Rotzeder

Hallo zusammen,

weiß von Euch einer, wo man Rotzederleisten (3mm dick) bekommen kann.

Hab mir schon die Finger wund gegoogelt, aber was gescheites finde ich nicht. :confused:

Gruß Ralph
 
Hallo Rainer,

danke für die Links! Arkowood klingt auch interessant, aber die Buttons auf der HP funktionieren bei mir nicht.

Ist das bei Dir/Euch genauso, oder stimmt was an meinen PC-Einstellungen nicht...?

Gruß Ralph
 
nene, wenn schon 3mm dick, dann auch 1m lang :D Ich schwanke noch zwischen KITE und Predator. Die Predator habe ich allerdings noch nie live gesehen.....

Hast Du den Link mal ausprobiert?

Gruß Ralph
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
habs bei Heerdegen bestellt. Ist damals toll gelaufen
 
Hallo,
Die billigste Variante für Rotzedernleisten ist das Kaufen von Profilbretter in Rotzedern im örtlichen Holzhandel und diese dann von einem Schreiner in entsprechenden Stärken zuschneiden zu lassen. Siehe auch meine Homepage zu dem Thema.

Homepage

Herbert Petersen

[ 22. November 2004, 09:09: Beitrag editiert von: Herbert Petersen ]
 
Hi Eric,

Arkowood klingt auch interessant, aber die Buttons auf der HP funktionieren bei mir nicht.

Ist das bei Dir/Euch genauso, oder stimmt was an meinen PC-Einstellungen nicht...?
Arkowood

Danke für das Bild! Ist das Dein Boot? Hast Du es schon mal bei einer Regatta im Vergleich gesehen?

Gruß Ralph
 
Glück gehabt, mit so einem krummen Baum wäre das auch bei jeder Regatta disqalifiziert worden. :p

Gruß Michael (GER09)
 
Danke, Eric, für den Link, jetzt kann ich auch was sehen.

Die Buttons auf der HP tun es bei mir nicht :confused: , muss man ja nicht verstehen.... :confused:

Gruß Ralph
 
Das do oben ist auch eine sehr!!! eigene Interpretation der PREDATOR. Es gibt in Deutschland ein Original, segelt in HH und war mal meine.

Hier Photos des Origials wie es von Brett McCormack in Neuseeland verkauft wurde:

http://www.rcsailing.gr/photo_album_nefeli3-eng.htm

Insgesamt ist das Boot ähnlich wie eine TS-2 bei sehr leichtem Wind etwas unterlegen. Aber insgesamt kein schlechtes Boot.

Gruß

Nigel
GER 87

[ 24. November 2004, 13:50: Beitrag editiert von: Greenpiece ]
 
hallo RT,

hast Du einen ordenlichen Riss für die Predator?

Ich habe bereits eine gebaut nach dem PDF-Plan der im Internet downloadbar war.

Leider ist dieser Plan nicht korrekt.

Ich habe die Predator jetzt nochmal aufgelegt.
Bin aber dabei gegangen und habe alles mir zur Verfügung stehende abgeglichen und neu ausgemessen.

Bin gespannt wie sich das Schiff dann macht.
Der erste Wurf ( mein Erstlingswerk ), habe ich nicht Regelkonform gebaut ( Balsaholz/CFK-Aramit-Gewebe), segelt bei Wind ganz akzeptabel. Bei lauem Lüftchen braucht die Schale doch einiges um in Fahrt zu kommen. ( Liegt aber vielleicht auch an mir :D )

Gruß aus Kiel

Holger
 
Hallo zusammen,

ich kenne auch nur den Riss aus dem Internet...... :confused: Was stimmt denn daran nicht??

Gruß Ralph
 
uups, wo bin ich da reingetreten?

nein, Mal vorausgesetzt, dass mein Rechner oder Drucker i.O. sind, wichen die einzelnen Spanten im Verlauf der Deckskante ziemlich von einer durchlaufenden Linie ab.
Ganz im speziellen der dritte Spant von vorn.
Habe mir das dann zurecht gefriggelt.
Der erste Spannt ist meiner Meinung nach ebenfalls nicht korrekt. (Viel zu breit)

Mag sein dass ich irgendwo den Fehler gemacht habe, aber ich habe mir die zweite etwas filligranere Zeichnung von Eric genommen und alles Mal gegeneinander vermessen. Spannten aus der zweiten Zeichnung verlaufen im Bereich der Deckskante auch nicht korrekt. ( Ich habe beim erstellen der Spannten diesmal mit gespiegelten Halbseitenrissen ( heißt das so?) gearbeitet.)
Da sind ne ganze Menge unterschiede.
Mein neuer Bugspannt bringt es man gerade auf 12 mm.

Hatte schon Mal im Frühjahr eine Anfrage bei Sven laufen. Wenn ich Sven richtig verstanden habe mußte er vorn sein Boot auch etwas " Zusammendrücken".

Gruß Holger
 

Tiga

User gesperrt
Hi Holger,

also falls es der Plan ist den ich auf meiner Website habe: dort gibt es eine PDF-Datei deren 10 Spanten wohl korrekt sein dürften. Der 11. Spant (Bugspant) ist da gar nicht eingezeichnet, den soll man wohl so zuschneiden wie es sich aus dem harmonischen Verlauf der Planken ergibt.

Gruss
Rainer
 
Oben Unten