Rohr mit Rovings füllen?

hoi,
ich möchte für Aussenflügelsteckungen (4x125mm) ein 50cm langes 6/5er Alu-Rohr mit Rovings füllen, hab so etwas bisher nicht gemacht. Soweit ich weiss dazu ca. 1,1m lange Rovingabschnitte mit Harz tränken und in Klarsichtfolie ausquetschen, sie dann an einem zum Haken umgebogenen Stahldraht aufhängen und durch das am Anfang zu etwa 1/4 mit Harz gefüllte Rohr ziehen.

Bei swiss-composite.ch gibt es:
205.0003 CF-Roving Tenax HTA 40 ca. 0,20 mm 3K 200tex 0,201 g/mLfm
205.0006 CF-Roving Tenax HTA 40 ca. 0,35 mm 6K 400te 0,402 g/mLfm
205.0012 CF-Roving Tenax HTS 40 ca. 0,75 mm 12K 800tex 0,800 g/mLfm
205.0024 CF-Roving Tenax HTS 40 ca. 1,50 mm 24K 1600tex 1,600 g/mLfm
205.1063 CF-Roving Tenax IMS 65 ca. 0,75 mm 24K 830tex 0,800 g/mLfm
205.0044 CF-Roving Tenax STS 40 ca. 3,50 mm 48K 3200tex 3,200 g/mLfm

welche soll ich nehmen?
wieviel m werde ich brauchen?

LG Bertram
 

Börny

User
Servus Bertram,

wenn die Steckung gerade sein soll, also ohne knick für die V-Form, dann nehme ich eine Edelstahlrohr mit passendem Durchmesser und klebe einen Kohlestab ein. Ein Alurohr nehme ich nicht, da es zu früh biegt. Für meine Hornet hatte ich das so gemacht. 12er Edelstahlrohr aus dem Baumarkt und 10er Kohlestab von R&G.

Für meine ASW27 habe ich eine Steckung mit knick gefertigt. Siehe hier. Eine schöne Beschreibung vom Vorgehen mit dem Einziehen der Rovings findest Du hier: Stichwort "Rohrverstopfung".
 
Nein, es werden 6mm-Steckungen mit 3°V. Der Flieger ist so dermassen leicht, dass es kaum Festigkeitsprobleme geben dürfte (aus >700m senkrecht runter mit Butterfly nur -14m/sec konstant)
Danke für die Links.
B
(jetzt weiss ich aber immer noch nicht, welche und wieviel...?)
 

Börny

User
...lege Dir die Rovings trocken zurecht. Wenn Du das Gefühl hast, es sind genug, dann ziehe sie trocken durch das Rohr. Wenn das recht schwer geht, hast Du genug. Wenn Du beim Ziehen das Gefühl hast, da geht noch was, dann nimm' noch ein paar dazu. So haben wir das bei der ASW gemacht. Ohne langes herum rechnen. Und die Steckung hält bis heute bombig! Es waren 50k 3300tex Rovings. Daher können die von Dir genannten "205.0044 CF-Roving Tenax STS 40 ca. 3,50 mm 48K 3200tex 3,200 g/mLfm" nicht falsch sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du mir jetzt noch sagst, wieviele der 50k 3300tex Rovings ihr zusammengefaltet in welchen Innendurchmesser gezogen habt, rechne ich selber weiter und werde Dich lobend in meinem Testament erwähnen...











... aber auch nicht mehr 🤪 .

LG Bertram
 

Börny

User
....lobend erwähnt werden in einem Testament, das wollte ich schon immer ;) ! Es war ein 20er Rohr. Also sollte der Innendurchmesser 18 gewesen sein. Ich kann nicht sagen, wieviele wir abgeschnitten hatten. Wir haben das wie oben geschrieben gemacht. Gewogen hatten wir sie allerdingst und es waren um 110g. Aber wenn Du anfängst, abzuschneiden und zurecht zu legen, siehst Du recht schnell ob es passen könnte.
 
Falls Du das rechnen möchtest...

tex= Gramm/km

Querschnitt je getränktem Roving= Tex / Dichte der Faser/ 1000 / Faservolumen

Für Deine Roving bedeutet das .... 3200tex /1.8/1000/0.5 = 3.55mm^2

Für Dein Bauteil benötigst Du....

Volumen * Faservolumen * Dichte der Faser = 0.5^2*pi/4*50*0.5 *1.8 = 8.83g Fasern
Volumen * (1-Faservolumen) * Dichte Harz = 0.5^2*pi/4*50*(1-0.5)*1.2 = 5.89g Harz

Natürlich sind die 8.83g Faser .... 8.83g/3200tex*1000 = 2.75m lang

Meine Empfehlung.... es ist egal welchen Type Kohlefaser Du für Deine Anwendung kaufst....sehr wahrscheinlich kommst Du mit der geringsten Menge aus.... spiel die Formeln mit verschiedenen Roving titer ( das sind die Tex) und verschiedenen Faservolumen 0.3-0.5 durch

Danke für Deine schönen Fotos... freut mich immer wieder 😀

Thomas
 
ok, damit kann ich was anfangen.
Mein Rohr hat innen 5,4mm⊘ = 23mm². Bei 55% Füllgrad sind das 12,65cm³ x Dichte 1,5 = 19g Kohlefaser pro Meter Rohr.
gemäss Swiss-Composite (entspricht dem deutschen R&G) wiegen 24k1600Tex 1,6g => 12 Rovings.
Aber auch gemäss Swiss-Composite haben 24k1600Tex 1,5mm⊘ = 2,25mm² => 5,6 Rovings für 23mm² x 55%...
🤓 🤪
Ich habe mal 25m 12k800Tex bestellt (müsste 24 bzw 11 Rovings bedeuten) , das wird für 50cm Rohr schon langen. Wenn ich es geschafft habe, berichte ich, wieviel es wirklich geworden sind... 😄

LG Bertram
 
Jetzt für die Uri-Geller-Abteilung: wie biegt man ein 6/5,4mm-Edelstahlrohr möglichst eng, aber nicht scharf geknickt um 2° oder 3°? Wie wäre es mit einem Stück 5mm⊘ x 10mm sorgfältig mittig unter die Biegestelle schieben und später ausstossen? Erschwerend kommt hinzu, dass ich eigentlich alle 4 V-Steckungen in einem Stück anfertigen möchte und erst anschliessend zersägen - wenn möglich... Geht zur Not auch als 2x2 Steckungen.

Die Festigkeit von 5,4mm⊘ CFK gegenüber 6mm⊘ ist übrigens noch 65%, bei dem Leichtsegler sollte das gut reichen.
B
 
Bertram, Du hast 25m 800tex Kohlerovings bestellt?
Das sind genau 20g.... vielleicht ist es besser etwas mehr zu bestellen um noch etwas Reserve zu haben?

Ich habe oben geschrieben das es egal ist welchen Type Roving Du bestellst.
Das ist natürlich falsch und ich behaupte jetzt genau das Gegenteil 😉
Bitte bestell irgendwas aus Deiner Liste aber bitte KEINE Kohlefasern mit hohem E- Modul.... HM ist für das was Du machen möchtest weniger geeignet.

Kleine Anmerkung zu Deiner Rechnung.... Kohlefasern haben wirklich eine Dichte je nach Type von etwa 1.8..... daher kannst Du mit Deinen bestellten 20g nur etwas unter 50% Faservolumen bei einer Rohrlänge von einem Meter erreichen...ohne Reserve.

Die Dichte 1.5 g/cm^3 in Deiner Rechnung entspricht etwa der Dichte von einem Kohlefaserkunststoffverbund 😜

Faservolumen * Dichte Fasern + (1-Faservolumen)* Dichte Harz = Dichte des Faserkunststoffverbund

0.55 * 1.8 g/cm^3+ (1-0.55) * 1.2 g/cm^3= 1.53 g/cm^3

Wenn Du die Rovings zählst bevor Du die ins Rohr ziehst solltest Du dran denken das a) wenn Du es doppelt nimmst es nicht mehr einfach ist😜 b) kurze Rohre bedeutend weniger Kraft benötigen ... c) das Rohr außen mit Klebeband geschützt sein sollte

@Stefan... mach es doch nicht so einfach, Bertram möchte doch selber rechnen 😂

Grüße,

Thomas
 
hi Thomas, ich fülle ja nur 50cm = neu 11,39g bei Dichte 1,8g/cm³. Da sollten die bestellten 20g reichen?
...und zu den Tipps: a) habe ich mir beinahe schon so gedacht 😏 b) gut zu hören (vielleicht mache ich zwei Durchgänge mit je 2 Röhrchen) und c) steht als oberster Punkt auf meiner Checkliste gesammelter nützlicher Tipps aus rcn 🤩
let the games begin...
B
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Bertram,

wenn ich lese was Du schreibst denke ich an sowas....
99EA0316-E5AB-4D07-8BCA-054DDAFF49ED.jpeg


Röhrchen biegen kann ich auch nicht, vielleicht gibts da einen Trick das Rohr vor dem Biegen mit Sand oder mit Woodschem Metall zu füllen 🤔

Thomas
 

MX 22

User
Das Rohr wird natürlich nicht zu 1/4 mit Harz gefüllt vor dem Einziehen wie du das im Eingangspost beschrieben hast. Wie soll das auch gehen. Nur die Rovings gut tränken. Wenn die stramm reingehen drückt es das überschüssige Harz schon raus.
 
Oben Unten