Sanyo eneloop - jetzt noch besser?

AA HR-3UTGA zu AA HR-3UTGB ;-)

AA HR-3UTGA zu AA HR-3UTGB ;-)

Äh Jürgen,

was meintest Du - 1500 auf 1800 Zyklen und auf 2000mAh waren die doch schon immer spezifiziert!

Schade das ENELOOP nicht auf die NiZn-Technologie mit aufspringt ...
 
Ganz ehrlich ? Was interessiert mich die Selbstentladung in 5 Jahren.... Insbesondere wenn sie in den ersten Monaten am stärksten ist. Und Mignon / Lady-Zellen werden bei mir in meisten Geräten binnen 12 Monaten ausgetauscht ( Ausnahme : Uhren - da halten die Dinger länger durch ). Und meine olle Digicam hab ich mit NiZn bestückt, da die mit JEDEM NiMH nach 10 Bildern mit Blitz meckerte der Akku sei leer ( ist ne alte Olympus 210 oder so ähnlich ). Bin mal gespannt ob Sanyo da vielleicht doch noch irgendwann was in der Richtung anbieten wird, die Technik ist ja nicht neu, kämpft sich aber so langsam wohl doch auf den Markt .
 
Und meine olle Digicam hab ich mit NiZn bestückt, da die mit JEDEM NiMH nach 10 Bildern mit Blitz meckerte der Akku sei leer ( ist ne alte Olympus 210 oder so ähnlich ). Bin mal gespannt ob Sanyo da vielleicht doch noch irgendwann was in der Richtung anbieten wird, die Technik ist ja nicht neu, kämpft sich aber so langsam wohl doch auf den Markt .[/QUOTE]

Hi Chris,

hab meine Eneloop gegen Panasonic Infinion getauscht, - die bringen in meiner 2..3 Jahere alten Digigurke locker 150 Blitzfotos !!

Grüße Peter
 
Das Problem der Olympus sind nicht die Eneloop, sondern NiMH / NiCad im allgemeinen - das Ding war für Prmärbatterien gedacht und meckert deshalb nach so wenigen Bildern , wiel die SPannung dann aben auf NiMH-Nennspannung ist - und die lieg tbei den NiZn eher auf dem Level der Primärzellen, das ist der Gag, die NiMH wurden nichtmal zu 30% entladen ;)
 
... genau, gerade ältere Geräte sehen eine Spannung von ~1,2V/Z schon als leere Primärbatterie an!
Nur, da haben die NiXx noch mindestens 50% ihrer Kapazität -> deshalb universeller: NiZn!;)

Aber in meinem Metz (LZ50 - EneloopXX!), Canon 60D, den div. Mäusen und Tastaturen + X-Teile funktionieren die zu 100%!

Deshalb: es sind schon klasse Zellen die sich sehr universell einsetzen lassen!
 
Das Problem der Olympus sind nicht die Eneloop, sondern NiMH / NiCad im allgemeinen - das Ding war für Prmärbatterien gedacht und meckert deshalb nach so wenigen Bildern
Die meisten solchen schlecht programmierten Geräte gehen aber mit Eneloops bestens, da diese ja eine höhere Spannungslage haben als herkömmliche Nickel-Zellen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten