• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

rock_it (Scheibelhofer): Bau- u. Erfahrungsbericht

donhondo

User
Hallo Karsten, …

Da du ja wieder mit der Folie seeeehhhr sparsam umgegangen bist, kann das Gewicht gar nicht so viel mehr sein als bei deiner Nr.1 ;) . . trotz der ganzen zusätzlichen E-Ausrüstung :D … -Robert
:D

Ich kann nicht anders. Das viele, schöne Holz muss doch sichtbar bleiben … :D Noch dazu, dass diesmal die Maserungen der beiden oberen, inneren Beplankungen so tun, als wären sie aus einem Stück. :) Diesmal ging es besser mit dem Bügeln. Liegt vielleicht daran, dass ich mir endlich so einen schönen kleinen, grünen Heißluft-Fön geleistet habe. So geht das Spannen deutlich entspannter. Angerieben habe ich vorher diesmal mit richtig Temperatur. Die Folie haftet nun besser.

Aber probier dann auch mal (natürlich bei entsprechenden Bedingungen) auf ca. 1kg auf zu füttern und flieg ihn dann mal. Bin auf deine Reaktion gespannt ;)
Keine Angst, der Flieger steckt das weg. :cool: . . . 200m senkrecht geht :D -Robert
Gestern (Dienstag) war ich ab 18 Uhr noch mal am Hang, diesmal relativ konstanter Nordost mit ca. vier bis fünf Windstärken. Konnte mich gut eine Stunde in ca. 70 m halten, bis mir mitten im Juni die Hände langsam klamm wurden. :D Ich habe es wieder gemerkt, mehr Gewicht wäre zum Vorfliegen besser, auch ein wenig mehr Stabilität wäre dann gegeben. Muss ab morgen mal sehen, wie die 1.600er Lipos (ca. 50 g mehr) sich ausgehen. Ich schätze mal, da kann ich noch ein wenig mit dem Gewicht spielen, Platz im Flieger für Ballast ist ja noch. Ich taste mich langsam wieder heran. Die drei Monate Flugpause bei mir machen sich schon bemerkbar.

PS: Eines noch zum Schluss. Deine Flieger, lieber Robert, zeigen keine bösen Überraschungen. In meinem Wahn, die Verbindung beider Flügelhälften diesmal spaltfrei hinzubekommen (habe ich geschafft), stehen beide Flügel nicht ganz in einer Flucht (bezogen auf den Einstellwinkel), so dass ich die Führung im Rumpf (Doppel-Spant) für die Kohlestifte für einen Flügel etwas nach oben einschleifen musste, damit es passt. Gut, Ungenauigkeit beim Bauen ist immer – und Holz ist lebendig. Aber den Rock_it juckt es nicht die Bohne. Habe noch mehr Vertrauen in das Modell, wenn ich beim Stall-Versuch nur einen stabilen Sackflug provozieren konnte, kein ausgeprägtes Abkippen (eigentlich bald ASK-21-Niveau, die echte meine ich). Also noch einmal: Sinn, Form und Funktion passen. Danke nochmal. :) Ist nicht der letzte Flieger von Dir.

PPS: Vorgestern beim Erstflug war ein Fliegerkollege mit seinem 4 m GFK-Schlachtschiff mit am Hang. Er war sehr angetan über den (fast) senkrechten Steigflug Richtung Sichtgrenze. Er meinte nur, »gute Abstimmung, liegt schön ruhig in der Luft«.

Beste Grüße

Karsten
 
Hallo Karsten,

stimmt schon. Holz will gesehen werden . . . und zwischendurch muss man es auch hören. (PS: für alle, die es auch mal in den Fingern juckt :))
Das machst Du ja wirklich perfekt.

Das mit der Folie braucht ein wenig Übung. Aber ich sehe auch, du hast den Dreh schnell heraußen. ;)
Oralight ist da sehr einfach zu handhaben. Aber ein wenig Temperatur braucht der Kleber schon, damit er auch klebt. :D

Sehr fein. Ich hoffe du zeigst uns deine Lösungen dann wieder mit ein paar Bildern.

Zu diesem Absatz . . . kann ich nichts drauf sagen. Das ist einfach nur Balsam für die Seele. Besten Dank.
Freut mich sehr, dass Du(Ihr) soviel Freude mit dem Flieger has(b)t.

Recht hast :D . . mach deinen Kollegen nur lange Zähne. Und zeig Ihnen was Holz so alles drauf hat! :D Genau so soll das sein :cool:
viel Spaß weiterhin deinen rock_it's . . . und erzähl von deinen Erlebnissen

Robert
 
Mein Rock-it ist auch ein Obenbleiber :-) In den Holländischen Abendluft Ein-und-Dreiviertel Stunden mit 3:55 Motorlauf (3S 1400 Lipo TGY)
Ich lange jetzt nach eine Version mit Pendel Leitwerk! Ich bin begeistert mit dem Modell!


IMG_3992.jpg
 

donhondo

User
Schönen Guten Abend,

pünktlich zu Thermikende war ich heute Abend am Platz, auf dem Weg nach Oben kamen mir die Trecker in Doppeltraktion voller Gras entgegen – die Wiesen um den Spitzberg herum waren gerade eben frisch gemäht worden … :D In der Ferne holperte der Mähdrescher Richtung Tal und neben den vielen Bussarden, die nun keine Fliegebrille beim Jagen mehr tragen müssen, einfach nur Grasgeruch und angenehme Abendwärme.

Einfach traumhaft. :) Schwerpunkt nun mit dem neuen 1.600er Akku so bei ca. 66 mm, Abfangbogen sehr weit ausladend. Da eh maximal noch Nullschieber unter den zerlaufenen Cumuli anzutreffen waren, habe ich den Rock_it heute ohne angezogene Handbremse (wie bisher) einfach mal laufen lassen. Das Sinken ist wirklich erträglich bei nun knapp 900 g, nur beim Turn mag er im Scheitelpunkt nicht so recht um die Ecke. :D Aber da fehlt mir einfach noch das Gefühl für den rechten Moment zum Seitenruder in die Ecke stellen … :D Die Rollen sahen noch ein wenig eierig aus, da werde ich mir eine Funktion zum Ändern der Querruder-Differenzierung auf einen Schalter legen. Den Motor vom Knüppel links wegzunehmen und ihn mit zwei Stufen auf einen Schalter an der rechten oberen Ecke zu verlagern, ist für mich als Linkswerfer nun deutlich sicherer und angenehmer. Dafür habe ich nun auf dem Throttle-Stick die Butterfly-Funktion.

Zwei Akkus dabei, jeweils 6 Steigflüge auf ca. 140 m gemacht, beide Akkus waren nach jeweils einer guten Stunde Flugzeit fast beim Storage-Wert (3,8V). So muss das sein. :)

Ich grinse immer noch. Gar nicht auszudenken, wenn mal so richtig Wetter ist. :cool:

Schöne Woche Euch allen

Karsten

IMG_1198.jpg

IMG_1199.jpg

IMG_1215.jpeg

IMG_1229.jpeg
 

donhondo

User
Schönen Sonntag-Abend allen,

bei vor Ort ausgeprägtem Nordwest mit 5 Bft. in Böen wollte ich eigentlich unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren, als ich heute nach dem Mittag den Nordhang inspizierte. Da zur Zeit viele Fahrzeuge am Spitzberg unterwegs sind (Kletter-Ferien im Inland), die dann im Minutentakt meinen Standplatz, mein Geraffel und mich am Durchgangsweg mit feinstem Staub bedachten, fuhr ich dann doch zu dem Hang, der mir von Fliegerkollegen bei Wind aus NW und W empfohlen worden war. Wollte mal sehen …

Diesmal wieder mit den papierbespannten Flügeln. Da dann vor Ort eher nur die zum Berg abziehenden Aufwinde für Wind sorgten, platzierte ich mich etwas unterhalb vor einer schönen, frisch gemähten Wiese. Thermik war, so im Halbstunden-Rhythmus bauten sich nacheinander Richtung Luv die Cumulanten auf.

Unten heraus aufgrund des hügeligen Vorlandes sehr bockig, die Landungen waren nicht ohne, aber wenigstens konnte ich fast gegen den Wind anfliegen. Oben dann unter den Cumuli schönes, weiträumiges Steigen.

War wieder mal richtig schön. :)

IMG_1256.jpeg

IMG_1258.jpeg

IMG_1259.jpeg

IMG_1263.jpg

IMG_1289.jpeg

Beste Grüße

Karsten
 
Hallo Karsten,

deine Erzählungen machen mich immer ein wenig neidisch. ;)
Kann das aufwindreiche, schöne Wetter nicht immer wie gewünscht nutzen.

Die kommenden Tage wollte ich ja nach Großarl, aber bei der Wettervorhersage ist es besser man versteckt sich in der Werkstatt.
Schadet ja grundsätzlich auch nicht, denn es gibt viel zu tun . . . und neue Ideen wollen auch verwirklicht werden. :D

Also dann, weiterhin viel Freude und erholsame Stunden in der frischen Luft, mit deinen rock_it's :cool:

-Robert
 

donhondo

User
Hallo Karsten,

deine Erzählungen machen mich immer ein wenig neidisch. ;)
Kann das aufwindreiche, schöne Wetter nicht immer wie gewünscht nutzen.
Hallo Robert,
da ist kein Grund zum Neid. Wenn ich Glück habe und überhaupt Zeit erübrigen kann, könnte ich ein- oder zweimal pro Woche zum Fliegen gehen. Und da muss dann auch das Wetter passen. Was in diesem Sommer reines Lotto ist :D Aber ich will nicht klagen, der viele Regen muss auch mal sein.

Die kommenden Tage wollte ich ja nach Großarl, aber bei der Wettervorhersage ist es besser man versteckt sich in der Werkstatt.
Schadet ja grundsätzlich auch nicht, denn es gibt viel zu tun . . . und neue Ideen wollen auch verwirklicht werden. :D

Also dann, weiterhin viel Freude und erholsame Stunden in der frischen Luft, mit deinen rock_it's :cool:

-Robert
Hier sieht es mit der Prognose auch nicht besser aus. Vielleicht tut sich Freitag Abend mal ein kurzes Fenster auf … :rolleyes:

Neue Ideen … :D Also, ähem … :D sowas Stabiles und Agiles wie der rock4k-(X), jedoch mit mindestens 2,5 m Spannweite, kleinwagentauglich, aus Holz und das Alles, ohne einen teuren Getriebemotor nötig zu haben. ;) Das wäre was. :cool:

Okay, bis dahin werde ich sehen, dass ich in diesem Jahr noch etwas Neues mit 2,5 m zum entspannten Fliegen bei Thermik und wenig Wind in Angriff nehme. ;) Wenigstens, dass es spätestens im Winter fertig wird. An schwachen Tagen (1-2 Bft) und den hiesigen landschaftlichen Gegebenheiten geschuldet, kommen meine rock_it an ihre Grenzen.

Robert, Dir weiterhin viel Erfolg beim Entwerfen, Tüfteln und Probieren.

Beste Grüße

Karsten
 
Hallo Karsten,
donhondo schrieb:
Neue Ideen … :D Also, ähem … :D sowas Stabiles und Agiles wie der rock4k-(X), jedoch mit mindestens 2,5 m Spannweite, kleinwagentauglich, aus Holz und das Alles, ohne einen teuren Getriebemotor nötig zu haben. ;) Das wäre was. :cool:
das hört sich wirklich interessant an.
In welcher Glaskugel hast du da gelesen?? :D
. . dieser Plan könnte zur Aufgabe wachsen ;)

donhondo schrieb:
Okay, bis dahin werde ich sehen, dass ich in diesem Jahr noch etwas Neues mit 2,5 m zum entspannten Fliegen bei Thermik und wenig Wind in Angriff nehme. ;) Wenigstens, dass es spätestens im Winter fertig wird. An schwachen Tagen (1-2 Bft) und den hiesigen landschaftlichen Gegebenheiten geschuldet, kommen meine rock_it an ihre Grenzen.
hmmm . . . ich wüsste da was, das könnte gut passen. :D

danke für die Motivation,
das kriegen wir schon hin :cool:

-Robert
 
rock'X ??

rock'X ??

Was aber zur Zeit naheliegend ist, . . . . das X-Leitwerk auch dem rock_it zu spendieren! :D

Tja, hatte ich nicht gleich am Schirm, würde aber Sinn machen . . dachte ich mir eines Morgens.

Relativ weit zu Beginn des threads, wurde ja schon die Frage danach gestellt.
Nun ist die Zeit reif dafür. :D

Da das Konzept ja funktioniert, was man hier beim 4k-X sieht, warum also nicht. ;)

und hier gehts weiter . . .

schöne Grüße :cool:
 
Rockit am Berg

Rockit am Berg

Servus, beide eine klare Empfehlung am Berg, der Vorteil ist nicht nur die Thermik Bereitschaft, sondern auch, bedingt durch das geringe Gewicht, das Landen am Berg, dort auf der Wiese bei der Alm Hütte geht es mindestens 60 Grad runter.
Eine klare Empfehlung für extreme Bedingungen.
Grüße von Peter
 
Gemeinsam stark oder Motorwiedereinbau in der Werkstatt: war lustig gestern den Motor samt neuem Regler gemeinsam wieder einzubauen. Der rock_it ist ja geräumig, doch gibt es Situationen da bin ich echt froh Kumpels zu haben die mir helfen! Liebe Grüße, Schorsch
 

Anhänge

donhondo

User
Hallo zusammen,

der rock_it-Flügel mit Bremsklappen kommt voran. Der Aufbau wurde vom TeRESa übernommen: Grundplatte Balsa 2 mm mit Öffnung für Servo- und Klappenhebel > Rahmen 1,5 mm Balsa > Rahmenabdeckung 0,4 mm Sperrholz (von unten nach oben).

Die Klappen selbst sind von meinem TeRESa, dessen Flügel ich nach dem multiple gebrochenen Rumpf nun auch in den wohlverdienten Ruhestand schicke.

Auf die Klappen habe ich noch eine Schicht 1,5 mm Balsa geklebt, um nun nach dem Schleifen eine stufenfreie Fläche auf der betreffenden Flügeloberseite zu erhalten, welche auch der Profilkontur folgt.

Die Rippen bekommen vor dem Bespannen noch Aufleimer, die extra Zeit nehme ich mir.

Allen noch einen schönen Sonntagnachmittag

Karsten

IMG_1405.jpeg.
 
Oben Unten