Ruderflattern bei Banana von Baudis

Gast_8281

User gesperrt
Servus Gemeinde,

war vor ner Stunde mit meinem Bruder noch ein bisschen am Hausberg mit der Elektro-Banane am fliegen. Geht wirklich sagenhaft das schmucke Teil... Rollen, Loops, in allen Variationen. Beim zweiten Akku bin ich dann mal auf gute Höhe gestiegen, um meinem Geschwisterchen zu zeigen, wie schnell die Banane werden kann.

Puste-Kuchen !!!:(

Aus Sichtgrenze angestochen, fast senkrecht und im letzten Drittel geschieht es blitzschnell - RUDERFLATTERN !! :eek: Das ging so schnell, dass ich überhaupt nicht mehr reagieren konnte. Der Fläche sah man schön an, dass sie auf und ab schwing, ebenso das VLW... aber eben so schnell, das die Fläche ganz "dick" aussah (weiß nicht wie man das erklären soll...).

Die Banane fing sich der Situation gemessen, sehr gut ab. Etwas flog aber gleich weg (stellte sich als Querruder-Abdeckung heraus). Heilfroh, das die arme kleine noch flog, bin ich gelandet. Und das gar nicht schlecht. Und das mit einem HALBEN QR !! Ein Servo hatte sich komplett gelöst und das andere nur zum Teil. VLW ist vollkommen weich und angerissen.

Nur zur Frage: wie krieg ich das am allerbesten weg ???? Das hält nämlich wie die Hölle :D (gleich noch der Aufruf an Thommy: gibt´s noch VLW auf Lager ?! :) )

Wirklich schade um den Flieger... hatte mich doch gewundert, dass es so schnell bei ihr geht. Servos waren übrigens C271 in der Fläche, FAST spielfrei - das FAST war eben zuviel. Spiel betrug vor dem Flug noch 0,5mm, jetzt sind es 1cm links und rechts 5cm :D :p

ABER !! Ich bin heilfroh, dass ich sie noch landen konnte. Hätte ja viel anders ausgehen können. Von dem her: toitoitoi :cool:

Gibt´s noch andere, die ähnliches zur Banane berichten können ??

Achja: Fläche ist aus GFK... nun auch ein bisschen weicher (?).

Gruß
Mäddis
 
Hab auch das Teil. Leider erst 2 Flüge gemacht. Werde das bei passendem Wetter mal austesten.
 
Hallo
Ich habe auch eine Banane, habe da allerdins die 10mm Servos von Volz (Wing Maxx?) eingebaut, sicher ien bisschen übertrieben, aber die halten bestimmt :)
Damit kann ich aber aus Sichtgrenze senkrecht runterheizen, bisher ohne Probleme.
Kann es sein, dass die eher schwachen Servos mit dem Gewicht und Tempo überfordert waren/sind?
Gruss
Hg
ps. ich denke immer mehr, dass das MG06 ein sehr gutes Allroundprofil ist, welches aber bei hohen Flächenbelastungen und hohem Tempo zu Flattern neigt (ich weiss, ein Profil kann nicht flattern, Ihr wisst wie ich es meine.... :) )
 
Hi,

wenn du doch schreibst das beide Servos sich geloest haben, wuerde ich eher mal auf die Servohalterung tippen.... Oder sind die Servos (Getriebe) kaput?

Gruss,

Bob
 
Hallo,
also ich habe meine erste Banana auch schon aus großer Höhe senkrecht runter und da gab es keine Probleme.
Wenn Du Servos wie die HS125 MG oder die Volz verwendest, dürfte Dein Problem gelöst sein. Und dann solltest Du natürlich die Servos auch wirklich gut befestigen. Wenn bei Dir die Servos lose sind, aber die Getriebe noch ganz, dann waren die Servos sicher nicht genügend verklebt.
Falls Du nur eine 2 Klappenfläche hast, wären mir die c271 auch zu schwach.

Ich habe VLW auf Lager, mußt mir halt mailen welche Farbe.
Ansonsten kann es bei solchen Aktionen sein, dass sich beim VLW gerade in der Mitte die Verbindung zwischen Unter- und Oberschale gelöst hat, dann kannst Du das einfach wieder mit Harz verkleben und gut iss es.

Gruß
Thommy
 
Hallo!

kann es sein das sich erst deine Servos gelöst haben?

Auf welche Weise hattest du die Servos befestigt?
 
Nabend,

Bob hat´s schon ein bisschen geahnt. Mittlerweile denke ich auch, dass die Servos nicht gut genug befestigt waren (hab die E-Banane gebraucht gekauft). Um die Servos war ein Schrumpfschlauch gemacht und dann eingeklebt. Schwachstelle dabei war anscheinend die Klebestelle.

Dann muss ich mich gleich mal bei Hg einhängen. MG06 ist ein wirklich tolles Profil. Bin von der Langsamflugeingenschaft absolut überzeugt. Schnellflugeigenschaften... muss ich dazu was sagen :D :p

Die Servos funktionieren beide noch tadellos. Keine Getriebeschaden, auch kein vergrößertes Spiel.

Wundert mich noch immer die ganze Aktion... naja. Das Spiel der Ruder war echt minimalst :rolleyes:

Nochmal zu Hg´s Aussage: als das Flattern los ging, wabberte der komplette Flügel extrem mit. Hatte schon mal Ruderflattern mit nem anderen Flieger, da war das nicht sooo heavy.

Hab dafür jetzt schon was zu bauen ;)

Gruß
Mäddis
 
Hallo!

das habe ich vermutet, bestimt haben sich vorher die Servos gelöst.

Wichtig ist wenn du klebst:

-NICHT DAS 5MINUTEN Harz verwenden, 5 Min Harz ist kein Kleber in meinen Augen, das ist nur etwas für Leute die keine Geduld haben, ihnen ihr Modell nicht am Herzen liegt, von Klebstoffen keine Ahnung haben!!!!!!!!!!!!!

-Immer gut Anschleifen
-Ich verwende nur UHU Plus Enfest 300
-und Servorahmen von www.servorahmen.de
 
Stimme da Memo zu, nimme Uhu Plus Endfest und gut ist :)
Wenn das Teil mal ins Flattern kommt, ist dann auch die Bauweise sicher entscheidend was passiert.
Vielleicht musst Du sogar froh sein, hat die Fläche sich so "aufgeplustert" dadurch hats das Modell gebremst, sonst hättest Du vielleicht nicht abfangen können --- aber das sind nur Vermutungen.
Das MG06 wurde meines Wissens für Hangflug in Richtung F3F entwickelt, da hat man aber nie diese Belastungen wie bei einem Sturzflug aus 500m.
Gruss
Hg (der sonst noch eine gebrauchte Banane zu verkaufen hat :) )
 
Hi,

Servolocks kommen ab jetzt bestimmt rein. Andere Servos weiß ich noch nicht. Die HS125 fliege ich in einem SaltoH101, die haben mir pers. viel zuviel Spiel. MG halt...

Die C271 haben doch Metallgetriebe, das sollte doch passend für die Banane sein.

Wie Thommy schon oben beschrieben hat, löste sich bei mir das VLW von der Mitte her auf. Riss ist ziemlich groß und das Leitwerk ist weich wie Gummi.

Die ganze Aktion wurmt mich jetzt doch ein bisschen. Der Schaden ist ja noch gering, aber ich wollte die Banane doch noch mehr ran nehmen :( Würde eine CFK-Fläche in Verbindung mit Volz-Servos ohne jegliches Spiel etwas ändern ???

Was fliegt ihr für Kombis, wie fliegt ihr, lasst ihr es auch krachen (nicht wörtlich gemeint :D ) ????

Gruß
Mäddis
 
Hi,
bei der Größe der Ruder und den von Dir angestrebten Stürzflügen sind 1,5kg doch etwas mager. Ich bin immer noch der Überzeugung dass das mit vernünftigen Servos auch die normale Fläche mitmacht.
Allerdings spielt die Vollkohlefläche vor allem was Torsion angeht nochmals in einer anderen Liga.
Du solltest aber genau die Fläche kontrollieren, bei solchen Aktionen können leicht verdeckte Schäden entstehen, die dann beim nächsten Mal zum Verhängnis werden können.
Gruß
Thommy
 
Mensch Matthias,
was machst du wieder für Sachen?!?!?!?

Also nicht, dass meine Banane nicht auch schon mal geflattert hätte (weisst du ja...), allerdings war das an einem maximal ausgezogenen 'Bungee'-Gummi von EMC bei heftig Gegenwind... im Sturzflug hab ich das noch nicht hingekriegt.
Ich habe allerdings 4 Klappen in der GfK-Fläche und dann auch 4xD60... da verteilt sich die Last doch etwas mehr... (bei mir sind die Servos geschraubt und nach der Aktion hatten 2 Servos Karies im Getriebe und 2 dtl. mehr Spiel... Getriebe gewechselt, Anlenkungen optimiert... etwas weniger Ausschlag möglich, aber seither ist mir das nicht mehr passiert, auch nicht am gleichen Gummi).

Also wenn du bei 2 Klappen bleibst (sind das eigentlich die tieferen Klappen?) und du dir schon die Arbeit mit neuen Servohalterungen machst, dann würde ich auch etwas kräftigere Servos nehmen... z.B. Futaba S3150, die gibts ja schon rel. günstig, kannst du Dir ja gleich mit dem neune VLW schicken lassen ;)

Bis bald mal wieder zum 'Banane-Wettfliegen' (am besten du nimmst ein andersfarbiges VLW, sonst verwechseln wir die Kisten noch in der Luft...),
Rob
 
KaufRob schrieb:
Mensch Matthias,
was machst du wieder für Sachen?!?!?!?


SCHANDE ÜBER MICH !!! :D

Wie kann man nur so ein schönes Modell zerstören !! :p

Ach Rob... du kennst mich ja... ich bin der ewige Heizer... noch und nöcher :rolleyes: :D

Habe gerade noch mal die Fläche angeschaut... sie kommt mir weich vor. Wenn ich die Fläche so mit der der anderen Banane vergleiche.... sehr schwer da etwas objektives zu sagen. Sie hält halt oder nicht... hört sich blöd an, aber was will ich machen ? Röntgen ?

Die Fläche auf 4 Klappen umrüsten könnte ich auch noch... wobei die zwei Querruder doch schon weit außen liegen.

Zwei S3150 rein bästeln ? Was für Servolocks passen denn da ? Wäre super wenn ihr mir helfen könnt.

@Thommy

In wie weit man meine Sturzflüge als unpassend für die Servos bezeichnet, kann man schwer sagen. Klar, die Ruder sind groß - es lastet schon viel Gewicht darauf. Mich würde mal eine Einschätzung von dir interessieren, wie weit du die Banane belastest (wenn du genau Daten hast).

Eins ist auf jeden Fall klar. Die Sturzflüge werden definitiv nicht mehr so hoch angesetzt.

Und noch was: meine Banane ist ne ziemlich leichte: 813g hat sie drauf gekriegt. Und das elektrisch... also der rießen Durchzug hatte sie nicht. Man muss es auch so sehen: es ist und bleibt ein F3F-Modell. Zwar auch für hohe Geschwindigkeiten, aber keine Mörderstürze aus extremer Höhe...

Mir ist gerade noch ein Satz von Braco unter die Augen gehuscht. Du hast gemeint, dass sich zuerst die Servos gelöst hätten. ABER: mein Bruder und ich sind uns einig, dass zuerst das heftige Flattern war und erst anschließend eine Abdeckung wegflog - nicht anders rum. Sagt das was aus ??? Denke schon...

Gruß
Mäddis
 
Das sagt gar nicht aus, wenn sich ein Servo leicht löst, hast Du schon Spiel und das wird grösser und haut dann die Abdeckung weg...
Aber es ist jeweils wohl sehr schwer zu sagen was zuerst war, das Ei oder die Henne? :)
Gruss
Hg
 
Hallo zusammen,

ich habe eine Banana Std mit HS 125 MG und Kugelgelenken auf Quer. Sie flattert am Bungee und im Speedflug auch manchmal. Unterdessen ist sie beschädigt und wartet auf Reparatur... Auch wenn es direkt vermutlich nichts mit dem Flattern zu tun hat, das VLW ist relativ einfach schräge zu montieren und die Flugeigenschaften leiden ziemlich darunter. Und zurück zur Frage: Wie kriege ich das VLW wieder weg? :rolleyes:
 
@Hg

Klar, es kann so oder so sein... ABER, ich muss zur Verteidigung meiner Theorie sagen, dass die Abdeckungen sehr gut mit Kleber befestigt wurden. Fand ich ehrlich gesagt, keine so gute Idee, vom Vorbesitzer...

Wenn das Servo die Abdeckung weg gerissen hat, kann die Kraft nicht von irgendwo kommen;)
 
Sodele, ich habe seid heute auch ein Banänsche :D

freue mich doch schon sehr auf das Teil und werde mir das gute Stück erstmal heute abend näher zu gemüte führen ;)

Der Wind (warm bitte) kann kommen :D

Tobi
 
Mäddis schrieb:
@Hg

Klar, es kann so oder so sein... ABER, ich muss zur Verteidigung meiner Theorie sagen, dass die Abdeckungen sehr gut mit Kleber befestigt wurden. Fand ich ehrlich gesagt, keine so gute Idee, vom Vorbesitzer...

Wenn das Servo die Abdeckung weg gerissen hat, kann die Kraft nicht von irgendwo kommen;)

Moin,

wenn die Servoabdeckungen so fest waren, liegt es nahe, dass sich das Servo zuerst gelöst hat, sonst hätte es die Kraft nicht aufgebracht, die Abdeckung zu lösen. Ein loses Servo, was rumschlackert hingegen kann das schaffen.

Um ein Querruder flatterfest zu bekommen, muss man die Resonanzfrequenz hoch setzen, so dass die Anregung durch hohe Fluggeschwindigkeiten nicht erreicht wird. So weit die Theorie, was resultiert daraus für den Modellausbau:

Hochsetzen tut die Frequenz: Eine steife Klappe, eine spielfreie Anlenkung, ein starkes und rückstellgenaues Servo mit hoher Haltekraft.

Was die Frequenz senkt: Hohes Gewicht der Klappen (nur steif reicht nicht, siehe Siggis "Kruppstahlbericht bei F5D.org ;) ) und ansonsten die Gegenteile von oben, ggf. aerodynamische Besonderheiten am Flieger aber das ist schlecht zu übersehen.

Schwere Klappen mit zu schwachen Servos können einwandfrei aufgebaut sein und flattern trotzdem, da das Servo die Position nicht halten kann, könnte hier der Fall gewesen sein. Wer heizen will, muss halt entsprechend bauen ;) .
 
Hallo Mäddis,
die Abdeckung fliegt nicht weg, solange das Servo fest ist, erst wenn das an der Abdeckung arbeitet, dann wird die sich lösen.
Deine Beobachtung würde ich eher als Indiz für die lose Servo Theorie ansehen. Die zum Servo passenden Rahmen habe ich natürlich auch auf Lager ;)

Das mit dem Durchzug bei Elektromodellen ist auch so eine Sache, der Prop bremmst unglaublich, selbst wenn er verhältnismäßig gut anliegt. Ein Punkt den ich auch schon beim Vergleich FS4000 Segler/Elektro festgestellt habe.

Eigentlich dachte ich, dass die gerade Auflagefläche mit dem vorderen Anschlag es sehr einfach macht, das VLW aufzukleben. Wieder runter bekommt man es wohl nur mit einem Messer, und viel Geduld, Geschick und Kraft.

Gruß
Thommy
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten