Schirmen Tagesleuchtfarben auf Alkydharz-Basis ab?

Jetzt muss ich doch mal Antworten.
Deine Tagesleuchtfarbe sind in erster Linie ganz normale farben. Je nach Farbton verändert sich die Wahrnehmung je nach Wetterlage. Die farbe wird dann verstärkt wahr genommen.

Deine Dispersionsfarbe:
Hier muss man unterscheiden was der Lackierer und der Maler an Farben haben.
Deines ist das was der Maler hat.

Noch was:
Da die Lacken und Farben dem Umweltschutz unterliegen dürfen diese keine Blei- oder Chromanteile haben.
Bei anderen Lacken und Farben ist es das gleiche.

An sonsten noch mal bitte fragen.

Gruß,


Jens
 
Als ergänzende Erklärung: Viele Pigmente basier(t)en auf Metalloxiden (z.B. die bekannten Cadmiumfarben bei Gelb- bis Rottönen, aber auch Ocker als Eisenoxid, Bleiweiss, Zinkweiss, oder, unbedenklicher, Titandioxid). Auch Hilfsstoffe enthielten teilweise Metallverbindungen. Viele davon sind wegen Giftigkeit heute verpönt und werden ersetzt.

Metallisch leitend sind sie alle nicht, also kein Abschirmpotential. Ein solches hat allenfalls eine stark pigmentierte Metallbronze.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten