schlechte Form Oberfläche

Sondi

User
Hallo,
eine Frage an die Gemeinde. Beim Formerstellen: Urmodell polliert und glatt. 3 mal mit Trennwachs behandelt und zwischenpoliert-Oberfläche glatt und glänzend. Nach dem Auftrag des Folientrennmittels und dessen Antrocknung ist die Oberfläche leicht rauh (wie Staubeintrag in frisch lackierten Oberflächen) und damit ist die Formoberfläche nach dem Auswaschen des Trennmittels eben nicht glatt sondern rauh. Das lässt sich zwar pollieren, aber ist doch sicher nicht Sinn der Sache.
Was mache ich falsch?
Gruß Matthias
 
Du machst nichts falsch. So ist das nun einmal wenn man mit Folientrennmittel arbeitet. Nach dem Abformen erfolgt das polieren.
Alternativ kannst du das Folientrennmittel weglassen und das Urmodell schön polieren. Wird aber meistens so nicht gemacht, da das trennen aus der Form mit Folientrennmittel einfacher geht.
Die Formenoberfläche ist dann zwar glatter, aber das richtige polieren der Form ersparst du dir damit dennoch nicht.

Michael
 
Bei dreimal Trennwachs brauchst Du Folientrennmittel, das trennt ohne noch nicht sicher. Wenn du ohne probieren willst mindestens die doppelte Anzahl Wachsgänge. Beim Urmodell ginge ich da kein Risiko ein.
 
?
Ich trenne ein Urmodell nur 2x mit so pastösem Mold Wachs und das geht auch ohne Folientrennmittel. Urmodell muss halt glatt sein.
 
Danke für die Aufklärung,
aber dass geht eigentlich so auch aus der Literatur nicht hervor. Vielleicht noch, mit was polieren. Normale Lackpolitur oder naßschleifen bis 1200er und dann Paste?
Gruß Matthias
 
Meine Erfahrung mit Folientrennmittel (PVA) ist, dass die Art und Weise des Auftrages ueber den Erfolg entscheiden.

Moeglichst in einem Zug den entsprechenden Bereich eintrennen. Den Schwamm nicht zu nass machen. Und auf keinen Fall bereits angetrocknete Flaechen erneut behandeln. Das "reisst" die Oberflaeche wieder auf und in diesem Bereich fuehlt es sich rauh an (mich hat es erstaunt, wie schnell das Mittel antrocknet).

Das heisst zum Beispiel, das man nicht erst die Oberseite und dann die Seiten mit PVA behandelt. Besser teilt man den Rumpf längs in Abschnitte ein. Hier wird dann ein Abschnitt komplett fertig gemacht um - nass-in-nass - den naechsten Abschnitt zu machen.

Zum Glueck kann man solche Stellen zur Not ja nochmal mit Wasser abwaschen. Fuer ein Urmodell sollte man das Vorgehen aber beherschen und alles auf einmal sauber trennen...
 
Trennmittelauftrag

Trennmittelauftrag

Vielleicht noch ein paar Ergänzungen. Eine neue Form wachse ich rund 8 mal ein mit jeweiliger Zwischenpolitur. Ich persönlich verwende das Carnaubawachs "Larit" von Lange und Ritter. Der letzte Auftrag sollte allerdings dann einen Tag in Ruhe gelassen werden. Vorteil wäre die 100%ige Auslüftung und die Erhärtung des Wachses. Für den Trennlackauftrag nehme ich den Feinporenschwamm von R und G (Bestellnummer 335150). Dieser Schwamm sollte immer feucht gehalten werden und nicht austrocknen. Ich gebe das Folientrennmittel direkt auf den Schwamm und sättige die Oberfläche desselben, so daß mit dem Folienauftrag keine Unterbrechung der Wischung erfolgt. Nach Ablüftung ist bei mir immer eine glatte Oberfläche vorhanden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten