Scale-Schleppmaschine? Cessna 182, 185?

Hallo , mein nächstes Modell soll als Schleppmaschiene genutzt werden. Nur ist die Frage, welches Modell es sein soll. Zur engerend Auswahl haben es folgende Modelle geschafft:
-Cessna 182 2100mmSPW von CMPRO
-Cessna 185 ??? Keiner kann die liefern??? Ihr->Infos?
-Robin D600 Jodel, gibts die in 2 M ???
...
ALLE modelle sollten elektrisch betrieben werden,
dachte an Hacker A60M mit 8S und nen X-Pro 80

was sagt ihr dazu?

lg
Marvin
 
ahh cool, danke, die hat mich so überzeugt, ich werd mich dann für die cessna 182 von cmpro/hobbyfly entscheiden.
hat jmd. erfahrungen? elektrisch motorisierung --> welches setup?

lg
Marvin
 
Hallo Marvin,

ich bin der Kerl mit der verlinkten Topflite-Cessna und kann Dir ein paar Erfahrungen mit diesem Flieger berichten. Die CMPro-Cessna ist ja von den Abmessungen soweit gleich.

Als Schleppi bekommste ein paar Probleme, allerdings sei vorab gesagt dass es doch ganz gut funktioniert.
Ich betreibe meine mit einem Hyperion Z4045 (Baugleich mit dem A50) an einer 16x8 3blatt und 10s. Da haben wir auch schon die ersten Probleme, zum einen bist Du mit der Propellergröße ziemlich begrenzt, bei meiner passt max. ein 16"-Prop drauf, daher auch die 3blatt. Bei 8s sollte da aber eine soweit brauchbare Abstimmung möglich sein, und das Fahrwerk der CMPRo scheint etwas höher zu sein wie bei Topflite (die ist da recht Scale...)
Den A60 wirst Du wahrscheinlich nicht unter der Motorhaube unterbringen, jedenfalls hatte ich mich genau aus dem Grund für den dünneren Motor entschieden.

Dann hast Du das Problem der recht weit hintenliegenden Schleppkupplung, meine sitzt hinter der Heckscheibe auf dem Rumpfrücken. Damit hängt das Seil immer am Seitenruder, und ein ausbrechender Segler reißt Dir arg heftig das Heck weg (hätte mir schon einmal fast das Modell gekostet). Wenn möglich solltest Du also die Kupplung irgendwo auf der Fläche montieren.

Und dann ist der Vogel ein Dreibeiner, das sieht dann in Praxis so aus, dass beim Anrollen mit angehängtem Segler die Nase hochgeht und Du ein bisschen auf dem Heck rumrutscht :-) Dies ist aber nachdem das Gespann in Bewegung ist, kein Thema mehr.

So , nun aber zu den positiven Dingen, mit meinem Antrieb ist es ziemlich locker möglich, 4,5m/6kg Scalesegler 4x auf ca. 200m zu befördern und dabei noch 25% Restladung im Akku zu lassen. Es funktioniert also!

Zum Vergleich mit einer klassischen Schleppmaschine wie einer Decathlon z.b. verbrauche ich aber ne Menge Energie an dem kleinen Propeller, die mit dem 2-Beiner, nem A60 und einem viel größeren Propeller bestimmt besser angelegt wären. Wenn Du wirklich hauptsächlich schleppen möchtest, würde ich mich allerdings heute für ein anderes Modell entscheiden.

Soviel erstmal von mir...
Gruß
Arne
 
Hey du Danke für deine Antwort.
Also genaueres zum Setup kann man später besprechen, wenn ich das Modell habe. Dann , ich möchte nicht hauptsächlich Seglerschlepp machen, hauptsächlich wollte ich einfach mal an die 2M modelle und ein schönes Scale Modell haben. Wenn man zusätzlich mit diesem noch Schleppen kann ist es ja auch gut ;) dann hatte ich dich bei ICQ geaddet, und bei Skype, vielleicht könntest du mal vorbei schauen ;) xD naja, danke erstmal, PS: kannst du mir ein paar bilder schicken??

MFG
Marvin
 
ach du sagtest, beim schlepp start, würd der die nase hochnemene und auf dem sl rumschlirren, was ist mit der cessna 185. die hat hintern sporn rad und nur 2 bein fahrwerk, allerdings finde ich die in keinem shop, bzw keiner versandt die
 
@katana_lover1991

Muss es denn unbedingt eine Cessna sein ?
Wie würde es mit einer Wilga von Sunshine oder Airworld aussehen ?
2.2m Spannweite und mit einer Elektrokombi der Kraft eines 45ccm Supertigre ein geiles Schleppmodell.
Für näheres (Flugverhalten ,Bausatzqualität...)würde ich einfach mal mit Ingo Seibert reden.
Er hat mit seiner Sunshine-Wilga und 45er Supertigre motorisiert sorgar geschafft einen 5m Fox(15 kg) zu schleppen ;-).

Zweitens hast du bei dem hohen Fahrwerk keine Probleme bei der Auswahl der Luftschraube mit der gewünschten motorisierung

Ich würde sagen das es eine Überlegung Wert ist .
 
ja nur wie willst du ne 2.20 wilga motorisieren, und kannst du mir einen link geben, wo man die kaufen kann?? wenn geht auch mehrere links ;)

lg
Marvin
 
Hi Marvin

hier ist der gewünschte Link des Herstellers .
http://shop.wega-sunshine.com/index...73095dd&anid=645d8981d8d3547c17119dda7d6c057a

Zusätzliche Info:
Folgende E-Motorisierung wird von einem Kunden verwendet: Motor Actro 60-175, Luftschraube 22x12, Regler Actronic 80-32, Akkus 10S3P (30 St./1100 mAh, Strom 48A, Spannung: 37V, Leistung: 1776W, Modellgewicht 6,8 Kg

Dies ist eine beschreibung der Herstellerseite zur elektrischen Motorisierung.

Hier ist mal ein Link zum Video der 2,20m Wilga vom Ingo mit dem 5m Fox vom Ralf.
http://media.rc-network.de/showphoto.php?photo=1330


Ich denke das hier genug Leute Erfahrung haben, welcher Brushless-Motor (mit welchem Regler , mit welcher Luftschraube , mit wieviel Zellen) was für ein
Standschub erreicht um einen 45 ccm Motor elektrisch zu ersetzen.

Hauptsache du kommst zu einem Modell welches dich fliegerrisch(Solo sowie im F-schlepp) begeistert
 

Gast_14961

User gesperrt
Hallo,

ich kenne die Cessna von CMPro nicht in der 2m Ausführung. Ich habe die 1,65m Cessna. Sie ist sehr schön gemacht, aber ... sehr schwer! Ich komme auf ein Abfluggewicht von ca. 3,8 kg. OK. Ich könnte noch einen leichteren Akku einsetzen und 100g sparen. Aber auch das ist verdammt schwer.

Bevor Du die CMPro Cessna kaufst, versuche mal Erfahrungsberichte zu sammeln. Ich habe mal auf rclineforum.de einen Thread gesehen, bei dem es um die Große ging.

Viel Spaß!
 
ja, soweit ich weiß, ich hab sie auch schon live gesehen, ist sie maximal 6kg schwer, soll gutes flugverhalten haben, aber ich weiß nciht, ob ich jetzt die cessna oder ne 2.20 wilga nehmen soll...

hmm...
 
Also wie gesagt ich würde mich einfach mal an Ingo Seibert wenden.
Man kann hier doch bestimmt User suchen oder?
Wenn nicht ,dann einfach mal in dem Suchfeld vom Forum "Wilga-Eigenkonstruktion ganz in Holz " eingeben.

Mein Rat ist :
Eine Wilga schleppt einfach fast von alleine und hat auch ein geiles Soloflugverhalten.
Hat ein hohes Fahrwerk,sodass du große Luftschrauben montieren kannst.
Wenn dir optisch die Wilga gefällt , was spricht dagegen ?
Von den Sunshine Wilgas , die ich in meinem leben gesehen habe ,kann ich nur gutes berichten .
Aber vllt sollten sich noch Kollegen melden, die evtl. eine Sunshine-Wilga im Betrieb haben.
 
also auch ingo hat nur positives gesagt, und so wie ich seine flugvideos von der wilga gesehen habe. hut ab

das einzige problem ist : wiegt das ding 9 kilo ? o.O

wie soll ich das mit elektro hochbekommen udn dabei noch unter 10s bleiben ??? :D
 
hmmm also wenn du wirklich einen E-Antrieb mit Kraft der 45ccm Klasse verbaust sehe ich bei 9 Kilo kein Problem .Im gegenteil . Die Wilga hat dann genug Eigengewicht, um sich beim schleppen in Kurven mit größeren Gewichten (vllt. 10kg) nicht rumzuquälen.
Wenn ich mich nicht verlesen habe ist die Wilga vom Ingo auch halb Eigenbau.

Ich würde die Firma Vega-Sunshine anmailen oder sogar anrufen und nach dem Rohbaugewicht nachfragen.
Dann kannst du dir ja ausrechnen was für ein Fluggewicht du erreichen wirst.
Ich schätze mal auf ca. 7,5 Kilo wären nichts schlimmes sondern eher ideal.

Vielleicht eröffnest du auch einen neuen Threat sodass sich Fliegerkollegen melden , die bereits eine elektrische Wilga fliegen.
 
hey ok :) das wäre natürlich optimal, und mit 370€ leigt sie auch für mich als 16 jähriger schulabgänger und azubi noch im möglichen gehalt :)

danke euch :) ihr werdet von mir höhren :)
 
Oben Unten