RYAN STA 1800mm Black Horse Verbrenner

akzo

User
Hallo Ryan Freunde,
mein bericht nach erstflug am 04.03.2012
ich ( stinke mal eben gegen elektro-flieger) (keine feindschaft! )
eigendlich habe ich genug flieger in meinen engen möglichkeiten, meine frau fand es einfach gut einen festzelttisch in der küche aufzubauen, mir beim bauen und dem fernseh zuzusehen und so habe ich mich hinreißenlasen mal wieder ein arf model zu bauen.
ok. staufenbiel karton abholen und ab in die küche, auspacken und ab geht die post. nichts war zu bemängeln.
habe nicht alles was im bausatz war verbaut, weil nicht nötig, zusammenbau wie anleitung ohne probleme.
motor os fs 70 4t , servo ds 8077 alle, höhe ds 825,accu life 2100 dymond, spannungsregleg dualsky 8a,

auswiegen 20g blei ins spornrad bei 82 mm von nasenleiste

nun habe ich die landeklappen nicht aktiviert sondern mit dreieckleisten festgesetzt. brauch man weder bein start noch bei der landung ( spart 140g)
also motor anwerfen - kann jeder mit os , rollen war nicht möglich, nicht gewalzter rasen, modell ging immer auf die nase.
auf die startbahn geschoben, gas rein, modell läuft super in spur ziehen und fliegen. mehr gibt es nicht zu sagen. doch landen? wie man will!! habe ich persöhnlich noch nie so erlebt setzt auf wie puder auf babyarsch.
nach erstflug veränderd: abgasführung , weil hat mir auf die radpuschen gepi..
anlenkung hw 45mm beim rollen über dr

motorleistung: mehr als man brauch: heute bei 22kmh senkrecht in die wolken
wenn jetzt noch klappt bilder

gruß an alle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

akzo

User
Ryan Sta 1800mm ?

Ryan Sta 1800mm ?

kann ich oben nicht ändern ??

nun aber bilder2011_009_4_1.jpg2011_007_1.jpg2011_008_1.jpg2011_009_1_1.jpg2011_009_2_1.jpg2011_009_3.jpg2011_009_6_1.jpg
 

Xamol

User
Hallo erstmal
Ich fliege seit kurzem auch die Ryan STA. Bei mir ist ein OS FS 91 verbaut. ( Leistung satt ). Bis auf Fahrwerk ist alles original. Ich lande lieber mit Klappen, sieht irgendwie besser aus wenn sie ganz langsam reinschwebt. Ein Überziehen ist fast nicht möglich. Am Geilsten ist Messerflug; Auf die Seite gelegt, Seitenruder rein und bis zum Horizont Messern. Kein rausdrehen oder abtauchen. ( Bin begeistert )
Bei diesem Modell stimmt bis auf das Fahrwerk einfach alles ( Flugbild, Sound ;) )

Gruß aus Bremen

Willi
 

akzo

User
hallo zusammen,
nun melde ich mich nach dem 6. flugtag mit der ryan ca. 30 start und landungen. fahrwerk habe ich mir genau angesehen und keine veränderung festgestellt. meine lösung sieht so aus: 3mm pappelsperrholz zwischen die beiden stahldrähte geharzt und auch auf der fläche.( habe bis jetzt mit bericht gewartet um erfahrungswerte weiterzugeben ) leider hatte sich der kranz für die motorhaubenbefestigung losgerappelt und das trotz verzahnung ebenso einige teile vom motordom. wurden wahrscheinlich nur von der farbe gehalten. alles neu verharzt und mit dreieckleisten verstärkt. sonst macht der flieger riesen spass und wird auch wegen dem flugbild immer wieder von den vereinskollegen gelobt. macht den kleinen piloten doch stolz oder? nun noch ein bild vom fahrwerk und allen viel freunde mit dem flieger

gruss hottePICT0008.jpg
 

Baloo

User
Ryan STA - Fahrwerk

Ryan STA - Fahrwerk

Hallo Hotte,

ich fliege die Ryan mit E-Antrieb http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/300246-Ryan-STA-1800-mm-Black-Horse.

Bei der 6. Landung am zweiten Flugtag ist auf unserer Rasenpiste das rechte Fahrwerk wohl in einem Mauseloch hängen geblieben. Ergebnis: Rechtes Fahrwerk stark verbogen und Radverkleidung auseinander gebrochen.

Zwischenzeitlich wurde der Schaden im Wesentlichen repariert wobei ich dabei festgestellt habe, dass auch das linke Fahrwerk um ca. 1,5 cm nach hinten verbogen war.

Zitat Hotte:
meine lösung sieht so aus: 3mm pappelsperrholz zwischen die beiden stahldrähte geharzt und auch auf der fläche.
Beim Lesen dieses Textes und der Betrachtung des Fotos versuche ich mir gerade vorzustellen was mit deinem Fahrwerk passiert, wenn die Landung etwas härter ausfällt - reisst es dann nicht das komplette Fahrwerk aus der Fläche weil überhaupt keine Federung/Knautschzone mehr vorhanden ist?

Seit Tagen überlege ich, wie das Fahrwerk optimiert werden kann, um ein ständiges Verbiegen zu verhindern. Trotz des 5 mm starken Fahrwerkdrahtes, ist die Konstruktion insgesamt zu schwach. Das Fahrwerk meiner Gee Bee Sportster von Graupner hatte ähnliche Größe, aber in der hinteren Abstrebung genau die Federung zusätzlich eingebaut, die der Ryan STA fehlt - passt aber leider nicht:

Fahrwerk Gee Bee Sportster.jpg

In den (Test-) Berichten über die Ryan STA wird ständig das Fahrwerk kritisiert, aber keine praxistaugliche Alternative angeboten. Die Fahrwerkskonstruktion bei der größeren Version ist gefedert http://www.pichler.de/TWM/PDF/Blackhorse%20manuals/ryan120_manual.pdf warum nicht bei der Kleinen :confused: :cry:

Falls keine besseren Vorschläge kommen, wird halt mit dem Originalfahrwerk weiter geflogen.

Gruss Bernhard
 
...In den (Test-) Berichten über die Ryan STA wird ständig das Fahrwerk kritisiert, aber keine praxistaugliche Alternative angeboten. Die Fahrwerkskonstruktion bei der größeren Version ist gefedert... warum nicht bei der Kleinen :confused: :cry:
Weil es offensichtlich nicht Funktioniert. (Im Mittelgrossen Bereich):mad:

Tachauch, Kollegen...
Ich habe zwar keine Ryan, aber das mitgelieferte „gefederte“ Fahrwerk (es sollte vorher noch geteert und dann aus der Stadt gejagt werden...:D) meiner 120ziger Percival Mew Gull (von Seagull) ist und bleibt ein Elend. :(

Nur mit meinen „Verbesserungen“ ist es halbwegs brauchbar: Es verbiegt sich nicht mehr nach hinten. Aber die Räder verdrehen sich mitsamt der Gabel und des gesamten Federbeines auf dem Federstahl (3 Madenschrauben M4 halten dass): Es ist einfach zu viel „Spiel“ im Fahrwerk selbst, Herstellerseitig. Eine (Vor-) Spur gibt es daher nicht, das ganze wackelt (dreht) wie ein Lämmerschwanz hin und her.
Jeder Start und jede Landung wird da zum Vergnüglichen Eiertanz.:rolleyes:

Ich kann nicht verstehen warum die Hersteller solcher Modelle immer beim Fahrwerk sparen. Ich würde lieber gleich (für eine Handvoll Dollar) mehr bezahlen. Nachträglich was so abzuändern das es was wird, ist immer mit reichlich Geld- Arbeits- und Baueinsatz verbunden.
Ich möchte wirklich gerne mal wissen wie viel Ryan’s, Mew Gull’s, Ju87, usw. in dieser Modellgrösse nach der ersten, oder zweiten Landung mit kaputten Fahrwerken in den „Hobbykellern“ von frustrierten Piloten vergammeln.

Natürlich, man könnte man sich was „basteln“ (-lassen: z.B. bei HAWE), nur kostet dass wenn es anständig sein soll. Wahrscheinlich soviel, wie der ganze Vogel zusammen mit Motor. Ist ja dann keine Massenproduktion.

Mitfühlende Grüße
 

akzo

User
hallo Bushpilot,
du machst mir ja mut! habe die gleiche maschiene, aber erst einmal geflogen. start ok, landung hat das fahrwerk gut überstanden. ( baumlandung )

nun zum thema

hallo Baloo,
heute sollte manu eigendlich mal ein video von meinem vogel machen, start - landung, und es hier einstellen. entweder bin ich ein glückpilz sondergleichen oder baron münchhausen.

bezüglich des fahrwerks wollte ich dir noch eine lösung aus dem e-flugforum vorschlagen, habe aber dann gesehen dass du diese selbst geschrieben hast.

das foto ist nach dem 6.flugtag aufgenommen.

was passiert bei harten landungen mit meiner lösung? angelehnt habe ich die variante an allu-fahrwerke, da federt auch nichts nach hinten es sei den es reist aus. dann sind wir aber schon bei einer übel harten landung.

meine gedanken kreisen momentan an stoßdämpfer aus dem carsport. habe mir schon einiges zusammengesucht was für unsere problembewältigung sinn machen könnte. stoßdämpfer für monstertrack 90mm lang 18mm durchmesser druck einstellbar und bezahlbar. ( 16 - 20€ ). passen nach ersten messungen warscheinlich nicht in die radpuschen. egal versuch macht klug. dremel und gfk machen alles gefügig.

denkanstoß ?

beste grüße hotte
 

akzo

User
Fahrwerk

Fahrwerk

hallo zusammen,

bin am wochenende wieder mit der ryan geflogen. habe am fahrwerk noch nichts verändert. zwei kollegen, gleiches model, einmal verbrenner hat die radpuschen abgebaut und da sieht man auch immer wieder die verbiegung im fahrwerk. der zweite baut gerade mit e-antrieb auf. beide haben gesehen das mit meinem umbau keine probleme aufgetreten sind. weder start noch landung. habe dem e-kollegen geraten das fahrwerk etwas nach vorne zu schummeln. ist beim rollen doch angenehmer.

manu ist nun auch wieder da und ein video wird folgen

grüße hotte
 

akzo

User
Fahrwerk Ryan

Fahrwerk Ryan

hallo fahrwerkgeschädigte,

ich habe mehrere psn bekommen die ich leider nicht beantworten konnte.

habe aber schon berichtet das meine umbauaktion immer noch fruchtet.

der gedanke das ganze mit stoßdämpfern zu lösen ist im keim erstickt. rc-car freunde haben mir einiges material zur verfügung gestellt und beim test ( im versuch mit der angestrebten größe ) null erfolg.

bleibe ich erst mal bei meiner lösung

gruß hotte
 

akzo

User
die lösung ??

die lösung ??

hallo leute,

manchmal hilft auch der zufall. ein kollege hatte sich einen radpuschen zerböselt und fragte nach ersatz.

also funduskiste ausgekippt und was schlummert da ? ein gefedertes bugfahrwerk.

pict0074.jpg

sofort rauschen in den grauen zellen, ein paar teile dazu gesucht und der lösung entgegen gestebt.

pict0076.jpg

pict0075.jpg

in das hartholz wird eine nute gefräst und der federstahl über kreuz hartverlötet.

pict0078.jpg

jetzt muss beherzt in die fläche eingegriffen werden auch wenn es weh tut.

länge und dimensionen passen hervorragend in die radverkleidung. das in der verkleidung die radöffnung nach hinten großzügig ausgefräst werden muss ist auch klar.

bei der nächten ryan von einem weiteren kollegen wird das fahrwerk gleich so gebaut.

selbstverstädlich werde ich vom erfolg oder misserfolg berichten.

gruss hotte
 

Baloo

User
Federbeine von Pichler

Federbeine von Pichler

Hallo Arne,

das könnte tatsächlch die Lösung für die Fahrwerksprobleme der Ryan STA sein - aber:

- die Federbeine von Pichler haben eine Aufnahme für 4mm Fahrwerksdraht;

- der Fahrwerksdraht der Ryan STA hat jedoch 5mm Durchmesser.

Schade!

Gruss Bernhard
 

akzo

User
hallo baloo,

bin echt gespannt auf das ergebnis,

hatte vom gleichem hersteller ein pneum. einziehfahrwerk für meine at6 -2,1m spannw. druck hielt mehr als 4 wochen aber bei jeder landung haben sich die räder verdreht- folge überschlag !!
is jetzt aber ein anderes ding.

ich bin am letzten wochenende wieder mit der ryan geflogen und zwar immer noch mit meiner umbaumaßnahme.
wirklich null problemo.

die variante mit den bugfahrwerken ist noch nicht fertig. wie versprochen werde ich berichten.

werden wir doch in griff kriegen, woll

beste grüße hotte
 

Baloo

User
Ryan STA - neues Fahrwerk

Ryan STA - neues Fahrwerk

Hallo Hotte,

kurz vor dem Urlaub musste wenigstens noch ein neues Fahrwerk probehalber auf den abgesägten Fahrwerksdraht aufgesetzt werden. Auf dem Bild sieht man gut den Vergleich zu der bisherigen Lösung auf der anderen Seite.

Fahrwerk alt-neu.JPG

Wenn im Oktober beide Fahrwerke montiert sind werde ich entscheiden, ob diese ggf. etwas tiefer gelegt werden. Der Federweg beträgt ca. 10 mm und dürfte damit ausreichend sein. Die Verkleidung passt grundsätzlich, jedoch muss der Fahrwerksdraht dann etwas nach vorn gebogen werden, damit das Rad auch mittig in der Verkleidung steht. Meine bisherigen Räder waren auch off-road (für das höhere Gras neben der Piste) geeignet. In das neue Fahrwerk passen leider nur noch Räder mit 65 - 70 mm Durchmesser. Also muss zukünftig beim Landen etwas präsziser angeflogen werden :D

Damit sich das neue Fahrwerk auf dem alten Draht nicht verdreht, könnte ich im Bereich der beiden Imbusschrauben eine kleine Vertiefung in den 5mm Stahl bohren, um einen besseren Halt zu bekommen. Werde im Oktober über die weiteren Baufortschritte und Flugerfahrungen berichten

Gruss Bernhard
 

Baloo

User
Ryan STA - Fahrwerk

Ryan STA - Fahrwerk

Hallo,

heute war der erste Flug mit dem neuen Fahrwerk. Die alten 5mm Fahrwerksdrähte hatte ich auf ca. 15mm gekürzt, so dass eigentlich fast kein Spielraum für ein Verbiegen des Fahrwerkes vorhanden sein dürfte.

Das neue gefederte Alu-Fahrwerk blieb auch wie angegossen auf den Stummeln fest sitzen - aber die verbliebenen 15 mm des alten Drahtes verbogen sich schon bei der ersten Landung deutlich in Richtung Heck :mad:
Beim Richten des Fahrwerkes nach vorn blieb der in der Fläche verharzte Teil ohne Wackeln fest an seinm Platz. Es ist mir unerklärlich, welch miese Qualität hier vom Hersteller für diese schöne Modell angeboten wird.

Über den Winter werde ich die komplette Fahrwerksaufnahme ausfräsen und jemanden suchen, der mir aus Federstahl o.ä. ein vernünftiges Teil biegen kann. Vorläufig bleibt das Modell jedenfalls im Keller, um mir weiteren Frust zu ersparen.

Gruss Bernhard
 

akzo

User
hallo baloo,

ich hoffe du hattest wenigstens einen schönen urlaub.

tröste dich, von den drei fliegern bei uns im verein fliegt nur noch eine mit radpuschen, und zwar meine.

immer noch mit dem dreieck zwischen den drähten.

ich habe mal meine grabbelkiste umgedreht und dieses gefunden.

PICT0037.jpg

das ist mehr als stabil, war in meiner at6 mit 6,5 kg. d = 5mm
habe ich gegen ein pneum. ezw getauscht

PICT0010.jpg

wie du siehst sind die drähte schon ein wenig nach vorne gebogen. somit werden die räder ein wenig mehr nach vorne stehen und somit der kippwilligkeit auf die nase zu fallen einhalt gebieten.

die plastikverkleidung ist leicht zu entfernen.

schick mir mal deine adresse per mail, dann könnte schon in ein paar tagen bei dir der winter einbrechen.

( wenn du die dinger beim landen verbiegst lade ich dich zu einem landekursus ein.)

beste grüße hotte
 

Baloo

User
RYAN STA - Fahrwerksprobleme

RYAN STA - Fahrwerksprobleme

Hallo Hotte,
hallo RYAN-Fahrwerksgeschädigte,

Hotte hat mir die nicht mehr benötigten Fahrwerksbeine seiner AT 6 geschickt und ich habe diese heute montiert.

Vorweg: die Qualität dieser 5mm Fahrwerksbeine liegt um Welten über der dem Baukasten beiliegenden Fahrwerke. Dies zeigte sich beim Kürzen des abgewinkelten Teils, das in der Fläche verankert wird. Meine Proxxon mit der Korund-Trennscheibe benötigte gegenüber dem Originalteil mindestens die 3-fache Zeit, um den Stahl zu kürzen.

Sehr schön auf den Bildern zu sehen ist auch, dass das Fahrwerk nach vorn gebogen ist und Kopfstände beim Start dadurch wohl kaum möglich sein dürften.

Fahrwerk 3 auf Fläche.jpg

Fläche mit Fahrwerk 3.jpg

Fahrwerk 3 am Modell.jpg

Leider scheint das Wetter am Wochenende und auch die ganze nächste Woche im Breisgau nicht für einen ersten Probeflug geeignet zu sein - aber die Vorfreude besteht schon mal - und dafür, lieber Hotte, ganz herzlichen Dank :) :) :)

Selbstverständlich werde ich umgehend berichten, wie die RYAN bei Start und Landung sich mit den neuen Füßen verhält.

Gruss Bernhard
 

akzo

User
hallo baloo,

sieht gut aus, ich denke mal das problem ist erst mal vergangenheit.

viel spaß weiterhin hotte
 

Mefra

User
Hallo Hotte,
hallo RYAN-Fahrwerksgeschädigte,

Hotte hat mir die nicht mehr benötigten Fahrwerksbeine seiner AT 6 geschickt.....

................ Selbstverständlich werde ich umgehend berichten, wie die RYAN bei Start und Landung sich mit den neuen Füßen verhält.

Gruss Bernhard

Hallo Bernhard,

ja bitte berichte über Deine Erfahrungen.

Das Fliegen mit der Ryan ist wirklich toll, so hat ein super Flugbild und m.E. auch ein gutes, alltagstaugliches Fahrwerk verdient.
 
Oben Unten