Sanyo NiMH - Probleme

MichaH

User
Hallo Zusammen,

ich habe mir einige Sanyos NiMH 2300 zugelegt und sie zu zwei Fünferpacks als Empfänger-Akku zusammengelötet. Das Formieren an meinem Orbit Microlader 6.3x klappte dann allerdings nicht so wie erwartet. Bereits nach nur 600 mAH schaltet der Lader wieder auf Entladen um, weil die entsprechende Ladeschlussspannung erreicht wird. Also habe ich kurzerhand mein altes prozessorloses Ladegerät mittels Zeitschaltuhr eingesetzt. Nun kann ich immerhin knapp 1900 mAh entnehmen. Allerdnigs habe ich jetzt mit ewtas weniger als C/10 geladen und die Abschaltung erfolgte rein zeitgesteuert. Wie geht Ihr mit diesen NiMH-Zellen um?
 

Baste

User
Servus

Habe auch die 2300 Nimh Sanyos und habe keine Probleme beim Laden.

Wenn dein Akku neu ist dann solltest du ihn zuerst formieren.

Dies geschieht bei mir an einen herkömlichen Lader mit verschiedenen Ladeausgängen. Der Akku wird dann an 200 - 250 mah rangehängt und dann 14 Stunden geladen. Bei den geringen Ladestrom ist es nicht so schlimm wenn 15 Std. geladen wird. Dann kommt mein Pack ans Entladegerät und wird bei ca 200 - 400 mah wieder entladen. Dabei kann ich den Akku dann meistens schon um die 2000 ma entlocken. Nach 2 - 3 Entlade - Ladezyklen kannst denn Pack dann auch ans Schnelladegerät hängen.

Meine 2300er nehmen meistens um die 2400 ma auf. Abgegeben werden die 2300 aber warscheinlich nicht mehr ganz.

An zu merken ist, das ich die Zellen in meiner Digicam verwende

MFG Sebastian
 
Hi,

ich habe GP 3300 formiert mit 330mAh und den Lader
nach 14Std. abgeschaltet. Hat über 4000 eingeladen
Bei den 1950er FAUP hingegen bin ich auf keine 14
Std. gekommen. Mein Lader hat bereits früher abge-
schaltet. Hat jedoch auch über 2000 mA eingeladen.

Grüße ;)

Hermann
 
Oben Unten