Rossi 61 3+2 Kurbelwelle

Hallo Jungs,

ich benötige einmal eure Hilfe. Mir ist vor einiger Zeit ein Rossi 61 3+2 zugeflogen. So wie er aussah, kommt er noch aus der Rizinusära. Aber insgesamt macht er einen guten Eindruck, nach ....der Reinigung!
Was mir schon aufgefallen ist, als ich den Deckel aufgemacht habe, an der Kurbelwelle sah die Kunststofffüllung in der Kurbelwange nicht so dolle aus. Nach dem auseinanderbauen konnte ich dann richtig sehen, wie vergoren die Füllung war. Ich meine es ist der damals typische Kunststoff mit CFK verstärkt. Ich gehe davon aus, daß sie mal bei einem Lagerwechsel überhitzt wurde.
Jetzt wurde der Motor gereinigt und gelagert. Laufbuchse sieht gut aus und klemmt noch ordentlich im OT. Was mache ich nun mit der Kurbelwelle? Alles so lassen und ausprobieren oder die Kunststofffüllung komplett entfernen?
Dient die Füllung eigentlich der Wuchtung/Rundlauf, dann hätte man doch auch mehr Metall stehen lassen können oder wollte man dann dadurch das Kurbelgehäusevolumen wieder angleichen, nachdem man die Masse reduziert hat?
Da ich früher auch den Rossi 61 FI in guter Erinnerung hatte, möchte ich diesen Rossi 61 3+2 gerne wieder in Betrieb nehmen, es wäre doch wirklich schade darum.
Vielleicht hat ja jemand auch noch eine Kurbelwelle in seiner Schublade liegen, das wäre natürlich super.

Viele Grüße Malte
DSC_0130.JPG
DSC_0138.JPG
DSC_0132.JPG
DSC_0133.JPG
DSC_0136.JPG

.
 
Die Füllung dient der Reduzierung des Kurbelgehäuse Volumen, was dann mehr Vorkompression gibt was wiederum eine bessere Spülung ergeben soll und soll dadurch die Leistung steigern. Der Effekt ist aber nicht sehr drastisch.
Ich würde den Kunststoff rückstandslos entfernen. Der Motor funktioniert ohne das auch prima.

Frank
 
Hallo Frank,

so habe ich es auch in Erinnerung mit der Vorkompression/Kurbelgehäusevolumen. Ich meine auch, irgendwo vor x-Jahren mal gelesen zu haben, daß man den Kunststoffeinsatz entfernen könnte. Bin mir aber nicht mehr sicher, in was für einen Zusammenhang das damals geschrieben wurde.
Selbst wenn ein paar Umdrehungen fehlen würden, ....schlimmer wäre es, wenn sich der Einsatz endgültig im Betrieb zerlegt. Das wäre dann wohl das Ende des Motors.
Vielen Dank und Grüße
Malte
 

akafly

User
weg damit, die Auswuchtung wird auch besser, solange sie nicht über 50% kommt;)
Alternativ belassen, Wange im Durchmesser etwas abschleifen und einen 0,5 mm dünnen Stahlring mit warmfestem Epoxi drüber pressen.
 
Komplett raus!
Es gab X Motor Absteller wegen diesem Gummi, die Stückchen löschen die Kerzen aus. War häufig bei Heli Versionen mit kurzen Reso ein Problem.
Trotzdem Geiler Motor.😍

Grüße
 
Hallo,
danke für die Info. Das bestärkt meine Meinung inzwischen. Werde demnächst das Zeugs entfernen.

Gruß Malte
 
Oben Unten