Rotkäppchen für Beamte

Steffen

User
Im Kinderanfall unserer Stadtgemeinde ist eine hierorts wohnhafte noch unbeschulte Minderjährige aktenkundig, welche durch ihre unübliche Kopfbekleidung gewohnheitsrechtlich Rotkäppchen genannt zu werden pflegt. Der Mutter besagter R. wurde seitens deren Mutter ein Schreiben zugestellt, in welchem dieselbe Mitteilung ihrer Krankheit und Pflegebedürftigkeit machte, worauf die Mutter der R. dieser die Auflage machte, der Großmutter eine Sendung von Nahrungs- und Genußmitteln zu Genesungszwecken zuzustellen. Vor ihrer Inmarschsetzung wurde die R. seitens ihrer Mutter schulisch über das Verbot betreffs Verlassens der Waldwege auf Kreisebene belehrt. Dieselbe machte sich infolge Nichtbeachtens dieser Vorschrift straffällig und begegnete beim Übertreten des diesbezüglichen Blumenpflückverbots einem polizeilich nicht gemeldeten Wolf ohne festen Wohnsitz. Dieser verlangte in unberechtigter Amtsanmaßung Einsichtnahme in das zu Transportzwecken von Konsumgütern dienende Korbbehältnis und traf in Tötungsabsicht die Feststellung, daß die R. zu ihrer verschwägerten und verwandten im Baumbestand angemieteten Großmutter eilends war.

Da wolfseits Verknappungen auf dem Ernährungssektor vorherrschend waren, faßte er den Beschluß, bei der Großmutter der R. unter Vorlage falscher Papiere vorsprachig zu werden. Weil dieselbe wegen Augenleidens krankgeschrieben war, gelang dem in Freßvorbereitung befindlichen Untier die diesfallsige Täuschungsabsicht, worauf es unter Verschlingen der Bettlägerigen einen strafbaren Mundraub zur Durchführung brachte.

Ferner täuschte das Tier bei der später eintreffenden R. seine Identität mit der Großmutter vor, stellte derselben nach und durch Zweitverschlingung der R. seinen Tötungsvorsatz erneut unter Beweis. Der sich auf dem Dienstgang befindliche Waldbeamte B. vernahm Schnarchgeräusche und stellte deren Urheberschaft seitens des Tiermauls fest. Er reichte bei seiner Dienststelle ein Tötungsgesuch ein, das dortseits zuschlägig beschieden und pro Schuß bezuschußt wurde. Nach Beschaffung einer Pulverschießvorrichtung zu Jagdzwecken gab er in wahrgenommener Einflußnahme auf das Raubwesen einen Schuß ab. Dieses wurde nach Empfangnahme des Geschosses ablebig. Die gespreizte Beinhaltung des Getöteten weckte in dem Schußgeber die Vermutung, wonach der Leichnam Personen beinhalte. Zwecks diesbezüglicher Feststellung öffnete er unter Zuhilfenahme eines Messers den Kadaver zur Einsichtnahme und stieß hierbei auf die noch lebhafte R. nebst Großmutter. Durch die unverhoffte Wiederbelebung bemächtigte sich beider Personen ein gesteigertes, amtlich zulässiges Lebensgefühl, dem sie durch großen Unfug, öffentliches Ärgernis, erregenden Lärm und Nichtbeachtung anderer Polizeiverordnungen Ausdruck verliehen, was ihre Haftpflichtmachung zur Folge hatte.

Der Vorfall wurde von den Kulturschaffenden Gebrüder Grimm zu Protokoll genommen und schwerbekinderten Familien in Märchenform zustellig gemacht.
 
Unter Zuhilfenahme eines kassenärtztlichen Seehilfegerätes, wurde die Studie dieses Textes obmein getätigt. In respektabler Distanz zur urschriftlichen Argumentation des Urhebers, kann offensichtlich eine unterhaltsame Absicht des Interpreten unterstellt werden.

Jedoch ist eine operative Ursprungsversetzung des Gesichtszustandes meinerseits, als überflüssig zu erkennen. Einer Rehabilitaion meiner Ausgangsmimik sehe ich erwartungsvoll entgegen.
:D :D
Grüße Grüße
Jörg Peter
 
das teil is ja ganz oll das hab ich schon in der 3. Klasse gelesen(bin jetzt in der 9.) ;) ;) ;)
greets flo
 
der hinweis mit den rechtschreibfehlern geb ich nur deshalb weil ich zu faul bin (v.a. wenn ich spät am Abend was schreib ) genau auf die rechtschreibung zu achten. ;) :D :rolleyes:
greets flo :D :rolleyes:
 

Gast_2222

User gesperrt
Ja nuh, mit den Kommas meint der junge Mann es ja auch nicht so genau:

"Alle Rechtschreibfehler (Komma) die in diesem Text zu finden sind (Komma) betrachte ich nicht als mein Eigentum."

Aber what shalls, Pisa hellau ;) Wolfgang
 
ihr könnt hier lästern so viel ihr wollt. Nur eines: Zum letzten Mal: Ich heis nicht Rolf :mad: fliegerolf nur deshalb weil mich meine Klassenkameraden immer anstatt Flo(ich heise Florian) Olf genannt haben. Deshalb flieger-olf.
greets flo :mad: :mad: :mad: :mad: ;)
 

Steffen

User
Hey Flo,

nicht aufregen, grinsen!
Immerhin geht es bei Pisa auch darum, ob jemand lesen (und verstehen) kann, und da darfst Du jetzt über die anderen ablästern ;)

Und Leute, die Pisa-Geläster von sich geben und dabei in zwei Sätzen knapp drei Fehler machen, darf man auch eine Rückhand geben :)

Ciao, Steffen
 
@ steffen: stimmt ;) :D
@ elo gustel: ich bin auch ganz froh über meinen namen
greets flo nicht rolf ;) :D ;) :D
 
Hallo Leute,

kann mir jemand sagen, wie man Höhenruderanformung auf Englisch übersetzt? Ich versuche einem Türken zu erklären, dass die korrekte EWD an seinem Pendel-Kreuzleitwerk viel wichtiger ist, als dass diese blöde Anformung deckungsgleich mit seinem Höhenruder ist.

danke schon mal!
 
Oben Unten