• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

SB13 in 1:3!

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hallo allerseits,

momentan beginne ich die Planung einer 1:3-SemiScale-Version der SB13. Das Modell soll mit einem bürstenlosen Motor elektrifiziert werden und primär gute Flugleistung erbringen, das Aussehen wird für mich eher das Sahnehäubchen sein. :)

Infos zur SB13: Akaflieg Braunschweig -- SB13

Zwei wesentliche Teile stehen auf dem Programm, einerseits die Aerodynamik und andererseits eine möglichst maßstabsgetreue Wiedergabe, diese möchte ich hier ansprechen. Zur Aerodynamik werde ich wohl später noch etwas sagen.

Ich habe bereits die "Prototypen-CD III" der Akaflieg Braunschweig, dort sind alle vorhandenen Zeichnungen und Bilder der SB13 enthalten. Leider sind diese für einen (Semi-) Scale-Nachbau nicht ganz ausreichend. Mir fehlen vor allem Informationen über den Rumpf, dieser ist lediglich einmal in der Drauf- und Seitenansicht gezeichnet, leider unbemasst. Die Akaflieg hat inzwischen schon mehr als einen Generationenwechsel hinter sich, leider kann mir dort daher auch niemand mehr weiterhelfen. Die SB13 ist nunmal ein Prototyp und nicht alles kann mehr genau nachvollzogen werden.

Allgemein bin ich auf der Suche nach allen Arten von Plänen und Ansichten, auch eine Info, ob vielleicht der Rumpf teilweise von einem bekannten Segler/Strömungskörper abgeformt ist oder ähnliches würde mir sehr helfen.

Ich liste mal auf, was mich besonders interessiert:
  • Alle Maße rund um den Rumpf: Dickenverläufe, Spantenrisse, Schnittzeichnungen...
  • Position, Kontur und Maße der Kabinenhaube
  • Gibt es Konstruktionszeichnungen vom Fahrwerk? Leider tappe ich da noch total im Dunklen...
  • Anschlußmaße und Anstellwinkel von Fläche zu Rumpf, wo durchbricht die Fläche den Rumpf?
  • Die Tiefe der Klappen ist nicht eindeutig angegeben, es existieren zwei Flächenpläne die leicht unterschiedliche Maße angeben, das Versuchs-Windkanalmodell des Flächenprofils hat eine Klappentiefe von 20% und ist unten angeschlagen, oben sorgt eine Dichtlippe für saubere Strömung. Ist dies im Original genauso verwirklicht?
  • Position und Abmaße der Kennung und der Hoheitszeichen auf Fläche und Winglets. Teilweise ist auf Bildern außen auf den Winglets ja auch in roter Schrift die Kennung zu sehen, teils aber auch nicht... was hat es damit auf sich?
Ihr könnt mir auch gerne per Mail schreiben: hstammlerj@gmx.de
Wenn ich mit dem Bau beginne, werde ich ausführlich in RCN und auf zanonia.de berichten, bis dahin dauert es allerdings noch etwas. :rolleyes:

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße aus Mittelhessen!
Herbert Stammler
 

bie

Vereinsmitglied
Herbert,

da hast du dir ein großes Projekt vorgenommen: Alles Gute! :)
 

Yeti

User
Hi Herbert!

