Scharniere aus Nylon / Abreissgewebe

Hallo Leute,
bin hier in der Slow Fly Rubrik noch neu, da meine bisherigen Modelle immer die Gewichtseinheit (mehrere) kg hatten. :D

Diesen Winter fliege ich jedoch mal in der Halle zum Kunstflug üben. Daher bin ich natürlich auch bei der Überlegung angekommen wie eine leichte und haltbare Lagerung der Ruder zu machen ist .
Neben den hier angesprochenen Möglichkeiten ein Flexscharnier aus dem vorhandenen Material, Tesa Scharnier, PU oder Uhu-Por oder kombiniert zu machen habe ich folgendes gemacht (siehe Bild).


Es handelt sich um ein Scharnier aus überkreuzten Nylon-Bändern, diese werden mit Uhu-Por aufgeklebt. Es werden immer paarweise zwei Bändchen benachbart aufgeklebt, eines von oben nach unten (rot) und eines von unten nach oben (blau).
Diese Paare sind ca. 10 cm voneinander entfernt um eine vertikale Verschiebung des Ruders in den Zwischenräumen zu minimieren.
Die Bändchen sind ca. 5mm breit und 25mm lang.Wer kann darf auch gerne kleiner :p .

Bei einem Ausschlag der Ruders wird ein Bändchen aufgewickelt, das andere abgewickelt - damit bleibt die Lagerung spielfrei, die Abdichtung ist auch gut.

Dieses Prinzip habe ich nicht erfunden, sowas gab es schon vor 50 Jahren. Da wurden schon nach diesem Prinzip Flügel und Ruder miteinander vernäht !
Ja, richtig gelesen, mit Nadel und Faden.
Von einem leider schon verstorbenen Fliegerkameraden habe ich noch ein Fesselflug-Modell geerbt, das eine solche Verbindung am Höhenruder hat.


So long - wer Spaß hat kann's ja mal bauen.

Gruß
Stefan
 

Anhänge

  • Nylon Scharnier.jpg
    Nylon Scharnier.jpg
    23,2 KB · Aufrufe: 31
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten