Ryan STA 55 - Baubericht

Auf der Suche nach einem neuen Flieger für einen vorhandenen OS 10 ccm Motor bin ich beim Schweighofer auf das Modell
Ryan STA 55 mit einer Spannweite von 1,80 Metern gestoßen und ich habe es sogleich bestellt.

Den Motor bin ich dann zwischenzeitlich doch noch in dem Flieger geflogen in dem er noch eingebaut war und das ging so gut da dachte ich, gönn ich der Ryan einen 15ccm Benzin Motor.

Auf der Suche nach solch einem Motor bin ich dann aber auf den DLE 20 gestossen, den ich dann auch gekauft habe.


Die letzten 5 Tage hieß es dann warten auf das Modell, der Motor war zwischenzeitlich schon angekommen und ich habe mir doch Sorgen gemacht, ob der "große" Motor überhaupt in die kleine Ryan passt.

Heute mittag ist das sehnsüchtig erwartete Paket aus Österreich dann gekommen und was soll ich sagen, der Rumpf und auch die Motorhaube ist richtig schön groß, deutlich größer als ich dachte und rein optisch passte der Motor schonmal beim ersten anhalten perfekt ans Modell und unter die Haube.

Den Motor habe ich dann heute abend bereits eingepasst.

Mal schauen ob ich die Bilder direkt vom iPad hier hochladen kann, ansonsten muss ich morgen abend mal den PC hochfahre ;-(


Besteht interesse an einem Baubericht?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bilder iPad

Bilder iPad

Wie ihr seht, seht ihr nichts - das mit den Bildern und dem iPad hat nicht geklappt.

Kennt jemand eine Lösung? Gibt es vielleicht eine App die sowas kann?


Die Bilder folgen dann erstmal heute Abend per pc.
 
Erste Bilder

Erste Bilder

Hallo Leute, hier sind die ersten Bilder vom Motoreinbau - mit und ohne Haube.

Von vorne sieht es so aus als ob die Propellernabe nicht ganz mittig sitzt, das liegt daran dass die Motorhaube nur gesteckt war und nicht festegeschraubt war.

Ansonsten sitzt nämlich ales top mittig!

Was meint ihr, der Motor in Relation zum Rumpf sieht doch ganz gut aus oder?



Probehalber habe ich dann mal die eine Fahrwerkskonstruktion angeschraubt, das ist schon gut gelötet wie ich finde.
Allerdings gefallen mir die Plastikhalter nicht und irgendwo im Internet hatte ich schon gelesen, dass das Fahrwerk rausbrechen kann.
Von dort kommt auch der Lösungsvorschlag mit dem Sperrholzdreieck zwischen den Drähten (s.Foto).
Die Plastikteile werde ich durch welche aus Alu austauschen und das Holzdreieck werde ich mit Epoxy und Glasfasermatte an das Fahrwerk und an die Fläche anlaminieren.

Ich denke gerade mit dem größeren Motor (Kategorie Flieger bei Schweighofer: 3,5 bis 10 ccm; Herstellerempfehlung: bis 15 ccm) sollte diese Befestigung verstärkt werden.

Oder habt ihr eine bessere Idee zur Verstärkung?
 

Anhänge

  • F2 Fahrwerk Holzkeil.jpg
    F2 Fahrwerk Holzkeil.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 89
  • a1 Motor.jpg
    a1 Motor.jpg
    114 KB · Aufrufe: 80
  • a2 Motor.jpg
    a2 Motor.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 77
  • a3 Motor.jpg
    a3 Motor.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 84
  • a4 Motor.jpg
    a4 Motor.jpg
    104,9 KB · Aufrufe: 75
  • F1 Fahrwerk Anprobe.jpg
    F1 Fahrwerk Anprobe.jpg
    63,5 KB · Aufrufe: 82
  • F2 Fahrwerk Anprobe.jpg
    F2 Fahrwerk Anprobe.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 85
Weiter ging es heute

Weiter ging es heute

Heute morgen konnte ich noch einige Arbeiten erledigen.

Ich habe auch bei der zweiten Fläche die Ruder mit Kavan Scharnieren angeschlagen.

Entgegen der Beschreibung bei Schweighofer ist die Kiste sogar mir Landeklappen ausgestattet ;-).
Vorgesehen waren beiliegende Vliesscharniere, aber da setze ich lieber auf alt bekannte Scharniere. Kurzerhand habe ich dann die schon vorbereiteten Mini-Schlitze mit einem an einer Seite schräg angesägtem Sägeblatt aufgeweitet und die Scharniere mit 24h Epoxy von R&G eingeklebt.

Bei der Gelegenheit (angehrührter Harz ;-)) habe ich dann gleich bei beiden Flächen das Fahrwerk mit dem Holzdreieck verklebt und mit ein paar Kohle-Fädchen mit dem Fahrwerksdraht verbunden.
Klar, jetzt natürlich die Federung des Stahls bei Landungen unterbunden, aber ich denke dass man den Flieger gut landen kann und man nicht auf die ohnehin geringe Federwirkung angewiesen ist.
Somit ist schonmal die meiste Arbeit an den Flächen geschafft. Ich hoffe dass morgen die bestellten Servos und das verdrillte Servokabel kommen, dann kann ich die Fläche am Wochenende fertigstellen. (Servoeinbau und Flächenhälften miteinander verkleben.

Schade finde ich, dass beim Auslieferungszustand die Ruder inklusive der Bespannung an der Stelle wo das Ruderhorn hin soll komplett durchgebohrt ist, ich würde nämlich lieber Ruderhörner verbauen, die nicht von oben zu sehen sind. Naja, vielleicht bügel ich da einen kleinen "Flicken" Oracover drauf und verwende doch meine eigenen.

Einen Platz für die Zündung habe ich auch gefunden, die wiegt ja nicht viel und ich will sie auch nicht in der Nähe des Empfängers verbauen, sodass sie nun knapp hinter und direkt unter dem Motor sitz, An dieser Stelle ist eine schöne Wartungsklappe, um beim Elektrobetrieb hier die Akkus zu verbauen.... Perfekt.


Da der mitgelieferte Tank wahrscheinlich nicht benzinfest ist, habe ich den mitgelieferten Tank durch einen von TC mit 500ml ersetzt. Die Halterung war für den ovalen Tank perfekt vorbereitet, er hätte genau in den Rumpf auf die Halterung gepasst, die Halterung habe ich nun ein wenig ausgedrehmelt und von oval auf eckig geschliffen.

Der Tank passt nun also auch.

Aber seht selbst:

Tankvergleich.JPGFahrwerk 4.JPGFahrwerk 5.JPGFahrwerk 6.JPGFläche 1.JPGMotor Zündung 1.JPGMotor Zündung 2.JPGMotorausschnitt.JPG
 
Letztes Bild

Letztes Bild

Auf dem letzten Bild ist der doch Lettin große -aber gerade so eben ausreichende- Ausschnitt im Motorspant für den Vergaser zu erkennen....
 
Räder

Räder

Moin,

Ich hab meine Rayn heute eingeflogen, und ich kann sagen ein schöner Flieger. Sehr einfach zu fliegen, und durch die LK´s so was von langsam einfach Traumhaft. Als Antrieb hab ich einen 15er 4 Takter der passt richtig gut dazu.

Nachteil: die Radverkleidungen und das Fahrwerk ist schlecht. Meine Puschen sind nach 10 Flügen beide defekt so wie der Draht an dem die Räder hängen.

Gruß Tommy
 
Fahrwerk

Fahrwerk

Hi Tommy,

Könntest du ein paar Bilder von den defekten an den puschen und dem Fahrwerk einstellen. Dann kann ich sehen ob ich bei mir was verstärken kann...
Danke
 
Bilder

Bilder

Hier die Bilder mit den Schäden.

Rayn1.jpg

Rayn2.jpg

selbst der Draht der sich Fahrwerk nennt ist verbogen, also da besteht Nacharbeit. Ich muss mir auch was einfallen lassen.
Tommy
 
Fahrwerk

Fahrwerk

Hm, das sieht ja nicht so berauschend aus. Der dünne Hilfsdtaht ist eingeknickt....
Ich denke die Schwachstelle habe ich mit dem Sperrholzdreieck beseitigt, bleibt nur das Problem mit dem hauptdraht und das mit den Puschen?

Die Radschuhe shaue ich mir auch noch einmal an.

Vielleicht geht es heute Abend weiter, mal sehen.
 
Fahrwerk

Fahrwerk

Moin,

Wenn du deine Rayn erstmal geflogen hast, und siehst wie langsam sie werden kann dann wirst du merken das der Schaden an meinen Puschen bestimmt nicht von einer harten Landung kommen kann.
Das Fahrwerk ist einfach nur.....
Aber sonst einfach ein Traum.

Gruß von der See
 
Fahrwerk und weiterer Baufortschritt

Fahrwerk und weiterer Baufortschritt

Ja das mit dem Fahrwerk kann ich mir sehr gut vorstellen. Daher habe ich in die Puschen noch ein paar Kohle-Rovings reingelegt und damit die Ecken und schraubpunkte verstärkt. Mal schauen wie das klappt. Aber das Fahrwerk ist wirklich eine Schwachstelle....


So gestern Nacht habe ich noch eine kleine Nachtschicht eingelegt. Die Servokabel für die Fläche mussten ein Stück verlängert werden und sind nun eingebaut worden. Dann konnte auch die Fläche zusammengeklebt werden.

Auch das HLW und SLW wurde mit Epoxy (ich hoffe dauerhaft) ausgerichtet und verklebt. Die Scharniere habe ich in den restlichen Rudern schon eingeklebt.


Jetzt eine Frage:

Der mitgelieferte "Schalldämpfer" (sagen wir lieber Schallumleiter) passt aufgrund des Motorträgers und meines Geschmackes nicht.

Ich habe nichts gefunden was mir da zusagt, er sollte schön klein sein und unter der Motorhaube komplett verschwinden....
In der bUcht gibt es einen, aber der kommt leider aus China und ich will keine 4 Wochen warten...

http://www.ebay.de/itm/Exhaust-for-...sGames_RadioControlled_JN&hash=item256945d174


Irgendeine Idee wo ich so ein Dingen herbekomme?


Flächenservos 2.JPGFläche 2.JPGFläche 3.JPGFahrwerk 8.JPGFlächenservos 3.JPGFlächenservos 4.JPGFlieger komplett.JPGLeitwerk 1.JPGLeitwerk 2.JPGLeitwerk 3.JPGLeitwerk 4.JPGRadschuhe 1.JPG
 
Ersatzteile

Ersatzteile

Hallo,
das ist ein schöner Flieger, den hatte ich vor über 10 Jahren auch auf der Wunschliste, etwas größer. Ab und an lese ich hier mit.
Ich habe noch einen US Bausatz von Byron weit hinten im Keller. Gebaut hatte ich das Modell nie, es kam immer wieder ein Holz-Oldie dazwischen.
Viel Spaß und Erfolg weiterhin.
Gruß
Jürgen
 
Baufortschritt

Baufortschritt

So heute in der Mittagspause habe ich noch schnell die restlichen Ruder mit Epoxy anscharniert.

Der Schalldämpfer ist heute mittag auch angekommen. Ein erstes anhalten hat gezeigt dass entweder der Schalldämpfer am Auslass verlängert werden muss oder aber vom Motorspant eine ecke ausgeschnitten werden.

Mal schauen was ich mache.
Werde mir die Sache mal genauer anschauen die Tage.

Fotos habe ich leider nicht gemacht. Folgen aber morgen....
 
Bilder

Bilder

So, wie gestern versprochen hier ein paar Bilder:

Leitwerk 5.JPGLeitwerk 6.JPG



Wie ihr seht sind die Ruder nun alle anscharniert. Ein Ziehen an den Rudern hat gezeigt dass alle Verklebungen ordnungsgemäß sind.


Auf Grund der Fotos von dem demolierten Fahrwerk bzw. der Radschuhe und der oberen roten PVC Verkleidung habe ich die Verkleidung von Innen mit CFK Rovings verstärkt. An den Verschraubungsstellen werde ich noch weitere CFK Rovings einkleben. Ich habe das PVC vorher richtig grob angeschliffen und hoffe auf eine dauerhafte Verklebung.

Testweise habe ich das nur an einer einer Seite versucht, ich werde beim nächsten Bauabend also auch die andere Verkleidung mit dieser Verstärkung versehen.
Mal sehen ob das was bringt.

Radschuhe 2.JPGRadschuhe 1.JPG




Ein bisschen Kopfzerbrechen macht mir der Schalldämfer, er ist aus dünnwandigem Alu und muss am besten verlängert werden zwischen Motor und Schalldämpfertopf.
Morgen im Mittag werde ich mal zu einem ortansässigen Edelstahlbetrieb fahren, mal schauen ob die sowas löten können....

P1040336.JPGP1040337.JPGP1040338.JPGMotor 3.JPGMotor 4.JPGMotor 5.JPGMotor 6.JPG

Die Alternativ wäre vom Motorspant etwas abzusägen und das entstandene "Loch" wieder mit Sperrholz zu verfüllen.Lieber hätte ich ihn allerdings gelötet, und dass so, dass die beiden Auslässe die Motorhaube senkrecht nach unten "durchstoßen".
Das würde bestimmt gut aussehen und wäre auch sonst die bessere Alternative.


Was meint ihr?
 
Weiterer Fortschritt

Weiterer Fortschritt

So, ich hatte heute abend noch ein bisschen Zeit, schließlich lief ja Fussball ;-)

Ich habe also das Heckfahrwerk eingesetzt, also vorgebohrt und angeschraubt. Es ist durch eine Stange direkt mit dem Seitenruder lenkbar verbunden:

Heckfahrwerk 3.JPGHeckfahrwerk 1.JPGHeckfahrwerk 2.JPG


Dann habe ich noch den Akku für die Zündung und den für die RC Anlage zusammen auf dem vorgesehenen Brett (möglichst weit hinten im Rumpf) montiert, da ja der für dieses Modell doch relativ schwere Motor vom Schwerpunkt her ausgeglichen werden muss. Das Brett hatte ich vor ein paar Tagen verstärkt:

RC Akkueinbau 4.JPGRC Akkueinbau 1.JPGRC Akkueinbau 2.JPGRC Akkueinbau 3.JPG


Den Tank habe ich dann auch konfektioniert und die Anschlüsse zum Betanken und zur Entlüftung am Rumpf befestigt und schließlich alles verbunden:

Tank 4.JPGTank 3.JPGTank 2.JPGTank 1.JPGTank 6.JPGTank 5.JPG


Ich hatte mich bezüglich der oberen Rumpfverkleidung aus PVC eigentlich schon überlegt diese wegzulassen, schließlich ist die Bespannung auch an dieser Stelle durchgängig und der Rumpf gefiel mir auch so gut, aber heute habe ich dann das PVC Teil von dem überstehenden Material ausgeschnitten und angehalten.
So sieht es ja doch besser mit und so habe ich es dann auch angeklebt.

Verkleidung Rumpf 2.JPGVerkleidung Rumpf 1.JPG


Baut eigentlich noch jemand dieses Modell, vielleicht kann sich im Bericht ja noch jemand beteiligen?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten