Rollen oder Spritzen??

roth_georg

User gesperrt
Hallo zusammen

Stehe kurz vor dem Vollenden meiner 4m B4. Den Rumpf habe ich in meiner Werstatt balu/rot/schwarz gespritzt und sie sieht - trotz Abdeckungen - dementsprechend aus.

Den Flügel kann ich eigentlich nicht in der Werkstatt spritzen. Idee wäre, dass ich den Flügel rolle und nicht spritze. Kann ich mit Rollen eine akzeptable Oberfläche hinkriegen?

Alternative wäre in ein Spritzwerk zu gehen aber das kostet dann richtig.....oder einen Abzug für die Werkstatt basteln?

Wer kann mir hier weiterhelfen?

Vielen Dank und Grüsse, Georg
 

chip

User
Ich weiß ja nicht welche Probleme Du beim Lackieren hast. Das Lackieren ist immer noch besser als mit der Rolle oder Pinsel, da hier mehr Lack drauf kommt.
Aber alles drei Varianten kann man machen, das ist aber Übungssache.

Beim Rollenauftrag ist es halt wichtig das die Rolle nicht mitten angesetzt wird, sonst hast Du Ab.- und ansetzer.
Also Farbe etwas mehr verdünnen und Bahn für Bahn mit der Rolle ziehen und über das Werkstück hinaus ziehen.
Zum Schluss dann ohne Farbe nochmals drüber, dann wird es ( normal) gleichmäßig.

Das gleiche kann man mit einem sehr breiten Pinsel hinbekommen. Da ist die Herausforderung keine Pinseansetzer oder Pinselstriche zu bekommen.
Mit der Pistole ist es da schon einfacher.
Das Thema ist schon nicht einfach und man kann so vierl Falsch machen.
 

roth_georg

User gesperrt
Danke chip!

Mein Problemchen ist halt, dass das Spritzen relativ Emissionen generiert. Der "Farbdampf" geht in jede Ritze, auch wenn man alles abdeckt. Am liebsten würde ich spritzen, muss dann aber irgendeine Abzugsvorrichtung haben.

Gruss und Dank, Georg
 

chip

User
Wenn ich das als höre mit dem Abzug bauen. Da lachen ja die Hühner.
Geh in die Garage und mach dünne Folie an die Wände und Wasser auf den Boden. Dann kannst Du dein Gewissen wieder beruhigen.
 
Oben Unten