schmaler als 18mm, bei 100 Watt

ufisch

User
Für die Motorisierung eines Seglers suche ich einen E-Motor (was auch sonst :rolleyes: ).
Der Motor sollte zwischen 70 und 100 Watt abgeben und (jetzt kommt's) nicht breiter als 18mm im Einbau sein. In der Höhe habe ich dann mehr Platz, es wäre auch eine Getriebevariante möglich.
Also ein Speed 280 wäre z.B. schon erheblich zu "fett" für den Rumpf.
Noch ein paar Daten zum Segler: F1A - Modell, 190cm Spannweite, 33dm² Fläche, Gewicht ohne Akku, Regler und Motor 410g.

Das Kleinste, was ich bis dato gefunden habe sind die 20er Hacker - Motoren, aber die sind mir eigentlich auch noch zu dick.

Wer hat einen Tipp für mich?
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Ufisch,

18 mm Breite und 70 bis 100 Watt, das wird schwierig. Eine einfache Milchmädchenrechnung:
18mm - Welle 3mm = 15 mm : 2 = 7,5 mm je Seite für Gehäuse, Rückschluß, Stator und Wicklung
Und dann diese Leistung? Möglich wäre evtl. ein Selbstbau-Brushless Innenläufer. Aber das müßte man mal durchrechnen (lassen :rolleyes: ), denn die Leistung wird man nur über einen langen Anker schaffen. Und ein Getriebe muss auch noch dran. Und gut bauen müsste man auch noch.

Wenn Du nicht solch ein Experiment wagen willst, wird wohl der B 20 passen müssen. Gfk ist ja eingermaßen flexibel ;)

Muss der Antrieb nur in der Rumpfspitze 18 mm breit sein? Oder würde es genügen, wenn das Getriebe diese/n Breite/Durchmesser hätte und der dahinterliegende Motor könnte einen größeren Durchmesser haben, weil der Rumpf breiter wird?

[ 13. November 2003, 09:27: Beitrag editiert von: Claus Eckert ]
 

ufisch

User
Ich suche ja auch immer die Herausforderung. ;)

Der Rumpf ist ein typischer F1A - Rumpf in Holzbauweise, flach wie eine Flunder und eigentlich nur 15mm dick. Wegen des ursprünglich vorgesehen Einbau eines mechanischen Zeitschalters ist er schon auf 18mm aufgedickt. Ich werde dann wohl doch auf 21mm aufdicken müssen (20mm Motor + 2x 0,5mm Sperrholz). Sieht dann etwas nach schwangerer Auster aus, aber mir ist da wohl nicht zu helfen.

Einen Innenläufer selber zu bauen, dürfte für mich schwierig werden, da meine Kenntnisse in Elektronik gerade mal zum Wechseln der Batterien bei einer Taschenlampe reichen. :rolleyes:
 

ufisch

User
Da ist mir doch beim Bier noch eine etwas abwegige Idee gekommen.

Ich kann den Motor ja auch quer zur Flugrichtung einbauen, dann hätte ich ca. 10mm Motorlänge bei 5cm Durchmesser und müßte nur ein Winkelgetreibe verwenden. Werden nicht solche Motoren aus PC-Hardware(Festplatten, CDROM-Laufwerken) gebaut?
 

MiGli

User
Hallo,
ja das sind Streamermotoren, such einfach mal nach Conrad- oder Ditto-motor...
Aber ehrlich gesagt wird das bei 10 mm Höhe und Winkelgetriebe auch schon wieder sehr eng.
Vom Wirkungsgrad nicht zu reden.

Grüße,
Micha
 

MiGli

User
Das IST ein umgebauter Conrad!
Kostete mal 2,20 ?... leider nicht mehr erhältlich, weil irgend so ein "Geschäftsmann" meinte er müsse alle auf einmal aufkaufen und für teuer Geld... :mad:

Die Dittos sind den Conrads ähnlich und die sind auf Ebay, etc. noch erhältlich.

EDIT: Wieso macht die Forumsoftware aus einem Eurozeichen, ein Fragezeichen?

Grüße,
Micha

[ 14. November 2003, 12:40: Beitrag editiert von: MiGli ]
 

ufisch

User
Der Listenpreis liegt bei 59,- €.

Viel Platz habe ich bestimmt nicht und der Aufwand mit dem Getriebe wird auch nicht ganz ohne sein, wobei sich dann gleich die Frage nach passenden Zahnrädern stellt, da das Sortiment von Conrad dafür ungeeignet ist.
 
Hallo ufisch,

wie wäre es mit dem normalen Yellow BL Antrieb??
Der hate genau 18mm Durchmesser, Du kanns ihn mit Getriebe 11,8:1 einsetzen, oder aber im Direkantrieb! (Der Motor hat beides!) Auf der einen Seite befindet sich das Getriebe, auf der Anderen, eine Antriebswelle!) Du kannst ihn Dir hier ansehen. Der Motor ist bis 75 Watt belastbar und der kleinste und leichteste BL den ich kenne!

Grüße

Christoph
 

ufisch

User
Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil :rolleyes: soll heißen: Ich war schon ein paar mal auf der Seite von Yellow, aber den Motor habe ich bis jetzt nicht für voll genommen.

Damit dürfte sich mein Problem dann lösen lassen, muß nur noch eine Bank ausrauben oder auf den Weihnachtsmann warten und dann kanns losgehen. ;)
 

MiGli

User
@Frank,
da Du ja anscheinend mehr weißt, klär uns doch bitte auf, sonst ist Dein Post auch nicht viel wert...

Ich weiß nur das die Motoren "von Heute auf Morgen" schlagartig ausverkauft waren und vorher noch ein großer Posten vorhanden war.
Haben mehrere große Posten eingekauft?
Oder woher kommen jetzt die "Rohlinge" für die Motoren diverser Anbieter?
Irgendjemand muß also gehammstert haben, oder?

Grüße,
Micha
 
Ich weiss zumindest soviel , das der "Geschäftsmann" , der im Nachbaruniversum (RC-line) beschuldigt wurde , alle gekauft zu haben, def. nur 30 Stück hatte.
Es gab auch nie 3000 Stück bei Conrad, sonst hätt ich sie hier liegen. :D
Gruß frank
 
Oben Unten