S-BEC bis zu 12 Digitalservos .... ???

Hallo Freunde,

bin auf der Suche nach einem neuen Steller für den Voll-GFK Segler "Volcano"
auf den Jeti Spin 66 BEC aufmerksam geworden.

Verbaut sind in diesem Segler 4x SES 640 MG (Analog) und 2x S3150 (Digital),
also insgesamt 6 Servos. Zum Antriebset Kontronik Fun 500 (+Getriebe) gesellen sich 16x GP2200 3/4 und nochmals 4x die gleichen Zellen für den Empfängertstrom.
Bis jetzt hatte ich dafür einen überdimensionierten JETI ADVANCE 77 OPTO PLUS Steller im Einsatz, den ich aber jetzt für meinen Großsegler mit KTW benötige.

Auf einer Homepage wird der Steller folgendermaßen beworben...

"mit Jeti SBEC für 12 Servo, normale oder digitale Servos"

Wenn diese Daten einigermaßen realistisch wären, dürfte dieser Steller doch mit den 6 Servos und dem Antriebsatz keine Probleme machen.....oder ?
Dann könnte ich mir momentan zumindest das Gewicht der 4 Empfängerzellen sparen.
Selbst bei den teureren JIVE Stellern muss aus Sicherheitsgründen ein
4-Zelliger Stützakku am Empfänger angeschlossen werden...dann kann ich ja gleich wieder auf die kostengünstigeren OPTO´s zurückgreifen.
Was meint Ihr dazu ....gibt´s noch andere Alternativen die mir Kosten (und Gewicht) sparen könnten ?

Gruß Micha
 
die kontronik-aussage hinsichtlich stützakku ist eine reine rückversicherung, damit niemand behaupten kann, das bec wäre schuld gewesen, wenn der flieger runterfällt.

die "sicherheitsgründe" gelten für alle anderen steller genauso, auch wenn man sie nicht explizit erwähnt.
 
Zu dem Regler Jeti Spin 66 BEC heißt es:
SBEC: 2,5A dauer / 5,0A 2 min.

Die Jive-BECs sind mit 5A Dauer angegeben. Die Jazz mit 2 A bzw. 4A (Jazz 80-6-18) Dauer. Kontronik-Angaben sind nach meinen Erfahrungen auf der sicheren Seite.

Der YGE 60 mit 3A Dauer und 5 A Spitze.

Die BECs haben also alle etwa dieselbe Kragenweite.

Bei dem Modell und den Servos hast Du im Mittel unter 1A egal bei welchem Flugstil und in der Spitze 4-5A über ein paar Millisekunden gemittelt.

Wer sucht der findet z.B. dies mit Link auf das
Die YGE haben wohl mittlerweile eine stärker ausgelegtes BEC wie im Test bzw. es gibt auch 5,5 V statt 5 V aus.

Eine Fehler machst Du wohl mit keinem der Steller.

Hans
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten