankleben, abschneiden, fertig.

verkleben-flaechenuebergang-1-web.jpegverkleben-flaechenuebergang-2-web.jpeg

## Finale:

rumpf-fertig-web.jpeg

Kampfgewicht: ca. 127g verschliffen mit Bowdenzug und Stahl... I like!
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Doku-Service Teil 1: Akkugrößen

Doku-Service Teil 1: Akkugrößen

Da für einige sicher relevant: wieviel Platz isn da in dem Rumpf?
Da Centimeter und Kubikzentimeter immer schwierig zum Einschätzen sind hier ein paar Vergleichsfotos mit zwei Akkugrößen.
1000mAh und 1800mAh, jeweils 3S. Der Motor verschwindet vollkommen in dem Balsablock vorne. Die zwei Rumpfservos sind ganz hinten...

groessenvergleich1-web.jpeggroessenvergleich2-web.jpeg

Den 1800mAh kann man bis ganz an die Servos anschieben und verschwindet damit unter dem Fläche nahe am Schwerpunkt:
groessenvergleich3-web.jpeg

Den 1000er kann man locker bis ganz in die Spitze schieben um möglichst viel vor dem Schwerpunkt zu haben:
groessenvergleich4-web.jpeg
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Doku Service Teil 2: Antriebe

Doku Service Teil 2: Antriebe

Hab mal bei ecalc einige Antriebe durchgerechnet und hier vermerkt:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1YOOvgaEBPmJDkHvttcDboFJaaiHS5RhCQlVcZUKAWv8/edit?usp=sharing

Dann könnt ihr euch besser orientieren, was ihr habt, was zu kaufen wäre und was das Ergebnis sein könnte.

Die Optimierungsparameter waren wie folgt:
- Baugewicht 650g (Model + Servos; ohne Akku, Motor und Regler)
- Akku 1200mAh (30/45C) oder 850mAh (30/45C)
- min. 1000m Steighöhe gesamt (5 Steigflüge)
- max. Steigleistung in m/s
- Flugweise: Vollgas auf 200 m Ausgangshöhe und dann Antrieb aus
- Die Strömung reisst im Stand nicht ab (mit Abriss als ganz am Ende)

Aus sentimentalen Gründen ist noch mein alter Planet-Hobby Joker 2830-14 V2 drinnen.
Der Rest sind durchweg aktuelle Antriebe. Meist die mit dem höheren KV, da es ja um Steigleistung geht.
Die Ergebnisse sind (laut ecalc) schon ziemlich am Limit, ein Akku mit höherem C oder anderer Regler kann schon zur Überschreitung der Wattlimits des Motors führen!
Meist wird ja alles im Flug etwas besser, aber trotzdem Vorsicht!

Bitte einfach darauf kommentieren, sind ja theoretische Werte, ich kein Profi in dem Segment, oder bei Antriebswünschen.
Kann werde ich das gerne in die Excel Liste aufnehmen...

Hoffe ihr könnt damit was anfangen... :confused:
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Aja, Robert hatte Panik, dass ich den Rumpf nach moderner Architektur eckig lasse. :D
Natürlich nicht! Foto folgt bald.

Farbschema wird wohl weiß, transparent geld und Gold! :cool:

Aber zuerst muss mal die zweite Fläche fertig werden...
 

ritteahi

User
Antriebswahl

Antriebswahl

Hallo,

ich hätte noch einen Vorschlag :

H
Bitte einfach darauf kommentieren, sind ja theoretische Werte, ich kein Profi in dem Segment, oder bei Antriebswünschen...

:confused:
https://www.natterer-modellbau.de/Torcster-Brushless-Black-E2218-9-1130-76g

Praktische Messwerte habe ich auch :

3S1200 mA , 11 x 6 , 7000 min^-1, 22 A
3S1200 mA , 12 x 5 , 7400 min^-1, 20 A

Damit bekommt man Segler bis 1,5 kg in die Luft, bei 900gr geht´s dann etwas schneller :) . Da wäre die 11 x 6 erste Wahl.

Grüße
Achim
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hab jetzt die 4S Varianten noch nachgetragen. > 20 m/s Steigleistung sollten drin sein :P

Danke, war bei den Torcster noch unschlüssig. Ich schau mal ob ich das im ecalc rechnen kann und füge es dann ein...
 
Aja, Robert hatte Panik, dass ich den Rumpf nach moderner Architektur eckig lasse. :D
Natürlich nicht! Foto folgt bald.
:cool: . . ja, da krieg ich Panik . . . und einen Ausschlag noch dazu :D
Solch eckige Rundungen können nix ;) . . . gar nixxx!

Aber zuerst muss mal die zweite Fläche fertig werden...
. . es geht schon schneller als bei der ersten, oder?? ;)


Hab jetzt die 4S Varianten noch nachgetragen. > 20 m/s Steigleistung sollten drin sein :P
Puh, 4s! . . naja, wenn's einer wissen will :eek:
Aber da müsst ihr aufpassen, denn die Rumpfbreite ist für die 3s Akkus ausgelegt.
4s wird schon noch rein passen, aber dann keine 2000er Zellen mehr. Da wird wahrscheinlich bei 1000 Schluß sein . . . weil dann der nächste Rumpfspant im Weg steht.
Der Akku liegt dann aber ziemlich genau im Schwerpunkt unter der Fläche . . . und das reizt schon mal zum Probieren :D.

Mir werden aber die 13m/s am Anfang auch reichen ;) . . die der 2834er hergibt.
Weiß aus geheimer Quelle, dass der Flieger damit auch mit 1,2kg noch (fast) senkrecht geht. :cool:

Danke für die Tabelle, Kjell.
Ist sehr aufschlußreich.
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Es schaut auch so aus als ob die 4s Varianten bei den meisten Motoren nicht viel besser gehen als 3s.

Ich werde erst mal meinen alten Planet Hobby 2830-14 quälen.
Der SunnySky ist schon unterwegs, schau mal wie groß dann der Unterschied ist.

Sorry, Jungs, alle die einen Torcster verwenden möchten: im ecalc sind die meisten nicht drinnen, daher kann ich keine Daten liefern...
Aber das sind schon gute Dinger! Fliege selber einen im RES-Dart - halt zwei Gewichtsklassen drunter.
 
Motoreinbau und Rundungen . . .

Motoreinbau und Rundungen . . .

Nochmal zurück zum Motoreinbau.
Die beigefügten Bauteile sehen vor, dass der Motorsport an der Innenseite aufgedoppelt werden kann.
Hierfür ist ein zusätzlicher, kleinerer, zweiter Motorspant enthalten.

Motoreinbau_01.jpg

Damit ist es dann möglich, die beim Joker beiliegenden Senkkopfschrauben komplett zu versenken . . . no na ned ;) wenn's schon so heißen.

Motoreinbau_02.jpg

Bevor das ganze "Paket" dann in den Rumpf eingeschoben und angeklebt wird, hier noch ein Bild der Komponenten.

rohbau_4.jpg

Wenn man fleißig schleift :D ist es dadurch sehr einfach möglich, den Spalt zwischen Rumpf und Spinner minimalst zu halten.
Und was die Rundungen betrifft, muss das bei mir so aussehen :D

rohbau_3.jpg

Man darf sich ruhig trauen, die Eckverstärkung auch ans Licht kommen zu lassen.

## ich glaub, es wird bald ein paar Rohbaubilder geben.
Stimmt's Kjell?? :D :cool:
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Ahhh, mir geht ein licht auf! Hab mich schon lang gefragt warum der zweite Motorspant beiliegt! :rolleyes:
Es liegt auf ein Ring aus Balsa bei im etwaige Abstände zum Spinner noch zu verkleinern.

Aber warum du zusätzliche Rippen dabei hast, weiß ich noch immer nicht! Komme mir gerade vor wie die schlechten Automechaniker, denen immer was übrigbleibt... :eek:

Jedoch kriegt man den Motor und Regler auch nachträglich rein.
Bei mir ist jetzt das ganze Equipment da, die letzte Nasenleiste kommt heute noch an die zweite Fläche.

Morgen dann Bilder vom fertigen Rohbau! :D
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Ui, schon wieder übermorgen! Also hier DAS versprochene Bild!

rohbau-komplett.jpeg

Und mal auf die Waage damit:

rohbau-gewicht.jpeg

545g inkl. Spinner, CamCarbon 11x7 und Bowdenzügen...

?? Was ist noch zu tun ??

- Nase und Winglet fertig verschleifen
- Flächenarretierung verkleben
- Ruderhörner (QR, WK) verkleben
- Leitwerk verkleben
- Gestänge ablängen und Kugelgelenke verlöten

Ja, und natürlich Bespannen und Elektronik rein!

Also Ende Februar könnt sich der Erstflug ausgehen... :D

Nun aber mal Zeit für Balsastaub. Die Nasenleiste und Roberts Bauanleitung brauchen noch viel Zuwendung!
 
Kjell, ich muss sagen ich bin begeistert :)

sehr sehr fein . . .
auch das Gewicht ist eigentlich an der unteren Seite angesiedelt. Da wirst eh im Bereich von 800g landen (je nach Akku dann halt ;))

Bin schon auf dein Finish gespannt . . . und auf meines wie es sich in der Luft machen wird ;)

Untersicht.jpg

also dann, . . weiterhin frohes Schaffen ;) . . oder soll ich sagen "frohes Schleifen"?? :D

schöne Grüße
Robert
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Service Nr. 3

Service Nr. 3

Bald wird's was! Zur Vorbereitung hab ich mal ein kleines Vectorfile für interessierte (wie mich) erstellt
um mit einem entsprechenden Programm Farbschemas durchzuspielen.

Anhang anzeigen rock4k-designvorlage.pdf

Bin noch im Kreativmodus bzgl der Gestaltung meines rockers, melde mich sobald mich der Geistesblitz getroffen hat...
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
So, da die Schleiferei beendet ist, hab ich mir jetzt Gedanken zum design gemacht.

Zuerst jedoch hier noch die Designvorlage für Leute die mit transparenter Folie (und daher sichtbaren Rippen) arbeiten möchten:

Anhang anzeigen rock4k-transparent.pdf

Und nun zu meinem Design: in weiß, gold (kommt im Bild leider nicht so gut) und transparent gelb.
Die transparente Folie werde ich nur auf der Unterseite verwenden, abwechselnd mit weiß in Streifen.

rock4k-mydesign.png

Das hat den Effekt dass es von unten gesehen wie dunkle streifen aussieht (da ja oben eine deckende Folie drauf ist),
ich jedoch einfach die Flächenservos kontrollieren kann.

Den Schriftzug hab ich leider nicht im Original im Bild, jedoch werde ich natürlich den Dekorbogen vom Robert benutzen!

Was meint ihr? Bin schon gespannt ob ich's überhaupt so hinkriege... Aber man wächst mit der Herausforderung! :eek:
 
Oben Unten