ROTO 130 Erfahrung

Hab nen FS170, auch ein Zustand...

Leistung einfach schlecht. Egal was ich einstelle, nur schwarze Kerzen. Mache ich ihn minimal magerer, gasannahme super schlecht bzw. bei Vollgas weniger Drehzahl. Zündwinkel schon kontrolliert etc. Scheint alles iO zu sein. Komme mit einer 28x12 Fiala maximal auf 4500 im Stand. Angeblich soll der Motor aber eine 30x12 auf 5500 drehen?! Kein Plan wie das gehen soll.

Das beste ist bisher laufverhalten und Sound.
 

Griffon

User
Hallo Michel
Der Roto 3 Zylinder heisst Roto 130FSi, also 135 kenne ich nicht. Dazu kommt, dass bei einem Test herausgefunden wurde, dass der Motor bloss knapp 120ccm Hubraum hat. Grund ist, die Roto Leute zählen den Brennraum auch zum Hubraum. Soweit so gut. Mein 130er hat beim Erstflug in einem 20kg Warbird am Boden eine 2 Blatt 26 x 12 Fiala mit 5250 gedreht. In der Luft stieg die Drehzahl auf 6200. Im Diagramm sehe ich nicht ob da ein Bahnneigungsflug die Ursache war, vermutlich aber schon. Bei einem weiteren Flug waren die Drehzahlen in etwa gleich. Zu schaffen machte mir die verschiedenen z.T. sehr hohen Zylindertemperaturen. Nach einem Motorhauben umbau hoffe ich auf wesentliche Besserung.
Ich wünsch dir jedenfalls wie Spass und hoffe, dass du deine Probleme in den Griff kriegst.
Schöne Grüsse
René
 
Auf Roto-uav.com finden sich übrigens die richtigen Hubräume und auch eher glaubwürdige leistungsangaben.

Bei meinem 170 werde ich morgen noch mal schauen wo die Steuerzeiten stehen, denn das Nockenwellen antriebszahnrad ist mit
Langlöchern auf der nockenwelle verschraubt. Falls das auch alles soweit iO ist geht der Motor zum Händler. Wenn der auch keine Leistung findet müssen die 2500€ wohl als Lehrgeld abgeschrieben werden...

Meine Drehzahl mit dem 28/12 Fiala prop ergibt aktuell rechnerisch wahnsinnige 5,3kW Ausgangsleistung. Bisschen sehr dünn für einen 170er.
 

Griffon

User
Also ich find dort beim 130er immer noch 130 ccm. das stimmt aber ja so nicht.
Leistung?? Ich denke dass die Rotos punkto Leistung mit der Konkurrenz nicht ganz mithalten können. Einen gleich grossen 4 Zylinder Boxer 4T habe ich aber nicht gefunden.
Gruss René
 
Für den 170 steht dort richtiger weise 162ccm.

Leistung ist klar. Aber meiner hat noch sehr viel weniger wie andere 170er. Da ist also was faul. Mir wurde mehrfach von 5300-5500upm mit einer 30/12 berichtet.
Ich schaffe mit einer 28/12 mit ach und Krach 5400 und mit einer 30/12 nur 4600. (oben habe ich mich diesbezüglich verschrieben!)
 
Hallo,
die 10er Steigung mag für einen Doppeldecker zum Vortrieb reichen!
Meine Erfahrungen nach nun 65 Flügen mit dem Roto: dreht jetzt mit der 26x12" Robbe 2Blatt Dynamic, Holz, am Boden 5.200 und geht in der Luft bis auf 6.000 im Horizontalflug, weil die Zlin wenig Wiederstand hat. Ist also flott unterwegs und bin nun zufrieden. Bin auch schon bei 30Grad (hatten wir am Kaiserstuhl vor 3 Wochen, einem Tag) ohne Probleme geflogen. Sprit: Stihl Motomix 1:50 von Anfang an. Kerzen Iridium. Ich habe nach dem Service von Aeroflug nichts verändert. Er drückt Öl raus, weis nicht genau wo. Kurbelgehäuse ist dicht muss wohl an den ummantelten Stösselstangen rauskommen. Ein entlüftungs Nippel hinten ist anscheinend zu wenig.
 

Anhänge

NIH

User
Hallo Ikarus49
Ich habe bisher alle Roto's mit Aspen 4T und 2.5% Motul 800 verwendet. Diese Kombination funktioniert bei mir relativ gut.
Meiner Meinung nach läuft der 170er FS wie auch der 130er FSI mit den NGK CM-6 Kerzen am besten.
Wie hast Du die Motoren-Kühlung gelöst? In welchem Bereich befinden sich die Zylindertemperaturen bei +30°C Aussentemperatur?
Gruss NIH
 
Kühlungsprobleme hatte ich nie, Kolm Reihe in der 109, Moki 250 in der Corsair und jetzt Zlin. Beim Reihe sind die Kerzen immer in der Kühlluft und zwischen den Zylinder geht nichts durch und genügend Abluft, dann kann man auch bei über 30Grad fliegen, was ich mit der Corsair schon gemacht habe. In den Abwärtsphasen fliege ich Halbgas, auch sonst Dynamisch. Lasse das Gas nie voll stehen. Beim gerade aus Flug gehe ich meistens auf Halbgas. Da nimmt die Gescheindigkeit kaum ab, aber der Motor kann abkühlen. Temperatur kann ich nicht Messen. Falls der Motor zu heiß wird sehe ich das an den Kerzen. Zwischen der Keramik und dem Metall entsteht dann ein kleiner hellbrauner Ring. Ich taste mich bei einem neuen Projekt langsam ran. Jeder hat halt so seine Einstellung zum Thema.
Frage: hattest du noch nie Probleme mit Schrauben von Vergaserkrümmer zum Kurbelgeäuse? Ich musste alle neu einsetzen und bei meinem Kollegen werden die nun auch Locker! Habe ich ja in meinem Bericht zu Anfang erwähnt.
Gruß
Michel
 
Kurze Info: Ich habe nun 75 Start's mit dem Roto in der Zlin hinter mir. Keine Probleme mit dem Roto. Läuft immer noch tatellos. Stihl-Sprit 1:50 reicht voll aus. Keine Kühlprobleme.
 
Oben Unten