Schaltschema für12N14P YY gesucht

icaree

User
Leider ist die Powercrocco Seite nicht mehr im Netz. Mit der Suchfunktion finde ich viele Fotos von sehr schön bewickelten Statoren aber kein Schaltschema.
Hat jemand von den Forumteilnehmern Schaltschema und Abbildungen von YY Schaltungen und könnte diese einstellen.

Meinen Torcmann Tm 350/20 möchte ich neu wickeln. Dieser Motor ist ein 12N14P mit einem 20mm langen Stator. Die Schaltung soll Gruppenparallel YY werden.

Vor einiger Zeit habe ich mal ausgerechnet, dass ich 6+6 Windungen 1,18 er Draht in den Stator bekomme, die Drehzahl sollte bei ca. 450 U/min pro Volt liegen. War meine Berechnung richtig?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Winfried
 

FamZim

User
Hallo Winfried

Nice hat diesen Link an anderer Stelle gepostet:
http://i.caendle.de/dev/test2/
Da ist aber kein doppel Y drin !
Mach einfach die rechte Seite als ein Motor, und die linke dazu parallel!
Achtung die Wickelrichtung vom 2 ten ist anders herum , groß und klein Buchstaben beachten.

Gruß Aloys.
 

Nice

User
Der link stammt ursprünglich nicht von mir.
Da steckt nun auch der kleine fehler im tool, ist noch in arbeit.
Auf erweitern gehen und ein / in die mitte, dann wie gehapt die ersten 3 enden zum Y verschalten und die anfänge gehen zum regler, das gleiche dann beim zweiten T_motor machen.
Anfänge der beiden motoren dann parallel schalten immer die gegenüberliegenden zusammen.
Oder je motor einen regler.
Mfg
Dennis
 
Hallo Leute,


ich stehe im Moment vor dem gleichen Problem und klinke mich hier mal ein.


wenn ich das Schema auf der Powerditto-Seite richtig deute ist das eine Aa||aA Verschaltung. Ist das zulässig?
Nach dem studium von "http://www.powerditto.de/Parallelmotoren.html" bin ich mir unsicher.

Auf rcgroups habe ich noch ein anderes Schema mit Aa||Aa Verschaltung gefunden.

Welches ist richtig, gehen beide?
 

FamZim

User
Hallo Christian

Die Situation ist folgende:
Es sind zb: 14 Magnete. Der erste Teilmotor, oder die erste hälfte wird mit 7 Magneten magnetisiert. (Sechs Stege).
(Ungerade Zahlen = N Pol, und grade = S Pol ).
Also zb: Nordpol fängt an auf " A "
Die zweite hälfte fängt aber mit Südpol an,( der achte Magnet), und muß, egal ob parallel oder in reie, dann klein a gewickelt werden. (Immer wenn man draufschaut).

Gruß Aloys.
 
Hallo Aloys,
vielen Dank erst einmal für deine Antwort.
Ich glaube aber, du hast mich falsch verstanden.
Die Anordnung und der Wickelsinn je Zahn ist mir alles klar.
Wenn ich das "Powerditto-Schema" anders darstelle sieht das denke ich so aus:

Neue Bitmap.jpg


Danach wird ja im Teilmotor 1 „ A“ aber im Teilmotor 2 „a“ als erste Spule bestromt also Aa||aA.
Auf .powerditto.de/Parallelmotoren heißt es A und a parallel ist unzulässig.
Wie verhält es sich mit Aa||aA ?
Ist in dem Fall die Reihenfolge wurscht?
 
Hmm,

wenn ichs bis hier richtig verstanden hab, läuft der "zweite" Motor ( beim 12N/14P) ja 180° phasenverschoben zu dem ersten.
Also "Invers parallel" passt in dem Fall.

Joe
 
Hei Joe *sing*
Nicht wirklich, Phasen UND Magneten sind verdreht, so das es sich wieder aufhebt, denn natürlich müssen beide Teil-motoren in dieselbe Richtung drehen ;)
 

FamZim

User
Hallo Christian

Die Aussage :

Auf .powerditto.de/Parallelmotoren heißt es A und a parallel ist unzulässig.

bezieht sich auf die beiden Spulen "in einer Gruppe", und geht nicht, da sie durch das System 7 oder 5 Magnete an 6 Stegen immer etwas zeitversetzt magnetisiert werden.
Ich denke daran wurde gedacht, um bei vielen Parallel-Motoren nicht nur 2 Dräte um je einen Steg und dann in reie , sondern lieber 4 um jeden und dann parallel zu schalten.
Das geht aber wegen der Zeitversetzung eben nicht und würde erhebliche Ausgleichstöme produzieren.

Gruß Aloys.
 

icaree

User
Schaltschema YY gefunden

Schaltschema YY gefunden

Hallo,

vielen Dank für Eure Hife.

Inzwischen habe ich auf meinen Torcman 350/20 nach dem Schema von Dr. Ralph Okon (powerditto.de) 5+6 Windungen mit 1,3 mm Draht gewickelt. Der Motor läuft ohne Probleme.

Bei 3 Zellen ca. 11 Volt fließen 61 A bei einer 12 x 6 APC E-Luftschraube. Die Drehzahl liegt bei 8570 U/min.

Die powerditto.de Seite, auf der Dr. Ralph Okon uns sein umfassendes Wissen über Motoren kostenlos zur Verfügung stellt ist wirklich große Klasse. Nochmals einen ganz großen Dank dafür.

Viele Grüße

Winfried
 
Oben Unten