Original erstellt von Herbert Stammler:
Ich liste mal auf, was mich besonders interessiert:
  • Alle Maße rund um den Rumpf: Dickenverläufe, Spantenrisse, Schnittzeichnungen...
  • Position, Kontur und Maße der Kabinenhaube
  • Gibt es Konstruktionszeichnungen vom Fahrwerk? Leider tappe ich da noch total im Dunklen...
  • Anschlußmaße und Anstellwinkel von Fläche zu Rumpf, wo durchbricht die Fläche den Rumpf?
Ich fürchte, wenn's nicht auf der CD ist, gibt's darüber auch nichts. Ich kann dir, wenn du willst aber weitere Fotos machen. Als ich das letzte Mal bei den Jungs war, stand der Rumpf gerade in der Werkstatt. Vielleicht gibt's ja doch noch irgendwo Zeichnungen...
  • Die Tiefe der Klappen ist nicht eindeutig angegeben, es existieren zwei Flächenpläne die leicht unterschiedliche Maße angeben, das Versuchs-Windkanalmodell des Flächenprofils hat eine Klappentiefe von 20% und ist unten angeschlagen, oben sorgt eine Dichtlippe für saubere Strömung. Ist dies im Original genauso verwirklicht?
Schaue ich nach...
  • Position und Abmaße der Kennung und der Hoheitszeichen auf Fläche und Winglets. Teilweise ist auf Bildern außen auf den Winglets ja auch in roter Schrift die Kennung zu sehen, teils aber auch nicht... was hat es damit auf sich?
Nach Erscheinen eines Artikels im Aerokurier flatterte der Akaflieg eine Anzeige eines LBA-Mitarbeiters ins Haus. Es wurde bemängelt, dass auf dem Rumpf kein Kennzeichen lackiert war, Beweismittel: Fotos in der aktuellen Ausgabe des Aerokuriers. Da sich bei der SB-13 an der vorgeschriebenen Stelle kein Kennzeichen lackieren lässt (auf dem Leitwerksträger vor dem Seitenleitwerk), einigte man sich darauf, das Kennzeichen auf beide Außenseiten der Seitenleitwerke zu kleben. Seit dem ist die SB-13 eindeutig anhand ihres Kennzeichens D-1113 zu erkennen und von anderen zu unterscheiden :D .
Woher kommst du? Man könnte sicherlich mal einen Termin verabreden, an dem du dir den Vogel mal in BS aus der Nähe anschaust.

Gruß Yeti
 

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hallo nochmal,

@bie:
Danke!

Original erstellt von Yeti:
Ich fürchte, wenn's nicht auf der CD ist, gibt's darüber auch nichts.
Ich denke da ähnlich, die Akaflieg selber hat nicht mehr, ich hab dort immer nette Antworten erhalten, das könnt ich mir garnicht vorstellen...
Allerdings kann ich nicht einschätzen, ob hier nicht vielleicht der eine oder andere "alte Herr" mitliest, der vielleicht noch privat Unterlagen oder Daten hat, weil er damals dabei war.
Das ist noch die Hoffnung, an die ich mich klammere... :)

auf dem Leitwerksträger vor dem Seitenleitwerk
:D :D :D
Manchmal ist die deutsche Bürokratie einfach nur köstlich... Vielen Dank für diese Story! Die Erklärung ist schöner und lustiger als ich mir je hätte denken können! :)

Woher kommst du? Man könnte sicherlich mal einen Termin verabreden, an dem du dir den Vogel mal in BS aus der Nähe anschaust
Mittelhessen, 50km nördlich Frankfurt.
Die Aka's haben mir auch schon einen Besuch angeboten, ich muß nur noch sehen wann ich die Zeit finde... Können gerne zusammen dort reinschauen, von einem echten Insider kriegt man doch immer noch etwas mehr Infos... :)

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Grüße aus dem sonnigen Hessenländle!
Herbert Stammler
 
Hm,
was eigentlich viel interessanter ist: Gibt es irgendwo Daten zu dem Modell???

Das Modell hatte ja schon einige aerodynamische Probleme und in meiner Profildatenbank steht das SB-13 (Modell-)Profil drin. Das ist sich sicher im Rahmen von Diplom- oder Studienarbeit(en) behandelt worden...

Das Wissen darüber hilft sicher weiter, bereits gemachte und erkannte Fehler beim Modell zu vermeiden! Denn das soll ja schließlich ein Modellnachbau werden.
Siggi
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

am besten finde ich:

Seit dem ist die SB-13 eindeutig anhand ihres Kennzeichens D-1113 zu erkennen und von anderen zu unterscheiden
Nicht dass jemand sie mit nem Discus verwechselt ;) . Obschon die Ehefrau eines Fliegerkameraden meinte angesichts meiner Entzückung über meinen Kestrel gegenüber einem Discus: Was ist an dem anders, sind doch beide weiß... :eek:

Ich habe Herbert schon mal folgenden Link geliefert:
http://www.fva.rwth-aachen.de

Dann bitte bei FVA27 auf Übersicht über das Projekt klicken. Nun haben die Aachener-Jungs wie selbst beschrieben den SB-13-Rumpf abgeformt und eine Ameisenbärschnauze (Stichwort blaue Elise ;) ) angeformt. Es gibt davon zum Download VRML-Modelle. Mir deucht das irgenwie nach einem CAD-Austauschformat? Wenn das so ist, kann das jemand mal downloaden und auf den Nährwert hinsichtlich Spantenrisse etc. hin untersuchen?

Hans

[ 08. Januar 2003, 13:55: Beitrag editiert von: haru ]
 

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hallo haru,

Original erstellt von haru:
Dann bitte bei FVA27 auf Übersicht über das Projekt klicken.
Ups, ich hatte nur den Bericht gefunden... da ist ja noch mehr! :)

Es gibt davon zum Download VRML-Modelle.
Ist soweit ich mich erinnere ein 3D-Format für Internet-Applikationen... mal sehen ob ich das mit irgendwas öffnen kann.

Berichte später dann mehr, muß jetzt erstmal weg...

Grüße,
Herbert
 

Yeti

User
Original erstellt von Hartmut Siegmann:
Hm,
was eigentlich viel interessanter ist: Gibt es irgendwo Daten zu dem Modell???
Ich könnte ja mal die Negativformen ausmessen... :D ;) :p

Das Modell hat aber nicht allzuviel mit dem späteren Original zu tun. Erst recht beim Rumpf würde ich da nix drauf geben. Ansonsten: Für ein großes Blech Erdbeerkuchen kriegt man von der Akaflieg fast alles.

Gruß Yeti
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Seit wann geht Erdbeerkuchen durch´s Telefon? Und überhaupt sind Erdbeeren jahreszeitbedingt gerade a) teuer und b) ohne Geschmack. Kocht Benson Fisch? Diese und andere wichtige Fragen klären wir in der nächsten Folge ...

(Standardende einer Ulkserie auf Soapoperas in den 80er, Benson, der Butler, hat meines Wissen übrigens nie Fisch gekocht).

Naja Herbert hat ja noch ein paar andere Dinge zu tun und es wird bald wieder Frühjahr, Sommer, ... Dann machen wir eine RCN-SB13-Exkursion nach Braunschweig samt Erdbeerkuchen.

Hans
 

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Moin allerseits!

Äerdbääerkuuchääen... :D :D :D

Ist in Ordnung, das lässt sich denke ich einrichten. :)

VRML

Habe in einer Mailingliste (cnc-de: Selbstbau von CNC-Anlagen) wohl die Lösung für das Problem gefunde, also VRML heißt wohl soviel wie "virtual reality modelling language".
Es lässt sich auch in andere Formate portieren, momentan wird das gerade versucht.

SB-13 Modell der Akaflieg

Dieses Modell könnte schon interessant sein, jedoch erwarte ich nicht, daß es große Überraschungen preisgeben wird. Von der Auslegung her wird es bestimmt meilenweit vom neuen Entwurf entfernt liegen.
Alleine die positive V-Form ist schon ein heißer Kandidat für die Kategorie:
"Scale? Schön und gut, aber ich wollte auch Spaß damit in der Luft haben..." :D

Exkursion

Sommer? Also ich würde gerne versuchen, noch diesen oder nächsten Monat dort vorbeizuschauen. Auch wenn wir dann noch Probleme mit den Erdbeeren haben werden... :rolleyes:

Grüße,
Herbert Stammler
 

bie

Vereinsmitglied
Hi,

Off Topic On

Bei Asterix hat mal ein Legionär 5000 Sesterzen für ein Körbchen Erdbeeren bei einem griechischen Händler bezahlt - wenn ich mich recht erinnere in "Der Zaubertrank".

Off Topic Off

Wie weit bist du bereit zu gehen, Herbert? ;)
 

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Moin allerseits!

5000 Sesterzen

Wie's aussieht kriege'mer mindestens einen ganzen Streitwagen voll SB13-Verrückter voll... da tut das dem einzelnen nicht mehr so weh... :D :D :D

Mir hat Robert Pukshofer aus der [cnc-de]-Mailingliste das VRML-File portiert, die Daten sehen sehr gut aus, hier ein Screenshot aus dem CAD:



Die Nase muß ich 'türlich noch abschneiden und ausrunden. Sollte aber kein großes Problem darstellen. Die Globalmaße sind ja vorhanden. :)

Grüße aus Hessen!
Herbert
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
*GanzschüchternFingerheb*

Könnte man daraus nicht ein paar Spantenrisse ableiten? :rolleyes:

Wenn soviele eine SB13 bauen, müßte ich ja zwecks Individualität auf eine FVA-27 ausweichen :D .

Hans

P.S. Ich kaufe mir sofort ein Los der Glückspirale, da ich unbedingt die 7.000 EUR monatliche Rente brauche, damit ich die Hälfte von dem bauen kann, was ich gerne bauen würde.
 

Herbert Stammler

Vereinsmitglied
Teammitglied
Moin!

Dreieinhalb Stunden Schlaf, weiter gehts... :cool:

Original erstellt von haru:
Könnte man daraus nicht ein paar Spantenrisse ableiten?
:D
Ich werde mich möglichst noch die nächste Woche daran machen. Das Problem verlagert sich nun zu der benötigten Zeit... :)

Die Form des Kabinenrahmens ist jedoch noch ungeklärt, genauso die Positionierung der Fläche am Rumpf. Aber das wird sich vielleicht mit etwas Ärdbäärkuchen in BS messen lassen. :)

Wenn soviele eine SB13 bauen, müßte ich ja zwecks Individualität auf eine FVA-27 ausweichen :D
Du meinst wegen des vollen Streitwagens? Ich glaub das ist bis auf mich eher ein *aufjedenfalleinmalimlebensehenwollen* :D

Ggf. kannst Du dann den Rumpf von meiner (dann fertigen) SB13 abformen. :)

P.S. Ich kaufe mir sofort ein Los der Glückspirale, da ich unbedingt die 7.000 EUR monatliche Rente brauche, damit ich die Hälfte von dem bauen kann, was ich gerne bauen würde.
Würd ich lassen. Überleg mal, Du gibt Geld nur dafür aus, mehr Geld zu bekommen. Genauso wie mit Aktien:

Du willst Spaß.
Du hast Geld.
Dir reicht das Geld nicht.
Du kaufst Aktien.
Du hast Stress.
Du hast irgendwann Gewinn.
Du bekommst Spaß für den Gewinn.

Warum nicht gleich etwas weniger Spaß mit dem Geld vom Anfang und dafür weniger Stress in der Mitte? :D

Viele Grüße und schonmal ein schönes Wochenende!
Herbert Stammler
 

bie

Vereinsmitglied
Das mit den Aktien hast du schön gesagt, Herbert!

Und das mit dem "AufjedenFalleinmalimLebensehenwollen" stimmt auch... :D

Weiterhin: Keep On Rockin’ !
 

wadl

User
Hallo Herbert,
könnte dir mit der SB13 in 5m evtl. weiterhelfen. Mein Freund, Stefan Penz (Tel.Nr. kannst du per email an mich erfragen) fliegt das Teil schon seit 3 Jahren. Der hat nicht nur eine Rumpfform dafür gemacht, sondern auch eine Form für den Radius (Fläche Winglets) und eine Form für das Winglet selbst. Das Flugbild ist echt gigantisch. Der Profilverlauf ist original. Das Fluggewicht beträgt so um die 8kg. Die Flächen wurden voll mit Kohle unterlegt. Wer näheres wissen will, kann sich gerne mit Stefan in Verbindung setzen.
Gruß Christian

[ 12. Januar 2003, 17:28: Beitrag editiert von: wadl ]
 
Hallo Christian,
nur mal so aus Interesse. Wie fliegt die 13 denn so? Bei der großen gab’s ja einige Probleme mit Nickschwingungen und Abrissverhalten. Wurde ein Fahrwerk eingebaut? Gibt’s Flatterprobleme?

Gruß
Norbert
 

wadl

User
Da ich die SB 13 ja nicht selber fliege, kann ich nur einen objektiven Eindruck vermitteln. Das Abreißverhalten ist auch nicht anders als wie bei "gewöhnlichen" Seglern, aber die Thermikleistung kann sich wirklich sehen lassen. Die Fläche wurde voll mit Kohle unterlegt, doch bei höheren Geschwindigkeiten kommt auch dieser Nurflügler in eine Art "Nickzustand". Der Nurflügler ist eben auf Leistung gebaut. Stefan kann dir aber mit Sicherheit mehr darüber sagen. Mail mir einfach und du bekommst seine Telefonnummer.

Gruß
Christian
 
Oben Unten