Schneller Epp nuri

AHG

User
Was ist denn der schnellsete zu kaufende epp nuri? sind bretter schnell als nuris? Ich bin auf der such nach einem nuri oder brett das bei wind richtig abgeht.
 

AHG

User
hab mich schon mal auf epp-fun.de umgeguckt aber es wuerde mich intresieren welche bretter oder nuris die wirklich schnellsten sind, ist das frettchen schneller als das d'sing ding?
 

Peter K

Vereinsmitglied
Der Skunk ist auf jeden Fall schneller als das Frettchen. Doch ob er das wirklich DAS allerschnellste EPP-Modell ist, bleibt abzuwarten ... dazu muss er im DS über 170mph (über 270km/h) erreichen. Dabei hab ich weniger Angst, dass er zu langsam ist, sondern eher, dass es ihn dabei zerreisst - so wie das Frettchen, als wir gerade dabei waren, den DS-Rekord seiner Klasse zu knacken :mad:
 
Hallo,

da gibts noch den Moth, Halfpipe und den M60 von

http://www.northcountyflyingmachines.com/

Hab den M60 im Rohbau zu Hause liegen. Top verarbeitung. Ein paar Stunden Arbeit noch, dann gehts zum Erstflug. (kanns kaum mehr erwarten

Gewicht ohne Balast: ca. 750 gr
Balast gibts zusätzlich zu kaufen: über 400 gr.

Auf der Hp gibt es viele Fotos und Videos auch von DS, einfach mal reinschaun.

Kosten halten sich auch in Grenzen. Ich hab im Winter ca. 120,-- Euro bezahlt (Modell, Balastsatz und Frachtkosten) Wobei der Bausatz wirklich top ist.

Lieferung ging sehr schnell: knapp 10 Tage

Ist sicher ne überlegung wert.

Gruß
Jochen
 
Hallo,

die Fläche sind nur aus dem Karton heraus NOCH geteilt.

Die beiden Flächenhälften werden wie gewohnt bei den epp-Modellen im Epoxy verklebt. Beim Bausatz sind insge. 3 Kohleholme dabei. 1er im hinterenBereich der Fläche und 2 (diese werden dann mittig mit einem kurzen Rohrstück verbunden) im vorderen Bereich nähe Schwerpunkt. Bei mir kam dann zusätzlich gleich vor dem vordersten Holm noch das Balastrohr. (länge geschätzt ca. 30 cm) das ergibt noch mal eine enorme Biegefestigkeit in der Mitte. Also alles in allem ist die Fläche für den harten Einsatz sicher mehr als ausreichen.

Die Fläche wird dann nach fertigstellung der Bespannung in den ebenfalls fertig bespannten Rumpf eingeklebt.

Das Materiall ist ein sehr festen EPP. Fester als ich von bisherigen Zagi usw. gewohnt war. Schneideqaulität echt top.

Selbst der Rumpf ist schon mit einem durchgehenden Loch versehen in das ein Kohlerohr eingeklebt wird. Da biegt sich auch beim Rumpf nichts mehr durch.

Bislang bin ich mit dem Bausatz echt zufrieden. Und wie schon geschrieben, den Erstflug gibts bald, dann hoffentlich bei ordentlich Wind!!!

Gruß an alle und nen schönen Nachmittag noch.

Jochen
 
Guckst Du hier:
http://www.extremflug.de/seite071.htm

Wennste das Teil noch mit MH64 innen auf MH60 aussen baust mit nem ordentlichen Holm drin (bitte nicht fragen, sondern lesen) haste ein Teil mit dem Du so ziemlich alles was Zagi und Co heisst zersägst....

Gruß
Mike
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten