• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Sammelthread zum Juno von Sansibear

Plemo

User
Chris mit JUNO in Umbrien

Chris mit JUNO in Umbrien

Ich bin gespannt auf die Videos, die ich bekomme wenn die zurück sind.
Ganz nice was passiert als Chris das erste mal von links kommend abrupt Höhe zieht.
Aber in den Bedingungen mit knapp 3kg echt noch zu leicht.
 
Ist so ruhig hier, gibt es schon Videos von Umbrien, ich werde meinen am Sonntag auch wieder der Luft übergeben, vielleicht ist jemand da der ein Video macht :cool:

20190607_165914.jpg

20190607_170008.jpg
 
Da mir bereits bei anderen Modellen einmal ein Regler BEC und einmal der gesamte Regler im Flug gestorben sind hab ich noch einen Pufferakku nachgerüstet

IMG-20190608-WA0024.jpeg
 
Gestern war der "zweite Erstflug" das Wetter war alles andere als Hang oder DS tauglich :D:D
fast null Wind und leichte Thermik, dadurch ideal zum austrimmen und testen wobei sich das nachtrimmen auf 1 Klick Tiefe begrenste,
in der Thermik hat er bei den anwesenden Thermik Schleichern gut mitgehalten, ich ordne den Juno unter der Kategorie Eierlegende Wollmilchsau ein :cool:

Hier noch ein Bild mit seinem "kleinen Freund" ;)

20190609_143235.jpg

Mit meiner Antriebswahl bin ich auch zufrieden, nach einem Abschwung bin ich recht flott wieder auf Höhe

Juno2.png
 
Heute habe ich den Juno mit 500gr Ballast ~2700gr Abfluggewicht geflogen vorher hatte ich jedoch den Flächenverbinder auf der Unterseite mit Harz gestrichen und ihn passend geschliffen das er saugend in die Fläche ging, dadurch habe ich jetzt kaum noch Bewegung in der Fläche , der Gleitflug und die Thermikleistung hat sich nicht (merklich) verändert der Durchzug ist besser und bei dem Böigen Winden heute lag er mit dem Ballast ruhiger in der Luft.
werde mir wohl noch einen Stahl-Flächenverbinder holen
 

Plemo

User
Interstellar Racer

Interstellar Racer

Den Juno aka Tomcat EVO gibt es nun auch unter dem Namen "Interstellar Racer".

https://composite-rc-gliders.com/p/interstellar-racer-cfk

Wir freuen uns, daß unser Modell bei Händlern Anklang findet.

Um Verwirrungen vorzubeugen weise ich hier frühzeitig darauf hin, daß beim "Interstellar Racer" im Bezug auf Auslegung, Entwicklung und Kosntruktion leider zum Teil falsche Angaben zu finden sind und gewisse Daten der Herkunft und Konstruktion weg gelassen werden.
Es wäre schön wenn dies noch korrigiert wird.

Das Modell wurde gestern bei rc composite gliders im Shop hinzugefügt und auf Facebook angekündigt.

Das Profil CRG-1150-82 ist uns nicht bekannt und wurde auf dem Flügel nicht verwendet.
Das verwendete Profil heißt CP8. Es stammt aus der gemeinsamen Feder von Carlos Pisarello und Francisco Pantano.
Dieses Basisprofil ist auf die Kontur des Juno Flügels und die gewünschten Flugeigenschaften angepasst.
Das Profil fand auf dem TABU Flügel seinen ersten Einsatz.

Anhang anzeigen 2161480

Anhang anzeigen 2161481

Die "Sexy Optik" der Kontur stammt von uns. 2D Entwurf von Henning mit Reinzeichnung von Carlos und 3D von Sail Aerotech.
Der Flügel ist auch nicht elliptisch. Nur der Randbogen, ist "abgerundet".
Hier drei Entwürfe des Randbogens vor Fertigstellung:
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 10.44.06.png
Genommen haben wir Version 1 (links)

Ein elliptischer Flügel wäre beispielsweise der Flügel des Drops oder Pike Precision1 und 2.

Das Modell wird dort als High Speed Modell angekündigt.
Wenn das so hätte sein sollen hätten wir das Profil am Außenflügel dünner umgesetz.

Wie eingangs bereits erwähnt freuen wir uns das Modell bei "rc composite gliders" im Vertrieb zu finden.
Schön wäre es wenn hier das Entwicklungs- Konstruktionsteam genannt würden.

Mit gutem Vorbild geht hier neben Anderen der Modellmarkt 24 voran.
Dort wird beim Tomct EVO das Konstruktionsteam genannt.

Es soll dies keine Basis für Diskussionen sein.
Es geht schlicht um sachliche Aufklärung.

Wer sich für den Interstellar Racer entscheidet wird ein schönes Modell erhaten.

Hier noch ein kurzer Auszug aus der Beschreibung des Tomcat EVO bei rcrcm:

Bildschirmfoto 2019-07-24 um 10.37.11.png
 
da muss man aber aufpassen und genau hinsehen, da es einen Interstellar Racer und eine zweite Version gibt (Interstellar 2500X).
 
RCRCM

RCRCM

ich meine der "Edge" ist ein Sunbird und der Whirlwind ein Aresti von RCRCM bzw auch bei EMC VEGA erhältlich,
nur eine anderes langweiliges Finish/Design und ein anderer Name, ich finde das KACKE !

erinnert mich an den Alex XXL von NAN, der Spider X , Mystery , undwas weiss ich noch wie genannt wurde, bessergesagt unter verschiedenen Namen vertrieben wurde.

:-(:confused:
 
Schade!!!!!

Schade!!!!!

Hallo Leute,
sind hier eure Verträge nicht richtig angeschlossen oder sind die Chinesen wirklich solche Schlitzohren das sie eure kontruierten und entwickeln Modelle mit anderen Design veräußern dürfen. Hier im good old Germany wäre dies nicht so leicht möglich. Oder sehe ich das falsch. Ich wäre doch sehr wütend wenn meiner Geistes Hände Arbeit hier anderweitig veräußert würde und ich keine Lizenz Gebühren bekomme. Wie siehst du das Porno denn das ist ja euer Werk?

VG
Peter
 

Plemo

User
Segelflugmesse am Freitag morgen in aller Seelenruhe

Segelflugmesse am Freitag morgen in aller Seelenruhe


Edit 19:59:
Jetzt mit dezenter Musik weil man eh kaum O-Ton hört :)
 
Hallo zusammen,

Hab nun den ganzen Thread durch und werde wohl für meinen Juno den Peggy Pepper mit Getriebe und 2950kv nehmen. Welchen Spinner und Mittelstück soll ich nehmen?
Funktioniert das ganze an 16x16 mit 4s ? Hab hier was von 95 Amp gelesen aber Reisenauer gibt 128A an.

Viele Grüße
Patrick
 
Moin Patrick
Beide Stromangaben stimmen , meine ist vom Flug und Andys ist eine Standmessung mit höherer Spannung , als Spinner solltest du den versetzten RFM nehmen mit der 16x16 schmal als Akku sind 4S 1800/2200 65C einsetzbar
Außerdem solltest du für zusätzliche Kühlung sorgen , das Setup funktioniert sehr gut ist aber grenzwertig und darf nicht länger als 8 sec am stück betrieben werden
 
Moin Patrick
Beide Stromangaben stimmen , meine ist vom Flug und Andys ist eine Standmessung mit höherer Spannung , als Spinner solltest du den versetzten RFM nehmen mit der 16x16 schmal als Akku sind 4S 1800/2200 65C einsetzbar
Außerdem solltest du für zusätzliche Kühlung sorgen , das Setup funktioniert sehr gut ist aber grenzwertig und darf nicht länger als 8 sec am stück betrieben werden
Hi Norbert danke für die Antwort!

Welchen Durchmesser von Spinner und Mittelstück brauche ich genau?

Gruß
Patrick
 
Meine Erfahrungen mit dem Juno / Wölbklappenstellungen?

Meine Erfahrungen mit dem Juno / Wölbklappenstellungen?

Hallo an alle,
mein Juno fliegt nun seit einiger Zeit und hat schon einige Flugstunden hinter sich. Das Flugbild und das Flugverhalten begeistern mich sehr.
Hier sind einige Infos:
Ich fliege mit dem Peggy Pepper 2524-KV2800 mit 5:1-Getriebe und GM 16*10. Als 4s-Akku verwende ich einen LemonRC (35C) mit 2200 mAh und einen mit 1800 mAh. Der Akku liegt nach dem Motor. Der Empfänger ganz hinten am Flächenverbinder. Dazwischen sind der Regler und SM-UniSens-E.
Ich fliege in der Ebene, aber nicht besonders hoch. Meistens lasse ich das Modell im Motorflug auf lediglich 100 m steigen. Danach geht es auf Thermik-Suche.
Mit dem großen Akku liegt der Strom bei 70 A. Das Modell steigt mit 22 m/s. Das ist vollkommen ausreichend, weil die 80 m Höhengewinn schnell erreicht sind. Der Motor wird dabei nur handwarm.
Mit dem kleinen Akku liegt der Strom bei 60 A. Das Modell steigt mit 19 m/s. Der kleine Akku ist noch neu. Mal sehen, ob er noch etwas leistungsfähiger wird.
Der Aufstieg um 80 m kostet etwa 80 mAh. Entsprechend oft kann man je nach Akkukapazität steigen.
Mit dem großen, schweren Akku gelingt es mir nicht, den Schwerpunkt an die von Henning vorgeschlagene Stelle zu bringen. Mit dem kleinen geht das.
Ich habe mal versuchsweise eine RF-16*16s-Luftschraube montiert. Damit steigt der Strom auf etwa 80 A. Die Steiggeschwindigkeit wird nur wenig besser. Bei langsamer Geschwindigkeit zieht die Luftschraube aber nicht gut, der Start ist schwieriger. Insgesamt lohnt sich diese Luftschraube bei dem Antrieb nicht.
Meine Frage: Wie sind bei euch die optimalen Wölbklappenstellungen (an der Wurzelrippe) in der Thermik- und in der Speed-Stellung?
 
Zu deiner Frage, ich verwölbe 3mm am Rumpf gemessen , Querruder im Strack, für Thermik ohne Veränderung des Höhenruders , damit wird er etwas langsamer und nimmt deutlich besser Thermik an.

Zum Sp, du hast die Anordnung falsch, ich habe den Motor dann Regler/Unisens und dahinter den Akku, mein Schwerpunkt mit 1800er 4S 65C Nanotech liegt bei 100mm und mit 2250er ~96mm

Zur Steigleistung, was hast du für einen Spinner? und was ist der 1800er für ein Akku 10 A weniger ist heftig
 
Zu deiner Frage, ich verwölbe 3mm am Rumpf gemessen , Querruder im Strack, für Thermik ohne Veränderung des Höhenruders , damit wird er etwas langsamer und nimmt deutlich besser Thermik an.

Zum Sp, du hast die Anordnung falsch, ich habe den Motor dann Regler/Unisens und dahinter den Akku, mein Schwerpunkt mit 1800er 4S 65C Nanotech liegt bei 100mm und mit 2250er ~96mm

Zur Steigleistung, was hast du für einen Spinner? und was ist der 1800er für ein Akku 10 A weniger ist heftig
Ich verwende zurzeit 2 mm für die Thermik-Stellung. Ich werde 3 mm mal testen.

Das Spinner-Mittelstück hat 37 mm. Und der kleine Akku ist auch ein LemonRC (35C).
 
Oben Unten