• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

SchloiderDing aka Teaser-DLG_1m

Bevors beim Falke >da< komplett oT wird gehts hier neu los.

Am Birdy von AFF und Falken von Thiele hatte ich das letzte Jahr über, vor allem im Sommer, so richtig das gefunden was dem kleinen Bub damals bei den Wurfgleitern gefehlt hatte, irgendwie habe ich fast auschliesslich diese Kisten bewegt, letzterer hat bestimmt seine 30 Flugstunden draufbekommen.

Ergo kam was kommen musste, die grosse Frage: geht da noch was ?

Beim Birdy sagt mir das Rohr, beim Falke die Fläche zu, vor allem die Fläche, erinnerte mich schon direkt an so ziemlich den ersten Flieger den ich überhaupt gebaut hatte... Vollbalsanase, rippen dahinter und ne Kieferleiste als Endleiste... wenn ich doch nur wüsste, wie der hiess.... hm... seis drum.

Das ganze muss noch ein wenig einfacher zu bauen sein können, ne Fläche mit beplankter D-Box in der Fummeligkeit überfordert schnell mal den ein oder anderen, auch der Leitwerksträger des Falken ist absolut genial gebaut, aber wer nicht recht geschickt ist müht sich vielleicht damit ab.

Also zuerst mal ein alternativer Rumpf für die Falke Tragfläche, diesmal mit CFK Rohr, ich empfehle da mal drei raus den ein oder anderen Drachenshop anzuschauen, gibts gut und günstig für wenige Taler, haben so um die 7mm Durchmesser.

Die Anlenkung aussen mag ich auch, also - was sich bewährt übernommen... sah dann zum Schluss so aus:

falke-evo2 (Large).jpgfalke-evo1 (Large).jpg

Zudem wars insgesamt auch recht leicht...
 
... da kam der nächste Gedanke.

Wenn schon ein Rohr verwendet wird, dann vielleicht gleich das Leitwerk so befestigen, dass man es zum Auswiegen verschieben und erst dann fixieren kann/muss.
Ergo - ich baue mir einen Kasten aus dünnem Sperrholz, den ich ums Rohr passend lege. Nett.

Wenn ich dann sowas schon anfange, warum nciht gleich ein Pendel-HLW ? Bei den F5Bs und anderen lag mir das immer ganz gut, dass ich einfach mal mit EWD und grundverschiedenen Einstellungen rumspielen kann. Aber wie am einfachsten ?

Raus kam eine Lagerung mit einer 2mm Schraube, oder einem CfK Pin, der einfach gezogen werden kannum mal eben ein anderes Leitwerk zu probieren mit einer Fadenanlenkung die entweder umgelenkt wird oder alternativ auf einen grossen Hebel seitlich gehen kann. Ganz einfache Biegefeder aus 0,5er Draht und fertig. Das Muster um mal die Idee zu checken war in 10min zusammen und sah recht schön aus (für mich)... und war leicht genug um weiterverfolgt zu werden.

IMG_6635 (Large).JPGIMG_6636 (Large).JPGIMG_6637 (Large).JPGIMG_6638 (Large).JPGIMG_6639 (Large).JPG

Also mal eben sauber nachgezeichnet für den Fall dass ich jemanden finde ders mir mal eben schneidet (einmal im Leben was maschinell gefertigtes ;) )

01.jpg
 
Jaaaaaaaaaaa, wieder das Bild mit dem aufliegenden SL :D:D:D:D:D
hab ich mir schon gedacht dass das wiederkommt.... wie sagte schon ein grosser Tierforscher, ich mag die Menschen, sie sind berechenbar ;)

Dazu dann nochmal das der Vollständogkeit halber, für mich war hinreichend leicht nicht gleich wieder in die Tonne gekloppt zu werden.

IMG_6642 (Large).JPGIMG_6641 (Large).JPG
 
Und so geht dann alles schnell seinen üblichen Weg (bei mir zumindest)... rumfragen wer fräst, wer nicht, der in oder andere meldete sich erst garnicht, aber letztendlich hab ich dann ein paar Teile in der Hand und kurz drauf den fertigen Alternativrumpf.

Unbenannt.JPGIMG_6860 (Large) (Medium).JPGIMG_6864 (Large) (Medium).JPGIMG_6866 (Large) (Medium).JPGIMG_6867 (Large) (Medium).JPGIMG_6872 (Large) (Medium).JPGIMG_6858 (Large) (Medium).JPGIMG_6857 (Large) (Medium).JPGIMG_6856 (Large) (Medium).JPG

Übrigens... jaaaa der liegt nicht auf ;)

IMG_6853 (Large) (Medium).JPGIMG_6854 (Large) (Medium).JPG
 
Drin verbaut sind dabei:
2x d47 (brauchts nicht aber ich nutze 2s LiPo)
1x 350mAh 2s XCell
1x gestrippter 6-Kanal Empfänger

fertig, kein Blei etc. - weil ich konnte das Leitwerk ja schön verschieben und probieren und das Rohr noch länger oder kürzer machen.

So long... Jugend forscht, Teil 1, wir bauen und für unsren Lieblingsflieger einen anderen Rumpf um zu schauen ob sich ein VfK Rohr beim Werfen anders, vielleicht sogar besser verhält, oder nicht, und nebenbei bauen wir gleich noch ein Pendelleitwerk um zu schauen ob uns das besser liegt.
 
Nur, drei Rümpfe und zwei Flächen rumliegen haben ist ja auch irgendwie eine halbe Sache.

Da der Teaser >da< ganz nette Flugeigenschaften hat, und auch der Peregrine bei den Speedern icht so verkehrt zu sein scheint, dachte ich mir, warum nicht mein Makro aus dem CAD um mit bestimmten Randwerten eine leicht überlelliptische Auftreibsverteilung zu erzeugen anwenden und schauen was dabei rauskommt ?

Das sah dann etwa so aus.

02.jpg
 
Bloss wie zum Geier bauen ? Beplankte D-Box möchte ich gerne vermeiden zu fummelig.
Nasenleiste und Endleiste fräsen ? Oha, nicht ohne, weil beides gebogen also wirklich 3-achsig, besser noch 5-achsig zu bearbeiten. Auch hässlich.

Zig Ideen worden ausprobiert.

Ausgehend von sowas, dass im Zuge eines anderen netten Projektes die letzten Wochen mal gebaut wurde, was zugegebenermassen sehr gut rausgekommen ist...

01.jpg

gings darüber

02.jpg

dann doch wieder zu der alten Bauweise

03.jpg

und sieht dann im Ganzen so aus, komplett aus Holz ohne eine Kunstfaser ausgenommen das Heckrohr bis hierhin.

04.jpg

... schon mit neuen Leitwerken, ein wenig der Fläche angepasst und optimiert in Sachen Hebelarme, Kraftverteilung etc.
 
an der Stelle muss ich dem Schmidie vom modellbauchaos.de dann mal danken, denn bis hierhin sind gerade mal 3 Wochen vergangen ! Die Idee bzw. die Langeweile was basteln zu müssen hatte ich nach Weihnachten....

und jetzt...... bzw. Ende letzter Woche

841105_270630939762177_1719082723_o (Large).jpg1272045_270630993095505_1042756148_o (Large).jpg1545780_270630963095508_1780251729_n (Large).jpg1545780_270630963095508_1780251729_n.jpg

Übrigens, die Fläche bzw die Nase ist eher was wie ein Shortkit, quasi nur Kontur gefräst 2d und dann habe ich mir eine Schleifhilfe einfallen lassen

05.jpg

Simpel wie einfach, 3mm Pappel, kurz zusammengesteckt, dazwischen Schleifpapier und die vorgefrästen Rohlinge durchgezogen, fertig. Max 10min pro Hälfte und recht genau.

p.s.: Das Profil hab ich mir passend gerechnet, wer sowas aber mal probeiren will kann genauso gut irgendwas nehmen das unten halbwegs gerade ist, muss nicht sein, geht aber besser von der Hand, AG11 zB und dergleichen der üblichen Verdächtigen.
 
Und ganz aktuell, bzw. fertig..... Die Fläche

1796550_270936466398291_55542145_n.jpg1888488_270936499731621_551218502_n.jpg

und komplett mit 98gr. ohne RC (als Prototyp oder Einzelstück, wie man will)

1540266_271059799719291_134485064_o (Large).jpg1614416_271059873052617_577966374_o (Large).jpg1658557_271059833052621_1843791139_o (Large).jpg

In dem Sinne..... habe fertig.... jetzt erstmal entspannen und fliegen (wenns mal Wetter ist) ;)
 
Der Rumpf schaut gut aus, nur wandert leider auch das gewicht nach hinten? oder er wird leichter als der kohlestab :D
 
Hallo Dominik.

Da lacht das Balsaherz!!
Sieht gut aus was Du da machst.:cool: Bin auf die Flugleistungen gespannt.
Vielleicht könnte das Höhenleitwerk noch ein paar Aussparungen vertragen, dann wird der Vogel noch leichter.

Tach noch
Dieter
 
Hi Dieter,

na das täuscht, ausgeschliffen steht da nicht mehr viel, das wird dann schnell seeeeeeeehr dünn und noch schneller zuuuuu leicht ;)

Bei dem genialen Holz dass der Schmidie da jetzt hat spielts ganz ehrlich schon fast keine Rolle mehr ob da überhaupt Löcher drin sind, ich mag das aber unter der transparenten Folie .....

p.s.: Das sind ja nur die Spreissel-Baustellen.... die Dunkelziffer ist da noch was höher... irgendwie wird/wurde alles ziemlich gleichzeitig Fertig, kommt einem dann von Aussen wohl wie eine Grossernte vor.
 
Der Rumpf schaut gut aus, nur wandert leider auch das gewicht nach hinten? oder er wird leichter als der kohlestab :D
Würd vor allem auch leicht komisch an der MiniFläche ausschauen - der ist schon was über einen Meter lang ;) Aber vielleicht kännt man das HLW für nen Hangrocker auf den Minirumpf spannen ... hm mal probiern ;)
 

Schmidie

Vereinsmitglied
Hallo zusammen

So, der Prototyp fliegt. Mehr war bei dem Wind und Mistwetter heute nicht feststellbar. War doch deutlich windiger als gedacht. 140gr Flieger sind da nicht mehr so gut unterwegs :)

Erster Eindruck ist gut, lässt sich gut werfen (ich bin ein sehr ungeübter Werfer) und ist auch erstaunlich stabil. Jetzt ist warten auf etwas weniger Wind angesagt, dann kann man die FEinheiten noch erfliegen.

Zur Nase/D-Box. Die wird mit einem Balsahobel etwas vorgehobelt, dann kommt DDs geniale Schleifhilfe zum Einsatz. Da wird Schleifpapier eingeklebt und die Nase ins Profil geschliffen. Das dauert pro Seite selbst für einen ungeübten max. 15 Minuten. Das Ergebnis ist sehr gut.

20140211_115232_small.jpg
 
Oben Unten