Schaltmodul funktioniert mit Graupner Hott nicht.

Sicroly

User
Hallo miteinander,

ich habe gestern von der Firma CS Scale Concepts ein Real Beacon Modul V3 (www.cs-deal.de) geliefert bekommen. Beim ausprobieren hatte ich erstmal ein langes Gesicht. Inbetriebnahme am Hott Gr24 haute nicht hin. Langes hin und herstecken aber kein Erfolg. Nun ein Versuch mit dem alten iFS System welches ich auch noch verwende und es läuft tadellos. Auch mit der alten 40 Mhz Anlage alles bestens. Nur mit
Graupner Hott GR24 und GR16 nur ein kurzes aufleuchten nach dem einschalten. Servo's funktionieren übrigens einwandfrei an den betreffenden Ausgängen.
In der Telemetrie habe ich folgende Eistellungen.

Center: 1500usec
Limit: +150 -150
Period: 20 msec
FS.Pos: 1100 usec
CH OUT TYPE : ONCE (Same brachte keinen Erfolg)

Ein Anruf bei obiger Firma brachte nichts. Problem unbekannt ! Keine Idee ! Reklamieren kann ich nicht da ja an den alten Anlagen alles OK. Das ACL ist für einen 6m SF25 gedacht.
Vielleicht hat irgenwer schon was ähnliches erlebt, oder kennt eine Lösung. Ich wäre sehr dankbar und würde den oder diejenige natürlich ins Abendgebet miteinschliesen.;)

Danke im vorhinein und schöne Grüße aus Kärnten. :)
 
Hallo,

Frag doch mal, ob eine Impulshöhe von 3,0V ausreicht für das Modul.

40MHz PPM oder PCM?
Welcher Empfänger war es bei 40MHz?

Grüße
 
Hallo, Stell mal im Telemetrie Menü deinen Empfänger bei CH OUT TYP auf SAME um und probier es noch einmal.

Oder einmal auf Seite 247 der Anleitung der MC 32 so vorgehen wie beschrieben.


Gruß Markus
 
Hallo,
erstmal danke für die extrem schnellen Antworten.

Mit den 3 Volt habe ich telefoniert, der Techniker ist in Österreich und erst morgen gibt es eine Antwort. Der verkäufer hat keine Ahnung aber glaubt schon mehrere Hott Kunden zu haben ? ! ?.

Mit SAME habe ich schon probiert, aber ich mach es nochmal.

Servowege habe ich schon auf +- 105 erweitert. Kein Erfolg.

Hoffe nicht das es mit den 3V zusammenhängt. Dan kann ich das Teil zurückgeben. Möchte Hott behalten.
 
Hallo,

@Limit: +150 -150
stell mal mehr ein.
Versuch mal mit +-600.
Nicht das der Kanal nur von 1350-1650 ausgesteuert wird.

Peter
 
Hallo Walter,
steck das Modul mal an den eingeschalteten Empfänger - vielleicht mag es die Bootsequenz des Empfängers nicht?
Dann hilft manchmal Fail-Safe-Programmierung für den Kanal.

Gruß, Thomas
 
Wenn die 3V Impulsspannung nicht ausreichen sollten musst du das Modul nicht gleich zurück geben. Es gibt von verschiedenen Herstellern Impulsverstärker die die Impulsspannung auf 5V anheben. Mit der Bootsequenz, wie Thomas meint, kann das auch zusammen hängen. Ein freund mit einer Spektrum Anlage hatte da mal Probleme mit einem RC-Zündschalter. Erst nachdem er dann Failsafe programmiert hatte war das Problem behoben.
 
Danke wieder einmal für das Fedback.

Das mit der Bootsequenz kenne ich. Hatte ich einmal bei einem Regler der dadurch immer ins Setup ging.
Ich habe Failsafe schon auf 980 usec gestellt. Aber kein Erfolg.
Das mit den Verstärkern ist mir in der Nacht eingefallen. Muß ich erst weiterverfolgen.
Heute Nachmittag werde ich mich wieder mit der Lieferfirma kurzschliessen. Vielleicht weiß man da schon mehr. (3 V)

Einen schönen Tag noch allerseits.
Wenn nicht die Arbeit wäre könnte man fliegen gehen. Es wird sonnig in Kärnten.
 
Ich habe das Real Beacon Modul V3 gekauft. Ist ende letzter Woche gekommen. Am Anfag auch nur ein kurzes aufleuten der LED´s dann Ruhe. Mit einem 4 Zelle NiMh Akku ließ es sich dann schalten, aber nur zwei Stufen. Außschalten ging nicht sonern nur Blinken dauernd und Landescheiwerfer ein/aus. Muß also auch was mit der Spannung des Empfänger zu tun haben. Wollte mich bei der Firma erkundigen, bin aber noch nicht dazu gekommen.
Lothar
 
Hallo miteinander,

so, ich habe mit dem Entwickler der Elektronik gesprochen. Er meinte sofort das es mit der Versorgungspanung Empfänger und Steuerteil des Beacon V3 zusammenhängt. Mehr als 6 V darf es nicht sein da sich der Prozessor dann sofort aufhängt.
.
Ich habe aktuell 5,8 -5,9 V aus einem 2S LiFE der mit 2 Dioden Spannungsreduziert ist. Mein Einwand das die Versorgung bei Hott und iFs die gleiche ist Verstand er auch nicht. Ich soll nun meine Einstellungen Telemetrie etc. ihm Mailen.
.
Ich habe aber nun trotz allem das ganze mit meinem Labornetzgerät versorgt. Beginnend von 6,1 V habe ich nach unten in 0,1 V Schritten die Spannung verringert. Bei 5,7 V plötzlich Leuchten und blinken der LED's. (Jubel) So nun wieder nach oben und bei 5,8 V war schon wieder alles vorbei.
.
Resümee: Die Versorgungsspannung der Elektronik darf nicht 6 V betragen sondern nur 5,7 V! Bei 5,8 läuft sie noch aber neu starten lässt sie sich allerdings dann nicht mehr. Gemessen habe ich mit dem Labornetzgerät, 2 versch. Multimetern (eines rel. Hochpreisig 350 €) und der Telemetrie von Hott. Die Spannungen sind im Zehntelbereich exakt gleich.
.
ich werde nun in die Plusleitung des Steuerkabels noch eine Diode schalten welche mir die Spannung noch mal reduziert. Dann wird alles passen.
.
Diesen Text schicke ich auch dem Entwickler und ich hoffe es wird die Schaltung dementsprechend modifiziert oder die Spezifikation in der Anleitung korrigiert.

Danke noch mal allen die mir helfen wollten und mit Lösungsansätzen Gewehr bei Fuss standen.

Schöne Grüße aus Kärnten
Walter
 
@ Stefan

die Stromquelle war immer die gleiche ( 2S LiFe mit Schalterkabel Dioden in Serie 4,8 - 4,9 Volt). Warum es bei den alten System funktioniert weiss ich nicht. Bin dem aber auch nicht mehr nachgegangen. Damit sollen sich Experten auseinandersetzen. Ich bin froh das es bei mir nun funktioniert. Eine Info vom Hersteller ( Sitz in Österreich )habe ich schon. Bei den neuen Modulen wird nun ein Spannungsregler 3,3 V eingebaut. Hatte also auch was gutes. Werde mich nun weiter meinem SF25C widmen. Möchte ja schlieslich 2013 fertig werden.

Grüße
Walter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten